fbpx
Wikipedia

Máchovo jezero

Der Máchovo jezero (deutsch: Mácha-See; früher auch: Velký Dokský rybník, deutsch: Hirschberger Großteich) war mit 350 ha Wasserfläche lange Zeit der größte Teich Nordböhmens. Heutzutage beträgt seine Fläche nur noch 278 ha. Er befindet sich bei der Stadt Doksy (Hirschberg am See) im nordböhmischen Liberecký kraj.

Mácha-See, Blick Richtung Staré Splavy
Mácha-See von Staré Splavy gesehen
Abfluss des Mácha-Sees

Im deutschen Sprachgebrauch wird für den See häufig auch die übersetzte Bezeichnung Mácha-See verwendet.

Angelegt wurde der Teich im Jahre 1366, wobei Kaiser Karl IV. selbst Hand angelegt hat. Er befindet sich in einem Quellgebiet und wird von zwei Bächen gespeist; dem aus dem Čepelský rybník (Tschöpelteich) zufließenden Okenský potok und dem vom Břehyňský rybník (Heideteich) kommenden Břehyňský potok. Ein weiterer Ort am Máchovo jezero ist Staré Splavy (Thammühl), seit 1850 zu Doksy gehörig, wo sich der Damm des Teiches befindet. Der Ablauf des Teiches ist der Mlýnský potok (Mühlbach), der in den heute weitgehend versumpften Novozámecký rybník (Hirnser Großteich) fließt.

Zu Ehren des tschechischen Romantikers Karel Hynek Mácha, der die Gegend um den Bezděz (Bösig), die nach ihm auch Máchův Kraj genannt wird, gern besuchte und mehrfach beschrieben hat, erhielt der Teich den Namen Máchovo jezero, zuvor waren die Bezeichnungen Velký rybník (Großteich) beziehungsweise Hirschberský rybník (Hirschberger See) gebräuchlich.

Im Teich befinden sich 2 Inseln, von denen die Myšlin (Mäuseschloss) genannte, die Reste der Festung „Myßlin“ (Myší hrádek) trägt. Um die Anlage, wie auch die auf dem benachbarten Berg Klůček (Klutschken), rankt sich die Sage über den Raubritter Panzer, den Karl IV. im Mäuseschloss aushungern ließ, weil er so grausam gegen seine Untertanen auftrat. Es heißt, er gab nach einer Dürre den Untertanen aus seinen prall gefüllten Kornspeichern nichts ab. Im Sommer vermehrten sich aber die Mäuse so stark, dass sie den Bauern auch noch das letzte wegfrassen. Die Bauern wurden so zornig und stürmten den Kornspeicher und jagten den Raubritter mitsamt den Mäusen zum See. Dort fand er ein Boot und flüchtete zu seinem Schloss im See. Aber die Mäuse wurden so sehr gejagt von den Bauern, dass sie hinter dem Ritter herschwammen und auf der Insel das Schloss bevölkerten und alles auffraßen, so dass der grausame Ritter selber elendig verhungern musste. Heute ist diese Insel geschützt.

Der Máchovo jezero hat nicht nur beliebte Campingzentren, an seinen Ufern nisten zahlreiche Wasservögel, und es gibt Schutzgebiete für seltene Pflanzen.

50.58305555555614.649722222222Koordinaten:50° 34′ 59″ N,14° 38′ 59″ O

Normdaten (Geografikum): GND:(, ) | VIAF:

Máchovo jezero
máchovo, jezero, stausee, tschechien, sprache, beobachten, bearbeiten, weitergeleitet, machasee, deutsch, mácha, früher, auch, velký, dokský, rybník, deutsch, hirschberger, großteich, wasserfläche, lange, zeit, größte, teich, nordböhmens, heutzutage, beträgt, . Machovo jezero Stausee in Tschechien Sprache Beobachten Bearbeiten Weitergeleitet von Machasee Der Machovo jezero deutsch Macha See fruher auch Velky Doksky rybnik deutsch Hirschberger Grossteich war mit 350 ha Wasserflache lange Zeit der grosste Teich Nordbohmens Heutzutage betragt seine Flache nur noch 278 ha Er befindet sich bei der Stadt Doksy Hirschberg am See im nordbohmischen Liberecky kraj Macha See Blick Richtung Stare Splavy Macha See von Stare Splavy gesehen Abfluss des Macha Sees Im deutschen Sprachgebrauch wird fur den See haufig auch die ubersetzte Bezeichnung Macha See verwendet Geschichte BearbeitenAngelegt wurde der Teich im Jahre 1366 wobei Kaiser Karl IV selbst Hand angelegt hat Er befindet sich in einem Quellgebiet und wird von zwei Bachen gespeist dem aus dem Cepelsky rybnik Tschopelteich zufliessenden Okensky potok und dem vom Brehynsky rybnik Heideteich kommenden Brehynsky potok Ein weiterer Ort am Machovo jezero ist Stare Splavy Thammuhl seit 1850 zu Doksy gehorig wo sich der Damm des Teiches befindet Der Ablauf des Teiches ist der Mlynsky potok Muhlbach der in den heute weitgehend versumpften Novozamecky rybnik Hirnser Grossteich fliesst Zu Ehren des tschechischen Romantikers Karel Hynek Macha der die Gegend um den Bezdez Bosig die nach ihm auch Machuv Kraj genannt wird gern besuchte und mehrfach beschrieben hat erhielt der Teich den Namen Machovo jezero zuvor waren die Bezeichnungen Velky rybnik Grossteich beziehungsweise Hirschbersky rybnik Hirschberger See gebrauchlich Sage BearbeitenIm Teich befinden sich 2 Inseln von denen die Myslin Mauseschloss genannte die Reste der Festung Mysslin Mysi hradek tragt Um die Anlage wie auch die auf dem benachbarten Berg Klucek Klutschken rankt sich die Sage uber den Raubritter Panzer den Karl IV im Mauseschloss aushungern liess weil er so grausam gegen seine Untertanen auftrat Es heisst er gab nach einer Durre den Untertanen aus seinen prall gefullten Kornspeichern nichts ab Im Sommer vermehrten sich aber die Mause so stark dass sie den Bauern auch noch das letzte wegfrassen Die Bauern wurden so zornig und sturmten den Kornspeicher und jagten den Raubritter mitsamt den Mausen zum See Dort fand er ein Boot und fluchtete zu seinem Schloss im See Aber die Mause wurden so sehr gejagt von den Bauern dass sie hinter dem Ritter herschwammen und auf der Insel das Schloss bevolkerten und alles auffrassen so dass der grausame Ritter selber elendig verhungern musste Heute ist diese Insel geschutzt Machovo jezero heute BearbeitenDer Machovo jezero hat nicht nur beliebte Campingzentren an seinen Ufern nisten zahlreiche Wasservogel und es gibt Schutzgebiete fur seltene Pflanzen 50 583055555556 14 649722222222 Koordinaten 50 34 59 N 14 38 59 O Normdaten Geografikum GND 4501003 1 OGND AKS VIAF 246951436Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Machovo jezero amp oldid 212658951, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele