fbpx
Wikipedia

Uri Rubin

Uri Rubin (geb. 1944 in Kirjat Ono, Israel) ist ein israelischer Islamwissenschaftler und Hochschullehrer.

Uri Rubin wurde 1944 in Kirjat Ono, Israel, geboren. Nach einem Erststudium der Geschichte des Mittleren Ostens und des Tanach, das er mit dem Bachelor-Grad abschloss, studierte er an der Universität Tel Aviv Arabistik bei Meir Jacob Kister und promovierte bei ihm 1975 mit einer Arbeit über Mohammed, mit besonderem Schwerpunkt auf dessen eschatologischer Gedankenwelt.

Rubin ist Professor emeritus an der Abteilung für Arabistik und Islamwissenschaft der Universität Tel Aviv. Er forscht über den frühen Islam (mit besonderem Schwerpunkt auf dem Koran), zur Koranexegese (tafsīr) und der frühislamischen Tradition (sīra und ḥadīṯ). Ziel seiner Forschungen ist die Darstellung der Weltanschauung der ersten Muslime im Vergleich zur vorislamischen Vergangenheit Dschāhilīya, unter Berücksichtigung des Korans sowie der außerkoranischen religiösen und historiographischen Literatur. Zudem forscht er über den Status Jerusalems (einschließlich des Felsendoms) in der Anfangszeit des Islams, im Vergleich zu Mekka und der Kaaba. Er hat verschiedene Werke aus dem Arabischen ins Hebräische übersetzt, seine hebräische Koranübersetzung erschien 2005. Er ist Autor und Herausgeber verschiedener Werke, sowie Mitarbeiter der Encyclopaedia of Islam und anderer fachwissenschaftlicher Werke. Er war als assistant editor mit in der Redaktionsleitung der Encyclopaedia of the Qurʾān.

Monographien

  • Uri Rubin (Hrsg.): The Life of Muḥammad. Ashgate Variorum, Aldershot 1998, ISBN 0-86078-703-6 (= The Formation of the Classical Islamic World, vol. 4).
  • Uri Rubin: The eye of the beholder, the life of Muhammad as viewed by the early Muslims, a textual analysis, Princeton, NJ : Darwin Press 1995 (Studies in late antiquity and early Islam 5), ISBN 0-87850-110-X, 22f
  • Between Bible and Qur'an: The Children of Israel and the Islamic Self-Image. Princeton, New Jersey: The Darwin Press, 1999.
  • Muhammad the Prophet and Arabia. Variorum Collected Studies Series, Ashgate, 2011.
  • The Qur’an: Hebrew translation from the Arabic, annotations, appendices and index, 600 S., Tel Aviv, 2005 (hebr.)

andere

  • "Repentance and Penance" in Jane Dammen McAuliffe (ed.): Encyclopaedia of the Qur’an. 6 Bde. Leiden 2001–2006. Bd. IV, S. 426–30.
  • "Al-Walad li-l-firāsh. On the Islamic campaign against 'zinā'" in Studia Islamica 80 (1994) 5-26.
  • Prophets and Caliphs: The Biblical Foundations of the Umayyad Authority. In: Herbert Berg (Hrsg.): Method and Theory in the Study of Islamic Origins. Brill, Leiden 2003
  • al-walad li-l-firāsh. On the islamic campaign against „zinā“. In: Studia Islamica (SI), Band 78, 1993
  • The Assassination of Kaʿb b. al-Ashraf. In: Oriens. Band 32, 1990
  • Between Arabia and the Holy Land: a Mecca-Jerusalem Axis of Sanctity. In: Jerusalem Studies in Arabic and Islam (JSAI). 34 (2008)
  • "The Ka'ba: aspects of its ritual functions and position in Pre-Isamic and early Islamic times." In: Jerusalem Studies in Arabic and Islam. 8 (1986)
  • "Ḥanīfiyya and Kaʿba. An inquiry into the Arabian pre-Islamic background of dīn Ibrāhīm" in Jerusalem Studies in Arabic and Islam 13 (1990) 85-112.
  • „Morning and Evening Prayers in Early Islam“ in Jerusalem Studies in Arabic and Islam 10 (1987) 40-67.
  • Art. "Abū Ṭālib" in Encyclopaedia of Islam, THREE. Edited by: Gudrun Krämer, Denis Matringe, John Nawas, Everett Rowson. Brill Online, 2014.
  • "ʿAbd al-Muṭṭalib b. Hāshim ." Encyclopaedia of Islam, THREE. Edited by: Gudrun Krämer, Denis Matringe, John Nawas, Everett Rowson. Brill Online, 2013.
  • „Pre-Existence and Light - Aspects of the Concept of Nūr Muḥammad“. In: Israel Oriental Studies 5 (1975), S. 62–119
  • "Bar̄a'a: A Study of some Quranic Passages" in Jerusalem Studies of Arabic and Islam 5 (1984) 13–32.
  • Quran and Tafsīr. The case of „ʿan yadin“. In: Der Islam, Bd. 70 (1993), S. 133–144
  • Muhammad's night journey (isrāʾ) to al-masdjid al-aqṣā. Aspects of the earliest origins of the islamic sanctitiy of Jerusalem. In: al-Qantara 29 (2008), S. 147–164.
  • Between Arabia and the Holy Land: A Mecca-Jerusalem axis of sanctity. In: Jerusalem Studies in Arabic and Islam 34 (2008), S. 345–362.
  • "The Direction of Prayer in Islam: A Contribution to the History of a Struggle between Rituals", in: Historiya 6 (5460/2000), S. 5–29 (hebr.)
  1. vgl. Yohanan Friedmann (ed.): On Translating the Quran: A Colloquium Marking the Publication of the Hebrew Translation of the Quran [Qur'an] by Uri Rubin. The Israel Academy of Sciences and Humanities, Jerusalem, 2012
  2. . Leiden: Brill.
  • Nicolai Sinai (Hrsg.): Fortschreibung und Auslegung: Studien zur frühen Koraninterpretation. (Diskurse der Arabistik) 2009 ()
  • ()
Normdaten (Person): GND:(, ) | LCCN: | VIAF: |Wikipedia-Personensuche
Personendaten
NAME Rubin, Uri
ALTERNATIVNAMEN אורי רובין (hebräisch)
KURZBESCHREIBUNG israelischer Islamwissenschaftler
GEBURTSDATUM 1944
GEBURTSORT Kirjat Ono, Israel

Uri Rubin
rubin, israelischer, islamwissenschaftler, sprache, beobachten, bearbeiten, 1944, kirjat, israel, israelischer, islamwissenschaftler, hochschullehrer, 2007, inhaltsverzeichnis, leben, wirken, publikationen, auswahl, einzelnachweise, fußnoten, literatur, weblin. Uri Rubin israelischer Islamwissenschaftler Sprache Beobachten Bearbeiten Uri Rubin geb 1944 in Kirjat Ono Israel ist ein israelischer Islamwissenschaftler und Hochschullehrer Uri Rubin 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Publikationen Auswahl 3 Einzelnachweise und Fussnoten 4 Literatur 5 WeblinksLeben und Wirken BearbeitenUri Rubin wurde 1944 in Kirjat Ono Israel geboren Nach einem Erststudium der Geschichte des Mittleren Ostens und des Tanach das er mit dem Bachelor Grad abschloss studierte er an der Universitat Tel Aviv Arabistik bei Meir Jacob Kister und promovierte bei ihm 1975 mit einer Arbeit uber Mohammed mit besonderem Schwerpunkt auf dessen eschatologischer Gedankenwelt Rubin ist Professor emeritus an der Abteilung fur Arabistik und Islamwissenschaft der Universitat Tel Aviv Er forscht uber den fruhen Islam mit besonderem Schwerpunkt auf dem Koran zur Koranexegese tafsir und der fruhislamischen Tradition sira und ḥadiṯ Ziel seiner Forschungen ist die Darstellung der Weltanschauung der ersten Muslime im Vergleich zur vorislamischen Vergangenheit Dschahiliya unter Berucksichtigung des Korans sowie der ausserkoranischen religiosen und historiographischen Literatur Zudem forscht er uber den Status Jerusalems einschliesslich des Felsendoms in der Anfangszeit des Islams im Vergleich zu Mekka und der Kaaba Er hat verschiedene Werke aus dem Arabischen ins Hebraische ubersetzt seine hebraische Koranubersetzung erschien 2005 1 Er ist Autor und Herausgeber verschiedener Werke sowie Mitarbeiter der Encyclopaedia of Islam und anderer fachwissenschaftlicher Werke Er war als assistant editor mit in der Redaktionsleitung der Encyclopaedia of the Qurʾan 2 Publikationen Auswahl BearbeitenMonographien Uri Rubin Hrsg The Life of Muḥammad Ashgate Variorum Aldershot 1998 ISBN 0 86078 703 6 The Formation of the Classical Islamic World vol 4 Uri Rubin The eye of the beholder the life of Muhammad as viewed by the early Muslims a textual analysis Princeton NJ Darwin Press 1995 Studies in late antiquity and early Islam 5 ISBN 0 87850 110 X 22fBetween Bible and Qur an The Children of Israel and the Islamic Self Image Princeton New Jersey The Darwin Press 1999 Muhammad the Prophet and Arabia Variorum Collected Studies Series Ashgate 2011 The Qur an Hebrew translation from the Arabic annotations appendices and index 600 S Tel Aviv 2005 hebr andere Uri Rubin Art Aḥmad Name of the Prophet in Encyclopaedia of Islam 3 A Brill 2008 The Seal of the Prophets and the Finality of Prophecy On the Interpretation of the Qurʾanic Surat al Aḥzab 33 In Zeitschrift der Deutschen Morgenlandischen Gesellschaft ZDMG Band 164 2014 S 65 96 Repentance and Penance in Jane Dammen McAuliffe ed Encyclopaedia of the Qur an 6 Bde Leiden 2001 2006 Bd IV S 426 30 Al Walad li l firash On the Islamic campaign against zina in Studia Islamica 80 1994 5 26 Prophets and Caliphs The Biblical Foundations of the Umayyad Authority In Herbert Berg Hrsg Method and Theory in the Study of Islamic Origins Brill Leiden 2003al walad li l firash On the islamic campaign against zina In Studia Islamica SI Band 78 1993The Assassination of Kaʿb b al Ashraf In Oriens Band 32 1990Between Arabia and the Holy Land a Mecca Jerusalem Axis of Sanctity In Jerusalem Studies in Arabic and Islam JSAI 34 2008 The Ka ba aspects of its ritual functions and position in Pre Isamic and early Islamic times In Jerusalem Studies in Arabic and Islam 8 1986 Ḥanifiyya and Kaʿba An inquiry into the Arabian pre Islamic background of din Ibrahim in Jerusalem Studies in Arabic and Islam 13 1990 85 112 Morning and Evening Prayers in Early Islam in Jerusalem Studies in Arabic and Islam 10 1987 40 67 Art Abu Ṭalib in Encyclopaedia of Islam THREE Edited by Gudrun Kramer Denis Matringe John Nawas Everett Rowson Brill Online 2014 ʿAbd al Muṭṭalib b Hashim Encyclopaedia of Islam THREE Edited by Gudrun Kramer Denis Matringe John Nawas Everett Rowson Brill Online 2013 Pre Existence and Light Aspects of the Concept of Nur Muḥammad In Israel Oriental Studies 5 1975 S 62 119 Bar a a A Study of some Quranic Passages in Jerusalem Studies of Arabic and Islam 5 1984 13 32 Quran and Tafsir The case of ʿan yadin In Der Islam Bd 70 1993 S 133 144Muhammad s night journey israʾ to al masdjid al aqṣa Aspects of the earliest origins of the islamic sanctitiy of Jerusalem In al Qantara 29 2008 S 147 164 Between Arabia and the Holy Land A Mecca Jerusalem axis of sanctity In Jerusalem Studies in Arabic and Islam 34 2008 S 345 362 The Direction of Prayer in Islam A Contribution to the History of a Struggle between Rituals in Historiya 6 5460 2000 S 5 29 hebr Einzelnachweise und Fussnoten Bearbeiten vgl Yohanan Friedmann ed On Translating the Quran A Colloquium Marking the Publication of the Hebrew Translation of the Quran Qur an by Uri Rubin The Israel Academy of Sciences and Humanities Jerusalem 2012 Encyclopaedia of the Qur an Leiden Brill Literatur BearbeitenNicolai Sinai Hrsg Fortschreibung und Auslegung Studien zur fruhen Koraninterpretation Diskurse der Arabistik 2009 Online Teilansicht Weblinks BearbeitenHomepage Publications Auswahl Website der Uni Tel AvivNormdaten Person GND 1033670863 OGND AKS LCCN n94123618 VIAF 2643802 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Rubin UriALTERNATIVNAMEN אורי רובין hebraisch KURZBESCHREIBUNG israelischer IslamwissenschaftlerGEBURTSDATUM 1944GEBURTSORT Kirjat Ono IsraelAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Uri Rubin amp oldid 200085419, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele