fbpx
Wikipedia

Krankenhaus Göttlicher Heiland

Das Krankenhaus Göttlicher Heiland ist ein Unternehmen der Vinzenz Gruppe. Das christliche Haus im 17. Wiener Gemeindebezirk Hernals an der Dornbacher Straße 20–28, steht allen Patienten offen – unabhängig von Geschlecht, Religion und Kultur.

Krankenhaus Göttlicher Heiland
Eingangsbereich

Das Krankenhaus wurde von den Schwestern vom Göttlichen Erlöser gegründet. Nach den Plänen von Architekt Bruno Buchwieser senior wurde das Gebäude von 1934 bis 1935 für 100 Betten errichtet. Die Einweihung erfolgte am 30. Oktober 1935 durch Kardinal Theodor Innitzer. Von 1961 bis 1962 erfolgten ein Zubau mit Festsaal und hauseigener Küche und ein Neubau der Kapelle nach Plänen von Architekt Walter Wanek. In der großen Anstaltskapelle im ersten Stock befinden sich Holzfiguren von Josef Rifesser und ein Mosaik-Kreuzweg von Ernst Bauernfeind.

Begonnen wurde der Anstaltsbetrieb mit einer internen, chirurgischen und radiologischen Abteilung, zwei Operationssälen und einem Ambulatorium; die Leitung hatte Wilhelm Stöhr. 1938 wurden 2668 Patienten behandelt. Am 26. August 1939 wurde das Krankenhaus in das „Reservelazarett VIIIb“ umgewandelt und in der Folge die Bettenanzahl auf 300 gesteigert. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es wieder der Kongregation übergeben, die es bis 1974 ausschließlich mit geistlichen Schwestern betrieb.

1958 kam eine Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe dazu, 1977 die Abteilungen für Anästhesie, Intensivmedizin und auch der Urologie. 1991 folgte ein Physikalisches Institut und 1992 die Palliativstation St. Raphael, die die erste in ganz Österreich war. Die Abteilung für Neurologie wurde 2006 samt Schlaganfall-Versorgungseinheit (Stroke Unit) und Neuro-Rehabilitations-Betten der Phase B eröffnet. 2007 wurde das Krankenhaus als „Stillfreundliches Krankenhaus“ ausgezeichnet. Das Krankenhaus ist Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien und der Fachhochschulen Campus Wien für Gesundheitsberufe. Zusätzlich ist das Krankenhaus mit dem Qualitätszertifikat pCC inklusive KTQ ausgezeichnet.

Das Krankenhaus ist spezialisiert auf Gefäßmedizin und Akutmedizin für den älteren Menschen. Mit umfassenden Versorgungskonzepten wird den Bedürfnissen dieser wachsenden Zielgruppe begegnet. Das Ziel ist, die Patienten auch im Alter so lange wie möglich gesund zu erhalten. Es bestehen Verträge mit allen Kassen (ausgenommen Ambulanzen).

Commons: Krankenhaus Göttlicher Heiland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.22768055555616.304194444444Koordinaten:48° 13′ 39,7″ N,16° 18′ 15,1″ O

Krankenhaus Göttlicher Heiland
krankenhaus, göttlicher, heiland, krankenhaus, sprache, beobachten, bearbeiten, unternehmen, vinzenz, gruppe, christliche, haus, wiener, gemeindebezirk, hernals, dornbacher, straße, steht, allen, patienten, offen, unabhängig, geschlecht, religion, kultur, eing. Krankenhaus Gottlicher Heiland Krankenhaus Sprache Beobachten Bearbeiten Das Krankenhaus Gottlicher Heiland ist ein Unternehmen der Vinzenz Gruppe Das christliche Haus im 17 Wiener Gemeindebezirk Hernals an der Dornbacher Strasse 20 28 steht allen Patienten offen unabhangig von Geschlecht Religion und Kultur Krankenhaus Gottlicher Heiland EingangsbereichKrankenhaus BearbeitenDas Krankenhaus wurde von den Schwestern vom Gottlichen Erloser gegrundet Nach den Planen von Architekt Bruno Buchwieser senior wurde das Gebaude von 1934 bis 1935 fur 100 Betten errichtet Die Einweihung erfolgte am 30 Oktober 1935 durch Kardinal Theodor Innitzer Von 1961 bis 1962 erfolgten ein Zubau mit Festsaal und hauseigener Kuche und ein Neubau der Kapelle nach Planen von Architekt Walter Wanek In der grossen Anstaltskapelle im ersten Stock befinden sich Holzfiguren von Josef Rifesser und ein Mosaik Kreuzweg von Ernst Bauernfeind Begonnen wurde der Anstaltsbetrieb mit einer internen chirurgischen und radiologischen Abteilung zwei Operationssalen und einem Ambulatorium die Leitung hatte Wilhelm Stohr 1938 wurden 2668 Patienten behandelt Am 26 August 1939 wurde das Krankenhaus in das Reservelazarett VIIIb umgewandelt und in der Folge die Bettenanzahl auf 300 gesteigert Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es wieder der Kongregation ubergeben die es bis 1974 ausschliesslich mit geistlichen Schwestern betrieb 1958 kam eine Abteilung fur Gynakologie und Geburtshilfe dazu 1977 die Abteilungen fur Anasthesie Intensivmedizin und auch der Urologie 1991 folgte ein Physikalisches Institut und 1992 die Palliativstation St Raphael die die erste in ganz Osterreich war Die Abteilung fur Neurologie wurde 2006 samt Schlaganfall Versorgungseinheit Stroke Unit und Neuro Rehabilitations Betten der Phase B eroffnet 2007 wurde das Krankenhaus als Stillfreundliches Krankenhaus ausgezeichnet Das Krankenhaus ist Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitat Wien und der Fachhochschulen Campus Wien fur Gesundheitsberufe Zusatzlich ist das Krankenhaus mit dem Qualitatszertifikat pCC inklusive KTQ ausgezeichnet Das Krankenhaus ist spezialisiert auf Gefassmedizin und Akutmedizin fur den alteren Menschen Mit umfassenden Versorgungskonzepten wird den Bedurfnissen dieser wachsenden Zielgruppe begegnet Das Ziel ist die Patienten auch im Alter so lange wie moglich gesund zu erhalten Es bestehen Vertrage mit allen Kassen ausgenommen Ambulanzen Literatur BearbeitenFelix Czeike Historisches Lexikon Wien Band 4 Verlag Kremayr amp Scheriau Wien 1995 ISBN 3 218 00546 9 S 591 Dehio Wien Vororte 1996 Seiten 436f Weblinks Bearbeiten Commons Krankenhaus Gottlicher Heiland Sammlung von Bildern Videos und Audiodateien Offizielle Website 48 227680555556 16 304194444444 Koordinaten 48 13 39 7 N 16 18 15 1 OAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Krankenhaus Gottlicher Heiland amp oldid 211715140, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele