fbpx
Wikipedia

Wikidata

Wikidata ist eine frei bearbeitbare Wissensdatenbank, die unter anderem das Ziel hat, Wikipedia zu unterstützen. Das Projekt wurde von Wikimedia Deutschland gestartet und stellt als gemeinsame Quelle bestimmte Datentypen für Wikimedia-Projekte bereit, zum Beispiel Geburtsdaten oder sonstige allgemeingültige Daten, die in allen Artikeln der Wikimedia-Projekte verwendet werden können.

Wikidata
Die freie Wissensdatenbank, die jeder bearbeiten kann
Wikiprojekt zur Zentralisierung von Daten und Fakten
Sprachen mehrsprachig
Betreiber Wikimedia Foundation
Registrierung optional
Online 29. Okt. 2012
www.wikidata.org

Seit dem Start 2012 verzeichnet Wikidata ein vergleichsweise starkes Wachstum an Inhaltsseiten; mittlerweile sind rund 90 Millionen Datenobjekte vorhanden (Stand September 2020).

Die Angaben in Wikidata stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC0 1.0 Universal (CC0 1.0) Public Domain Dedication. Dadurch können die Daten ohne Angabe eines Urhebers frei verwendet werden. Alle anderen Namensräume stehen unter der Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz (CC BY-SA 3.0).

Inhaltsverzeichnis

Aufbau einer Wikidata-Aussage

Der Hauptnamensraum der Wikidata ist eine Sammlung von Objekten (bezeichnet mit dem Präfix „Q“ und einer direkt darauf folgenden Zahl). Die Objekte wiederum bestehen aus beliebig vielen Aussagen und Behauptungen (bezeichnet mit dem Präfix „P“ fürenglischproperty und einer Zahl). Diese Eigenschaften können mit Qualifikatoren (ebenfalls mit dem Präfix „P“ bezeichnet) weiter präzisiert werden. Durch Quellen belegte Behauptungen werden Aussagen genannt. Im Zuge der Integration des Wikipedia-Schwesterprojekts Wiktionary, das ein mehrsprachiges Wörterbuch erarbeitet, wurde die Möglichkeit geschaffen, auch Lexeme direkt in Wikidata als Datenobjekte anzulegen.

Wikidata wird, wie alle Projekte der Wikimedia Foundation, auf der Basis von MediaWiki betrieben, das um Komponenten mit dem Namen Wikibase erweitert werden musste, um mit strukturierten Daten umgehen zu können. Wikibase besteht aus dem Wikibase Repository, in dem die Daten abgelegt und verwaltet werden, und dem dazugehörigen Wikibase Client, mit dem man auf das Repositorium zugreifen kann.

Wikidata ermöglicht beispielsweise die Pflege von Normdaten an einem zentralen Ort, wie etwa den Library of Congress Authorities (LCAuth), die von Wikimedia-Projekten, insbesondere von Wikipedia, benutzt werden. Genauso können Daten zu Programm-Versionen einmalig in Wikidata statt auf vielen Projekten individuell bearbeitet werden, was vor allem für kleinere Projekte eine erhebliche Arbeitsentlastung bedeutet.

Entwicklung der Datenobjektzahlen auf Wikidata
Beispiel einer Liste von US-Präsidenten mit Ehepartnern in der Darstellung als Graph.
Wikidata Abfragedienst mit SPARQL Beispiel unter query.Wikidata.org

Wikidata war das erste neue Projekt der Wikimedia Foundation seit 2006. Das Projekt Wikidata wurde erstmals im September 2004 von Erik Möller vorgeschlagen. Magnus Manske implementierte kurz darauf einen ersten Prototyp, der die grundsätzliche Machbarkeit des Projekts demonstrierte. Die eigentliche Umsetzung begann schließlich im April 2012 und wurde durch Spenden von Paul Allens Allen Institute for Artificial Intelligence, der Gordon and Betty Moore Foundation und Google Inc. mit insgesamt 1,3 Millionen Euro finanziert. Die Finanzierung durch Spenden lief offiziell bis zum Frühjahr 2013; für den Zeitraum danach plante Wikimedia Deutschland, eine Anschlussfinanzierung zu finden.

Von großem Einfluss auf die Entwicklung von Wikidata war die Semantic MediaWiki von Markus Krötzsch und Denny Vrandečić, die beide an Wikidata mitarbeiten (Vrandečić war 2012 Projektleiter von Wikidata bei Wikimedia Deutschland).

Am 15. Dezember 2012 wurde das einmillionste Datenobjekt eingetragen.

Der inzwischen abgeschlossene Projektplan sah drei Phasen vor:

  • Phase 1 begann am 30. Oktober 2012 mit dem offiziellen Start von Wikidata und seiner Freigabe für die Bearbeitung. Zunächst wurden die in den einzelnen Wikipedias lokal im Wikitext gespeicherten Sprachlinks in Wikidata zu Datenobjekten (englisch Items) zentral zusammengeführt und mit Bezeichnungen und Beschreibungen versehen. Bei diesen Aufgaben wurden vor allem automatische Computerskripte (auch bekannt als Bots) eingesetzt. Anfangs konnten nur Sprachlinks eingefügt werden. Ab dem 14. Januar 2013 waren diese in der ungarischsprachigen Wikipedia verfügbar, am 30. Januar 2013 wurden sie in der hebräischen und der italienischen und am 13. Februar in der englischsprachigen Wikipedia freigeschaltet und seit 6. März 2013 sind sie in allen Sprachversionen verfügbar.
  • Am 4. Februar 2013 ging die „Phase 2“ mit noch limitiertem Funktionsumfang in Betrieb. Hier wurden Aussagen zu Datenobjekten hinzugefügt (Beispiel Marie Curie: GeburtsortWarschau). Diese Informationen wurden zum Teil automatisiert aus Wikipedia-Infoboxen und -Kategorien übertragen. Ziel ist es, Informationen auf Infoboxen in den Wikipedia-Sprachversionen zentral in Wikidata zu speichern und diese bei Bedarf in Wikipedia zu verwenden. Am 27. März 2013 wurde in den ersten elf Wikipedia-Sprachversionen die Unterstützung für Phase 2 aktiviert. Am 23. April zogen die restlichen Wikipedias nach, darunter auch die deutschsprachige Wikipedia.
  • Seit Phase 3 ist es möglich, automatisiert Listen mit Daten aus Wikidata zu erstellen. Zu den manuell erstellten und gewarteten Tabellen und Listen innerhalb der Wikipedia gibt es seither zahlreiche Möglichkeiten Listen automatisiert erstellen zu lassen.

Im Jahr 2013 spendete IBM das Preisgeld des Feigenbaum-Preises 2013 für das Watson-Projekt an die Wikimedia Foundation und namentlich Wikidata, weil die Wikipedia einen großen Beitrag zum Erfolg des Projektes geleistet habe und Wikidata es sich zum Ziel gesetzt habe, Menschen wie Maschinen leichteren Zugang zu Wissen zu verschaffen.

Ende 2014 gab Google bekannt, die eigene Faktendatenbank Freebase im Jahr 2015 zugunsten des Wikidata-Projektes zu schließen. Um Daten einfacher nach Wikidata übernehmen zu können, wurde ein Importtool bereitgestellt. Bis Mitte 2019 sind aber von etwa 10 Millionen Datensätzen nur etwa 528.000 bzw. weniger als fünf Prozent in Wikidata übernommen worden.

Ab dem Oktober 2016 wurde der offizielle Abfragedienst bereitgestellt, der die Ausführung von SPARQL-Abfragen ermöglicht.

Eine Umfrage, die der Bibliotheks-Dienstleister OCLC im Jahr 2018 durchgeführt hatte, ergab, dass Wikidata unter den Linked-Data-Projekten, aus denen Daten in eigene Angebote übernommen wurden, mit 41 % der Befragten den Platz fünf einnahm – vor WorldCat und ISNI, aber deutlich nach der Library of Congress und VIAF. Im Vergleich zu 2015 sei Wikidata vor allem für Bibliotheken, Museen und Archive bedeutsamer geworden.

Im Mai 2019 wurde bekannt, dass die Library of Congress Daten aus Wikidata in ihre Normdaten integrieren werde.

Insbesondere in der Anfangszeit von Wikidata wurde kritisiert, dass eine Lizenz ohne Copyleft verwendet wird. Auch die Qualität des Datenbestands von Wikidata stand wiederholt in der Kritik. Eine vergleichende Untersuchung der Datenqualität von DBpedia, Freebase, OpenCyc, Wikidata und YAGO kam im November 2017 zu dem Ergebnis, keine der genannten Knowledge Graphs eigne sich für alle denkbaren Zwecke.

Im Juli 2015 stellten Bachelorstudenten des Hasso-Plattner-Instituts der Universität Potsdam ein Projekt vor, das „Vollständigkeit und Korrektheit der Daten des rasant wachsenden Datenbestands sicherstellen“ soll. Zur Konsistenzprüfung hinzugezogen werden dazu unter anderem Daten der Deutschen Nationalbibliothek und der Internet Movie Database.

Das Logo stammt von Arun Ganesh und wurde im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählt. Der stilisierte Barcode bildet zugleich das Wort „Wiki“ in Morsezeichen und in den Farben der Wikimedia-Projekte ab.

Commons: Wikidata – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Special:Statistics. In: Wikidata. Abgerufen am 12. September 2019.
  2. Wikidata:Datenbank-Download. In: wikidata.org. Abgerufen am 9. September 2016.
  3. Wikidata:Glossar. In: www.wikidata.org. Abgerufen am 9. September 2016.
  4. Wikibase — Home. Abgerufen am 3. Dezember 2018.
  5. Matthew Roth: The Wikipedia data revolution. In: Wikimedia Blog. 30. März 2012, abgerufen am 9. September 2016 (englisch).
  6. Erik Möller: Die heimliche Medienrevolution – Wie Weblogs, Wikis und freie Software die Welt verändern. 1. Auflage. Heise Zeitschriften Verlag, Hannover 2005, ISBN 3-936931-16-X,S.189, 196ff. (medienrevolution.dpunkt.de [PDF;3,0MB]).
  7. Boonsri Dickinson: Paul Allen Invests In A Massive Project To Make Wikipedia Better. In: Business Insider. 30. März 2012, abgerufen am 9. September 2016 (englisch).
  8. Sarah Perez: Wikipedia’s Next Big Thing: Wikidata, A Machine-Readable, User-Editable Database Funded By Google, Paul Allen And Others. In: TechCrunch. 30. März 2012, abgerufen am 9. September 2016 (englisch).
  9. Torsten Kleinz: Wikidata: Daten-Fundus für Wikipedia eröffnet. In: heise online. 31. Oktober 2012, abgerufen am 9. September 2016.
  10. Lydia Pintscher, Das Wikidata-Team, Blog wikimedia.de, 4. April 2012
  11. Lydia Pintscher: Erste Schritte von Wikidata in der ungarischen Wikipedia. In: Wikimedia Deutschland Blog. 14. Januar 2013, abgerufen am 14. Januar 2013.
  12. Lydia Pintscher: Wikidata kommt in die nächsten zwei Wikipedien. In: Wikimedia Deutschland Blog. 30. Januar 2013, abgerufen am 31. Januar 2013.
  13. Lydia Pintscher: Wikidata auf der englischen Wikipedia. In: Wikimedia Deutschland Blog. 13. Februar 2013, abgerufen am 7. März 2013.
  14. Lydia Pintscher: Wikidata jetzt auf allen Wikipedien. In: Wikimedia Deutschland Blog. 6. März 2013, abgerufen am 7. März 2013.
  15. Lydia Pintscher: Wikidata auf der ganzen Welt. Wikimedia Deutschland, 24. April 2013, abgerufen am 28. April 2013.
  16. Matthew Roth: IBM Research donates AAAI Feigenbaum Prize for Watson to the Wikimedia Foundation. In: Wikimedia Foundation Blog. 16. Juli 2013, abgerufen am 9. September 2016 (englisch).
  17. The Knowledge Graph team at Google: When we publicly launched Freebase back in 2007, we thought of it as a… In: Google+. 16. Dezember 2014, abgerufen am 9. September 2016 (englisch).
  18. Wikidata:Primary sources tool. Abgerufen am 3. Februar 2017.
  19. Thomas Pellissier Tanon, Denny Vrandečić, Sebastian Schaffert, Thomas Steiner, Lydia Pintscher: From Freebase to Wikidata: The Great Migration. In: Proceedings of the 25th International Conference on World Wide Web - WWW '16. ACM Press, Montréal, Québec, Canada 2016, ISBN 978-1-4503-4143-1,S.1419–1428, doi:10.1145/2872427.2874809 (acm.org [abgerufen am 27. September 2019] auch frei abrufbar.).
  20. Marco Fossati: (Wikidata) Google's stake in Wikidata and Wikipedia. In: Mailingliste Wikidata-l. 27. September 2019, abgerufen am 27. September 2019 (englisch).
  21. Sebastian Hellmann: (Wikidata) Google's stake in Wikidata and Wikipedia. In: Mailingliste Wikidata-l. 27. September 2019, abgerufen am 27. September 2019 (englisch).
  22. Wikidata Query Service. Abgerufen am 5. November 2018 (englisch).
  23. Karen Smith-Yoshimura: Analysis of 2018 International Linked Data Survey for Implementers. In: Code4Lib Journal.Band42, 8. November 2018, ISSN 1940-5758 (code4lib.org).
  24. Meghan Ferriter, Matt Miller: Integrating Wikidata at the Library of Congress. In: The Signal. Library of Congress, 22. Mai 2019, abgerufen am 9. Juni 2019 (englisch).
  25. Alexrk2: Is CC the right license for data? In: meta.wikimedia.org. 1. April 2012, abgerufen am 9. September 2016 (englisch).
  26. Andreas Kolbe: Unsourced, unreliable, and in your face forever: Wikidata, the future of online nonsense, The Register, 8. Dezember 2015.
  27. Michael Färber, Frederic Bartscherer, Carsten Menne, Achim Rettinger: Linked data quality of DBpedia, Freebase, OpenCyc, Wikidata, and YAGO. In: Semantic Web.Band9,Nr.1, 30. November 2017,S.77–129, doi:10.3233/SW-170275 (medra.org [abgerufen am 27. September 2019] es gibt eine frei zugängliche Fassung.).
  28. HPI-Studenten sorgen für Qualitätssicherung in Wikidata. Hasso-Plattner-Institut, 7. Dezember 2015, abgerufen am 9. September 2016.
  29. Felix Naumann, Anja Jentzsch: Wikidata Quality. Hasso-Plattner-Institut, 24. August 2016, abgerufen am 9. September 2016.
  30. https://blog.wikimedia.de/2012/07/13/und-der-gewinner-ist/

Wikidata
wikidata, freie, datenbank, wikimedia, foundation, gehostet, freiwilligen, bearbeitet, wird, sprache, beobachten, bearbeiten, eine, frei, bearbeitbare, wissensdatenbank, unter, anderem, ziel, wikipedia, unterstützen, projekt, wurde, wikimedia, deutschland, ges. Wikidata freie Datenbank die von der Wikimedia Foundation gehostet und von Freiwilligen bearbeitet wird Sprache Beobachten Bearbeiten Wikidata ist eine frei bearbeitbare Wissensdatenbank die unter anderem das Ziel hat Wikipedia zu unterstutzen Das Projekt wurde von Wikimedia Deutschland gestartet und stellt als gemeinsame Quelle bestimmte Datentypen fur Wikimedia Projekte bereit zum Beispiel Geburtsdaten oder sonstige allgemeingultige Daten die in allen Artikeln der Wikimedia Projekte verwendet werden konnen WikidataDie freie Wissensdatenbank die jeder bearbeiten kannWikiprojekt zur Zentralisierung von Daten und FaktenSprachen mehrsprachigBetreiber Wikimedia FoundationRegistrierung optionalOnline 29 Okt 2012www wikidata org Seit dem Start 2012 verzeichnet Wikidata ein vergleichsweise starkes Wachstum an Inhaltsseiten mittlerweile sind rund 90 Millionen Datenobjekte vorhanden Stand September 2020 1 Die Angaben in Wikidata stehen unter der Creative Commons Lizenz CC0 1 0 Universal CC0 1 0 Public Domain Dedication Dadurch konnen die Daten ohne Angabe eines Urhebers frei verwendet werden Alle anderen Namensraume stehen unter der Creative Commons Attribution Share Alike Lizenz CC BY SA 3 0 2 Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 2 Geschichte 3 Verbreitung 4 Kritik 5 Sonstiges 6 Literatur 7 Weblinks 8 EinzelnachweiseAufbau Bearbeiten Aufbau einer Wikidata Aussage Der Hauptnamensraum der Wikidata ist eine Sammlung von Objekten bezeichnet mit dem Prafix Q und einer direkt darauf folgenden Zahl Die Objekte wiederum bestehen aus beliebig vielen Aussagen und Behauptungen bezeichnet mit dem Prafix P fur englisch property und einer Zahl Diese Eigenschaften konnen mit Qualifikatoren ebenfalls mit dem Prafix P bezeichnet weiter prazisiert werden Durch Quellen belegte Behauptungen werden Aussagen genannt 3 Im Zuge der Integration des Wikipedia Schwesterprojekts Wiktionary das ein mehrsprachiges Worterbuch erarbeitet wurde die Moglichkeit geschaffen auch Lexeme direkt in Wikidata als Datenobjekte anzulegen Wikidata wird wie alle Projekte der Wikimedia Foundation auf der Basis von MediaWiki betrieben das um Komponenten mit dem Namen Wikibase erweitert werden musste um mit strukturierten Daten umgehen zu konnen Wikibase besteht aus dem Wikibase Repository in dem die Daten abgelegt und verwaltet werden und dem dazugehorigen Wikibase Client mit dem man auf das Repositorium zugreifen kann 4 Wikidata ermoglicht beispielsweise die Pflege von Normdaten an einem zentralen Ort wie etwa den Library of Congress Authorities LCAuth die von Wikimedia Projekten insbesondere von Wikipedia benutzt werden Genauso konnen Daten zu Programm Versionen einmalig in Wikidata statt auf vielen Projekten individuell bearbeitet werden was vor allem fur kleinere Projekte eine erhebliche Arbeitsentlastung bedeutet Geschichte Bearbeiten Entwicklung der Datenobjektzahlen auf Wikidata Beispiel einer Liste von US Prasidenten mit Ehepartnern in der Darstellung als Graph Wikidata Abfragedienst mit SPARQL Beispiel unter query Wikidata org Wikidata war das erste neue Projekt der Wikimedia Foundation seit 2006 5 Das Projekt Wikidata wurde erstmals im September 2004 von Erik Moller vorgeschlagen 6 Magnus Manske implementierte kurz darauf einen ersten Prototyp der die grundsatzliche Machbarkeit des Projekts demonstrierte Die eigentliche Umsetzung begann schliesslich im April 2012 und wurde durch Spenden von Paul Allens Allen Institute for Artificial Intelligence der Gordon and Betty Moore Foundation und Google Inc mit insgesamt 1 3 Millionen Euro finanziert 7 8 Die Finanzierung durch Spenden lief offiziell bis zum Fruhjahr 2013 fur den Zeitraum danach plante Wikimedia Deutschland eine Anschlussfinanzierung zu finden 9 Von grossem Einfluss auf die Entwicklung von Wikidata war die Semantic MediaWiki von Markus Krotzsch und Denny Vrandecic die beide an Wikidata mitarbeiten Vrandecic war 2012 Projektleiter von Wikidata bei Wikimedia Deutschland 10 Am 15 Dezember 2012 wurde das einmillionste Datenobjekt eingetragen Der inzwischen abgeschlossene Projektplan sah drei Phasen vor Phase 1 begann am 30 Oktober 2012 mit dem offiziellen Start von Wikidata und seiner Freigabe fur die Bearbeitung Zunachst wurden die in den einzelnen Wikipedias lokal im Wikitext gespeicherten Sprachlinks in Wikidata zu Datenobjekten englisch Items zentral zusammengefuhrt und mit Bezeichnungen und Beschreibungen versehen Bei diesen Aufgaben wurden vor allem automatische Computerskripte auch bekannt als Bots eingesetzt Anfangs konnten nur Sprachlinks eingefugt werden Ab dem 14 Januar 2013 waren diese in der ungarischsprachigen Wikipedia verfugbar 11 am 30 Januar 2013 wurden sie in der hebraischen und der italienischen 12 und am 13 Februar in der englischsprachigen Wikipedia freigeschaltet 13 und seit 6 Marz 2013 sind sie in allen Sprachversionen verfugbar 14 Am 4 Februar 2013 ging die Phase 2 mit noch limitiertem Funktionsumfang in Betrieb Hier wurden Aussagen zu Datenobjekten hinzugefugt Beispiel Marie Curie Geburtsort Warschau Diese Informationen wurden zum Teil automatisiert aus Wikipedia Infoboxen und Kategorien ubertragen Ziel ist es Informationen auf Infoboxen in den Wikipedia Sprachversionen zentral in Wikidata zu speichern und diese bei Bedarf in Wikipedia zu verwenden Am 27 Marz 2013 wurde in den ersten elf Wikipedia Sprachversionen die Unterstutzung fur Phase 2 aktiviert Am 23 April zogen die restlichen Wikipedias nach darunter auch die deutschsprachige Wikipedia 15 Seit Phase 3 ist es moglich automatisiert Listen mit Daten aus Wikidata zu erstellen Zu den manuell erstellten und gewarteten Tabellen und Listen innerhalb der Wikipedia gibt es seither zahlreiche Moglichkeiten Listen automatisiert erstellen zu lassen Im Jahr 2013 spendete IBM das Preisgeld des Feigenbaum Preises 2013 fur das Watson Projekt an die Wikimedia Foundation und namentlich Wikidata weil die Wikipedia einen grossen Beitrag zum Erfolg des Projektes geleistet habe und Wikidata es sich zum Ziel gesetzt habe Menschen wie Maschinen leichteren Zugang zu Wissen zu verschaffen 16 Ende 2014 gab Google bekannt die eigene Faktendatenbank Freebase im Jahr 2015 zugunsten des Wikidata Projektes zu schliessen Um Daten einfacher nach Wikidata ubernehmen zu konnen wurde ein Importtool bereitgestellt 17 18 19 Bis Mitte 2019 sind aber von etwa 10 Millionen Datensatzen nur etwa 528 000 bzw weniger als funf Prozent in Wikidata ubernommen worden 20 21 Ab dem Oktober 2016 wurde der offizielle Abfragedienst bereitgestellt der die Ausfuhrung von SPARQL Abfragen ermoglicht 22 Verbreitung BearbeitenEine Umfrage die der Bibliotheks Dienstleister OCLC im Jahr 2018 durchgefuhrt hatte ergab dass Wikidata unter den Linked Data Projekten aus denen Daten in eigene Angebote ubernommen wurden mit 41 der Befragten den Platz funf einnahm vor WorldCat und ISNI aber deutlich nach der Library of Congress und VIAF Im Vergleich zu 2015 sei Wikidata vor allem fur Bibliotheken Museen und Archive bedeutsamer geworden 23 Im Mai 2019 wurde bekannt dass die Library of Congress Daten aus Wikidata in ihre Normdaten integrieren werde 24 Kritik BearbeitenInsbesondere in der Anfangszeit von Wikidata wurde kritisiert dass eine Lizenz ohne Copyleft verwendet wird 25 26 Auch die Qualitat des Datenbestands von Wikidata stand wiederholt in der Kritik Eine vergleichende Untersuchung der Datenqualitat von DBpedia Freebase OpenCyc Wikidata und YAGO kam im November 2017 zu dem Ergebnis keine der genannten Knowledge Graphs eigne sich fur alle denkbaren Zwecke 27 Sonstiges BearbeitenIm Juli 2015 stellten Bachelorstudenten des Hasso Plattner Instituts der Universitat Potsdam ein Projekt vor das Vollstandigkeit und Korrektheit der Daten des rasant wachsenden Datenbestands sicherstellen soll Zur Konsistenzprufung hinzugezogen werden dazu unter anderem Daten der Deutschen Nationalbibliothek 28 und der Internet Movie Database 29 Das Logo stammt von Arun Ganesh und wurde im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewahlt Der stilisierte Barcode bildet zugleich das Wort Wiki in Morsezeichen und in den Farben der Wikimedia Projekte ab 30 Literatur BearbeitenARL Task Force on Wikimedia and Linked Open Data ARL White Paper on Wikidata Opportunities and Recommendations Hrsg Association of Research Libraries 18 April 2019 englisch arl org Christian Erlinger Jens Bemme Die Datenlaube der Gartenlaube Mit Wikidata Die Gartenlaube in Wikisource strukturiert erschliessen ein Werkstattbericht In diedatenlaube github io 18 November 2019 github io Torsten Kleinz Daten Enzyklopadie Das Wikidata Projekt will die Inhalte der Wikipedia strukturieren In c t Magazin fur Computertechnik Nr 9 2013 S 76 79 online kostenpflichtig Marcal Mora Cantallops Salvador Sanchez Alonso Elena Garcia Barriocanal A systematic literature review on Wikidata In Data Technologies and Applications Band 53 Nr 3 1 Juli 2019 ISSN 2514 9288 S 250 268 doi 10 1108 DTA 12 2018 0110 emerald com abgerufen am 14 August 2020 Claudia Muller Birn Benjamin Karran Janette Lehmann Markus Luczak Rosch Peer production system or collaborative ontology engineering effort What is Wikidata In Proceedings of the 11th International Symposium on Open Collaboration ACM 2015 doi 10 1145 2788993 2789836 Joachim Neubert Warum spenden wir Daten an Wikidata In ABI Technik Band 40 Nr 2 1 Mai 2020 ISSN 2191 4664 S 209 209 doi 10 1515 abitech 2020 2013 degruyter com abgerufen am 4 Mai 2020 Adrian Pohl Was ist Wikidata und wie kann es die bibliothekarische Arbeit unterstutzen In ABI Technik Band 38 Nr 2 4 Juli 2018 ISSN 2191 4664 S 208 208 doi 10 1515 abitech 2018 2013 degruyter com abgerufen am 21 Juli 2018 Open Access im Blog d Verf Houcemeddine Turki Thomas Shafee Mohamed Ali Hadj Taieb Mohamed Ben Aouicha Denny Vrandecic Wikidata A large scale collaborative ontological medical database In Journal of Biomedical Informatics 1 September 2019 S 103292 doi 10 1016 j jbi 2019 103292 elsevier com abgerufen am 25 September 2019 auch verfugbar auf Zenodo fur den privaten Gebrauch Jakob Voss u a Normdaten in Wikidata 2014 ISBN 978 1 291 85658 3 Denny Vrandecic Markus Krotzsch Wikidata A Free Collaborative Knowledge Base In Communications of the ACM Band 57 Nr 10 2014 S 78 85 Denny Vrandecic Toward an Abstract Wikipedia In Proceedings of the 31st International Workshop on Description Logics co located with 16th International Conference on Principles of Knowledge Representation and Reasoning KR 2018 Vol 2211 3 Tempe Arizona US 2018 Wikidata Die freie Wissensdatenbank die jeder bearbeiten kann Der Leitfaden fur alle die dabei helfen mochten die Welt gemeinsam in offenen und strukturierten Daten zu beschreiben Wikimedia Deutschland 2019 abgerufen am 9 August 2019 Redaktion Nicolas Ruck Layout und Design Valerie Schandl Weblinks Bearbeiten Commons Wikidata Sammlung von Bildern Videos und Audiodateien Hauptseite von Wikidata Projektseite auf dem Meta Wiki der Wikimedia Foundation Wikipedia Wikidata weitere Informationen in der Projektdokumentation der deutschsprachigen Wikipedia Pressestimmen zu Wikidata auf Englisch Reportcard Wikidata WMF stats wikimedia org Videos Vortrage der WikidataCon auf media ccc de Podcasts CRE205 Wikidata Tim Pritlove im Gesprach mit Jens Ohlig im Podcast CRE Between the Brackets Yaron Koren im Gesprach mit Denny Vrandecic Wikidata Query Service Tutorial zum Erlernen von SPARQL Abfragen auf Wikidata englisch Einzelnachweise Bearbeiten Special Statistics In Wikidata Abgerufen am 12 September 2019 Wikidata Datenbank Download In wikidata org Abgerufen am 9 September 2016 Wikidata Glossar In www wikidata org Abgerufen am 9 September 2016 Wikibase Home Abgerufen am 3 Dezember 2018 Matthew Roth The Wikipedia data revolution In Wikimedia Blog 30 Marz 2012 abgerufen am 9 September 2016 englisch Erik Moller Die heimliche Medienrevolution Wie Weblogs Wikis und freie Software die Welt verandern 1 Auflage Heise Zeitschriften Verlag Hannover 2005 ISBN 3 936931 16 X S 189 196 ff medienrevolution dpunkt de PDF 3 0 MB Boonsri Dickinson Paul Allen Invests In A Massive Project To Make Wikipedia Better In Business Insider 30 Marz 2012 abgerufen am 9 September 2016 englisch Sarah Perez Wikipedia s Next Big Thing Wikidata A Machine Readable User Editable Database Funded By Google Paul Allen And Others In TechCrunch 30 Marz 2012 abgerufen am 9 September 2016 englisch Torsten Kleinz Wikidata Daten Fundus fur Wikipedia eroffnet In heise online 31 Oktober 2012 abgerufen am 9 September 2016 Lydia Pintscher Das Wikidata Team Blog wikimedia de 4 April 2012 Lydia Pintscher Erste Schritte von Wikidata in der ungarischen Wikipedia In Wikimedia Deutschland Blog 14 Januar 2013 abgerufen am 14 Januar 2013 Lydia Pintscher Wikidata kommt in die nachsten zwei Wikipedien In Wikimedia Deutschland Blog 30 Januar 2013 abgerufen am 31 Januar 2013 Lydia Pintscher Wikidata auf der englischen Wikipedia In Wikimedia Deutschland Blog 13 Februar 2013 abgerufen am 7 Marz 2013 Lydia Pintscher Wikidata jetzt auf allen Wikipedien In Wikimedia Deutschland Blog 6 Marz 2013 abgerufen am 7 Marz 2013 Lydia Pintscher Wikidata auf der ganzen Welt Wikimedia Deutschland 24 April 2013 abgerufen am 28 April 2013 Matthew Roth IBM Research donates AAAI Feigenbaum Prize for Watson to the Wikimedia Foundation In Wikimedia Foundation Blog 16 Juli 2013 abgerufen am 9 September 2016 englisch The Knowledge Graph team at Google When we publicly launched Freebase back in 2007 we thought of it as a In Google 16 Dezember 2014 abgerufen am 9 September 2016 englisch Wikidata Primary sources tool Abgerufen am 3 Februar 2017 Thomas Pellissier Tanon Denny Vrandecic Sebastian Schaffert Thomas Steiner Lydia Pintscher From Freebase to Wikidata The Great Migration In Proceedings of the 25th International Conference on World Wide Web WWW 16 ACM Press Montreal Quebec Canada 2016 ISBN 978 1 4503 4143 1 S 1419 1428 doi 10 1145 2872427 2874809 acm org abgerufen am 27 September 2019 auch frei abrufbar Marco Fossati Wikidata Google s stake in Wikidata and Wikipedia In Mailingliste Wikidata l 27 September 2019 abgerufen am 27 September 2019 englisch Sebastian Hellmann Wikidata Google s stake in Wikidata and Wikipedia In Mailingliste Wikidata l 27 September 2019 abgerufen am 27 September 2019 englisch Wikidata Query Service Abgerufen am 5 November 2018 englisch Karen Smith Yoshimura Analysis of 2018 International Linked Data Survey for Implementers In Code4Lib Journal Band 42 8 November 2018 ISSN 1940 5758 code4lib org Meghan Ferriter Matt Miller Integrating Wikidata at the Library of Congress In The Signal Library of Congress 22 Mai 2019 abgerufen am 9 Juni 2019 englisch Alexrk2 Is CC the right license for data In meta wikimedia org 1 April 2012 abgerufen am 9 September 2016 englisch Andreas Kolbe Unsourced unreliable and in your face forever Wikidata the future of online nonsense The Register 8 Dezember 2015 Michael Farber Frederic Bartscherer Carsten Menne Achim Rettinger Linked data quality of DBpedia Freebase OpenCyc Wikidata and YAGO In Semantic Web Band 9 Nr 1 30 November 2017 S 77 129 doi 10 3233 SW 170275 medra org abgerufen am 27 September 2019 es gibt eine frei zugangliche Fassung HPI Studenten sorgen fur Qualitatssicherung in Wikidata Hasso Plattner Institut 7 Dezember 2015 abgerufen am 9 September 2016 Felix Naumann Anja Jentzsch Wikidata Quality Hasso Plattner Institut 24 August 2016 abgerufen am 9 September 2016 https blog wikimedia de 2012 07 13 und der gewinner ist Wikimedia Projekte Wikibooks Wikidata Wikimedia Commons Wikinews Wikipedia Wikiquote Wikisource Wikispecies Wikiversity Wikivoyage WiktionaryAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Wikidata amp oldid 212602988, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele