fbpx
Wikipedia

Refraktor (Musikmagazin)

Refraktor war ein deutschsprachiges Musikmagazin für Themengebiete der Schwarzen Szene, das von Ende der 1990er-Jahre bis ca. 2009 erschien. Behandelt wurden Musikrichtungen wie Elektro, Future Pop, Metal, Mittelalterrock, Industrial, Gothic oder Dark Wave. Aber auch anderen Stilen wie IDM oder Ambient verschloss man sich nicht.

Interviews mit renommierten Größen wie De/Vision, Nik Page, TET – Travailleur En Trance und anderen wurden regelmäßig im Magazin abgedruckt. Weiterhin wurden Konzertberichte mit vielen Fotos für die Print- und die Online-Ausgabe erstellt.

Das gedruckte Refraktor Zine erschien etwa alle 3 Monate und wurde direkt in Szeneläden in Mitteldeutschland oder über den Postweg vertrieben. Auch gab es das Refraktor Zine bei Konzerten sowie Partys.

Die ersten Ausgaben wurden zunächst in Fanzine-Form durch Fotokopie vervielfältigt, später in professionellem Schwarz-Weiß-Druck realisiert, zuletzt sogar mit beiliegenden CD-Samplern. Auf diesen Compilations werden neue Songs und Remixe der im Heft vorgestellten Bands veröffentlicht.

Die dazugehörige Webseite refraktor.net wurde 2009 eingestellt. Letzte erschienene Print-Ausgabe war die Nummer 49 vom Juni 2009.

  1. Archiviert vomOriginal am29. Juni 2007; abgerufen am 8. März 2021.
  2. Archiviert vomOriginal am19. Juni 2009; abgerufen am 8. März 2021.
  3. Abgerufen am 8. März 2021.
  4. Abgerufen am 8. März 2021.
  5. Abgerufen am 8. März 2021.
  6. Refraktor (Musikmagazin)
refraktor, musikmagazin, sprache, beobachten, bearbeiten, refraktor, deutschsprachiges, musikmagazin, für, themengebiete, schwarzen, szene, ende, 1990er, jahre, 2009, erschien, behandelt, wurden, musikrichtungen, elektro, future, metal, mittelalterrock, indust. Refraktor Musikmagazin Sprache Beobachten Bearbeiten Refraktor war ein deutschsprachiges Musikmagazin fur Themengebiete der Schwarzen Szene das von Ende der 1990er Jahre bis ca 2009 erschien Behandelt wurden Musikrichtungen wie Elektro Future Pop Metal Mittelalterrock Industrial Gothic oder Dark Wave Aber auch anderen Stilen wie IDM oder Ambient verschloss man sich nicht Interviews mit renommierten Grossen wie De Vision Nik Page TET Travailleur En Trance und anderen wurden regelmassig im Magazin abgedruckt Weiterhin wurden Konzertberichte mit vielen Fotos fur die Print und die Online Ausgabe erstellt Das gedruckte Refraktor Zine erschien etwa alle 3 Monate und wurde direkt in Szeneladen in Mitteldeutschland oder uber den Postweg vertrieben Auch gab es das Refraktor Zine bei Konzerten sowie Partys Die ersten Ausgaben wurden zunachst in Fanzine Form durch Fotokopie vervielfaltigt spater in professionellem Schwarz Weiss Druck realisiert zuletzt sogar mit beiliegenden CD Samplern Auf diesen Compilations werden neue Songs und Remixe der im Heft vorgestellten Bands veroffentlicht Die dazugehorige Webseite refraktor net wurde 2009 eingestellt 1 2 Letzte erschienene Print Ausgabe war die Nummer 49 vom Juni 2009 3 4 5 Einzelnachweise Bearbeiten Ehemalige Webseite Refraktor Net Musikmagazin im Jahr 2007 Archiviert vom Original am 29 Juni 2007 abgerufen am 8 Marz 2021 refraktor net letztmals im Internet Archive Archiviert vom Original am 19 Juni 2009 abgerufen am 8 Marz 2021 Rezensionen der Ausgaben Nr 16 bis 48 mit Titelbildern Abgerufen am 8 Marz 2021 Bericht uber Refraktor Nr 49 im Juli 2009 Abgerufen am 8 Marz 2021 Eine Inhalts Doppelseite aus Ausgabe Nr 49 Abgerufen am 8 Marz 2021 Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Refraktor Musikmagazin amp oldid 209779891, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele