fbpx
Wikipedia

Untersulmetingen

Untersulmetingen ist ein Stadtteil von Laupheim im Landkreis Biberach im östlichen Baden-Württemberg.

Untersulmetingen
Stadt Laupheim
48.2303779.828869497Koordinaten:48° 13′ 49″ N,9° 49′ 44″ O
Höhe: 497 m ü. NHN
Einwohner: 2030 (30. Sep. 2016)
Eingemeindung: 1. Januar 1972
Postleitzahl: 88471
Vorwahl: 07392

Inhaltsverzeichnis

Der Stadtteil umfasst das Dorf Untersulmetingen und die Weiler Niederkirch sowie Westerflach und liegt größtenteils westlich der Riß, die etwa neun Kilometer nördlich der Dorfmitte in die Donau mündet. Das Dorf Untersulmetingen und das im Norden damit zusammengewachsene Niederkirch liegen an deren Westufer, Westerflach etwa anderthalb Kilometer westlich des Flusses auf einer flachen Hügellandschaft. Am Ostufer dem Dorf gegenüber liegt ein Gewerbegebiet jüngeren Datums. Durchs Dorf mündet der etwa 5 km lange Schlaibach in die Riß, am Siedlungskern von Niederkirch der mit seinem längsten Oberlauf kaum längere Aischbach.

Das Dorfbild prägen die im Volksmund Niederkirch genannte Kirche St. Georg und Sebastian im inzwischen mit dem Dorf zusammengewachsenen Weiler Niederkirch sowie das monumentale Schloss in der Ortsmitte mit der St. Otmar-Kapelle.

Durch das Dorf führt der Oberschwäbische Jakobsweg von Ulm nach Konstanz.

Die Niederkirch

Sulmetingen wurde um 853 erstmals urkundlich erwähnt. Zwischen 1429 und 1442 wurde es in die beiden Dörfer Untersulmetingen und Obersulmetingen aufgeteilt. Untersulmetingen, das 2016 2030 Einwohner zählte, war ehedem eine selbständige Gemeinde und wurde am 1. Januar 1972 nach Laupheim eingemeindet. Untersulmetingens ehrenamtliche Ortsvorsteherin ist seit 2018 Carmen Böhringer.

  1. WUB I, Nr. 120, S. 140.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1,S.525.
  3. Abgerufen am 18. Februar 2019.
  • Hans Beth, Geschichte von Untersulmetingen, in: Laupheim. Herausgegeben von der Stadt Laupheim in Rückschau auf 1200 Jahre Laupheimer Geschichte 778–1978. Redaktion: Kurt Diemer, Weißenhorn (Anton H. Konrad) 1979, 397–424.
Navigationsleiste Jakobsweg „Oberschwäbischer Jakobsweg

← Vorhergehender Ort: Rißtissen | Untersulmetingen | Nächster Ort: Obersulmetingen

Untersulmetingen
untersulmetingen, stadtteil, laupheim, baden, württemberg, deutschland, sprache, beobachten, bearbeiten, stadtteil, laupheim, landkreis, biberach, östlichen, baden, württemberg, stadt, laupheim48, 230377, 828869, koordinaten, ohöhe, nhneinwohner, 2030, 2016, e. Untersulmetingen Stadtteil von Laupheim Baden Wurttemberg Deutschland Sprache Beobachten Bearbeiten Untersulmetingen ist ein Stadtteil von Laupheim im Landkreis Biberach im ostlichen Baden Wurttemberg UntersulmetingenStadt Laupheim48 230377 9 828869 497 Koordinaten 48 13 49 N 9 49 44 OHohe 497 m u NHNEinwohner 2030 30 Sep 2016 Eingemeindung 1 Januar 1972Postleitzahl 88471Vorwahl 07392 Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2 Kultur und Sehenswurdigkeiten 3 Geschichte 4 Einzelnachweise 5 Literatur 6 WeblinksGeographische Lage BearbeitenDer Stadtteil umfasst das Dorf Untersulmetingen und die Weiler Niederkirch sowie Westerflach und liegt grosstenteils westlich der Riss die etwa neun Kilometer nordlich der Dorfmitte in die Donau mundet Das Dorf Untersulmetingen und das im Norden damit zusammengewachsene Niederkirch liegen an deren Westufer Westerflach etwa anderthalb Kilometer westlich des Flusses auf einer flachen Hugellandschaft Am Ostufer dem Dorf gegenuber liegt ein Gewerbegebiet jungeren Datums Durchs Dorf mundet der etwa 5 km lange Schlaibach in die Riss am Siedlungskern von Niederkirch der mit seinem langsten Oberlauf kaum langere Aischbach Kultur und Sehenswurdigkeiten BearbeitenDas Dorfbild pragen die im Volksmund Niederkirch genannte Kirche St Georg und Sebastian im inzwischen mit dem Dorf zusammengewachsenen Weiler Niederkirch sowie das monumentale Schloss in der Ortsmitte mit der St Otmar Kapelle Durch das Dorf fuhrt der Oberschwabische Jakobsweg von Ulm nach Konstanz Die NiederkirchGeschichte BearbeitenSulmetingen wurde um 853 erstmals urkundlich erwahnt 1 Zwischen 1429 und 1442 wurde es in die beiden Dorfer Untersulmetingen und Obersulmetingen aufgeteilt 2 Untersulmetingen das 2016 2030 Einwohner zahlte war ehedem eine selbstandige Gemeinde und wurde am 1 Januar 1972 nach Laupheim eingemeindet 3 Untersulmetingens ehrenamtliche Ortsvorsteherin ist seit 2018 Carmen Bohringer 4 Einzelnachweise Bearbeiten WUB I Nr 120 S 140 Webprasenz der Pfarrgemeinde Sulmetingen Statistisches Bundesamt Hrsg Historisches Gemeindeverzeichnis fur die Bundesrepublik Deutschland Namens Grenz und Schlusselnummernanderungen bei Gemeinden Kreisen und Regierungsbezirken vom 27 5 1970 bis 31 12 1982 W Kohlhammer Stuttgart Mainz 1983 ISBN 3 17 003263 1 S 525 Romer hort auf zwei Frauen ubernehmen 30 11 18 Abgerufen am 18 Februar 2019 Literatur BearbeitenHans Beth Geschichte von Untersulmetingen in Laupheim Herausgegeben von der Stadt Laupheim in Ruckschau auf 1200 Jahre Laupheimer Geschichte 778 1978 Redaktion Kurt Diemer Weissenhorn Anton H Konrad 1979 397 424 Weblinks BearbeitenUntersulmetingen bei LEO BW Offizielle Internetprasenz Navigationsleiste Jakobsweg Oberschwabischer Jakobsweg Vorhergehender Ort Risstissen Untersulmetingen Nachster Ort Obersulmetingen Ortsubersicht Ulmer Munster Ulm Grimmelfingen Einsingen Erbach Donaurieden Oberdischingen Ersingen Risstissen Untersulmetingen Obersulmetingen Schemmerberg Apfingen Laupertshausen Mettenberg Biberach an der Riss Reute Grodt Muttensweiler Steinhausen Wallfahrtskirche Steinhausen Winterstettenstadt Bad Waldsee Bergatreute Weingarten Ravensburg Brochenzell Ostliche Route Meckenbeuren Tettnang Giessenbrucke Heiligenhof Atlashofen Huttmannsberg Gattnau Arensweiler Selmnau Hattnau Nonnenhorn Westliche Route Rammetshofen Unterteuringen Hepbach Leimbach Moggenweiler Markdorf Meersburg Bodensee Staad Konstanz Konstanzer Munster Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Untersulmetingen amp oldid 197258787, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele