fbpx
Wikipedia

Karl Zöppritz (Politiker)

Karl Adam Zöppritz (* 26. April 1812 in Darmstadt; † 5. Oktober 1900 in Mergelstetten) war ein hessischer Unternehmer und liberaler Politiker und ehemaliger Abgeordneter der 2. Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen.

Inhaltsverzeichnis

Karl Zöppritz war der Sohn des Unternehmers und Abgeordneten Andreas Zöppritz (1760–1826) und dessen Frau Katharina Margaretha geborene Schwarz (1774–1856). Karl Zöppritz, der evangelischer Konfession war, heiratete 1835 in Darmstadt Margarethe Sophie geborene Weidenbusch (1813–1881).

Aus der Ehe gingen folgende Kinder hervor:

  1. Jacob Carl Zöppritz (1838–1885), Dr. phil., PD der Mathematik und Theoretischen Physik in Tübingen, Professor in Gießen und Königsberg
  2. Georg Ludwig Victor Zöppritz (* 1839), Kaufmann, Fabrikant in Darmstadt, Paris, Neubolheim
  3. Christian Wilhelm Rudolf Zoeppritz (1841–1873), Dr. phil., Privatgelehrter, lebte in Alexandria, Herausgeber von Briefen an und von Friedrich Heinrich Jacobi
  4. Catharina Margarethe Elisabeth (Elsa) Kugler, geb. Zöppritz (1845–1921), verheiratet I. 1869 Bernhard von Kugler, Dr. phil., o. Professor für Geschichte in Tübingen, verheiratet II. 1902 Karl Friedrich Ludwig Ernst Höpfner, * 1836
  5. Adelheid Tröltsch, geb. Zöppritz (* 1847), verheiratet 1865 mit Wilhelm Tröltsch, Kaufmann in Alexandria, Fabrikant in Weißenburg, Kgl. Bayer. Kommerzienrat
  6. Karl Hermann Zöppritz (* 1851), Kaufmann in London
  7. Otto Stefan Friedrich Zöppritz (1853–1922), Kaufmann und Fabrikbesitzer in Mergelstetten, Vater des Seismologen Karl Bernhard Zoeppritz und des Chemikers, Fabrikanten und Anthroposophen Rudolf Zoeppritz
  8. Georg Florentin Adolf Zoeppritz (1855–1939), Ingenieur, leitete die Erschließung der Höllentalklamm, Ehrenbürger von Garmisch-Partenkirchen
  9. Karl Adam Zöppritz

Karl Zöppritz war gemeinsam mit seinem Bruder Georg und Christian Mitgründer der Firma Gebr. Zoeppritz Deckenfabrik in Mergelstetten. 1879 wurde er zum Kommerzienrat, 1892 zum geheimen Kommerzienrat ernannt.

In der 11. und in der 14. Wahlperiode (1847–1849 und 1851–1856) war Karl Zöppritz Abgeordneter der zweiten Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen. In den Landständen vertrat er den Wahlbezirk Starkenburg 2/Groß-Gerau. 1848 war er Mitglied des Vorparlaments. 1849 bis 1850 war er gewähltes Mitglied der ersten Kammer.

  • Jochen Lengemann: MdL Hessen. 1808–1996. Biographischer Index (= Politische und parlamentarische Geschichte des Landes Hessen. Bd. 14 = Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen. Bd. 48, 7). Elwert, Marburg 1996, ISBN 3-7708-1071-6, S. 427.
  • Klaus-Dieter Rack, Bernd Vielsmeier: Hessische Abgeordnete 1820–1933. Biografische Nachweise für die Erste und Zweite Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen 1820–1918 und den Landtag des Volksstaats Hessen 1919–1933 (= Politische und parlamentarische Geschichte des Landes Hessen. Bd. 19 = Arbeiten der Hessischen Historischen Kommission. NF Bd. 29). Hessische Historische Kommission, Darmstadt 2008, ISBN 978-3-88443-052-1, Nr. 1032.
  • Hans Georg Ruppel, Birgit Groß: Hessische Abgeordnete 1820–1933. Biographische Nachweise für die Landstände des Großherzogtums Hessen (2. Kammer) und den Landtag des Volksstaates Hessen (= Darmstädter Archivschriften. Bd. 5). Verlag des Historischen Vereins für Hessen, Darmstadt 1980, ISBN 3-922316-14-X, S. 281.
  1. Bundesarchiv: Mitglieder des Vorparlaments und des Fünfzigerausschusses (PDF-Datei; 79 kB)

Philipp Hax (1820–1824) | Ernst Emil Hoffmann (1829–1830) | Georg Dieffenbach (1832–1834) | Heinrich Papst (1835–1840) | Christian Prinz (1840–1842) | Friedrich Lichtenberg (1844–1847) | Karl Zöppritz (1847–1849) | Michael Grüll (1849–1850) | Karl Zöppritz (1851–1856) | Johann Baptist Werle (1859–1861) | Heinrich Stein (1861–1862) | Friedrich Wilhelm Kast (1862–1866) | Ludwig Schäfer (1866–1872) | Wilhelm Büchner (1872–1881) | Wilhelm Haas (1881–1905) | Georg Raab (1905–1911) | Jakob Friedrich (1911–1914) | Gustav Adolf Dehlinger (1918)

Personendaten
NAME Zöppritz, Karl
ALTERNATIVNAMEN Zöppritz, Karl Adam; Zöppritz, Carl
KURZBESCHREIBUNG Landtagsabgeordneter Großherzogtum Hessen
GEBURTSDATUM 26. April 1812
GEBURTSORT Darmstadt
STERBEDATUM 5. Oktober 1900
STERBEORT Mergelstetten

Karl Zöppritz (Politiker)
karl, zöppritz, politiker, landtagsabgeordneter, großherzogtum, hessen, sprache, beobachten, bearbeiten, karl, adam, zöppritz, april, 1812, darmstadt, oktober, 1900, mergelstetten, hessischer, unternehmer, liberaler, politiker, ehemaliger, abgeordneter, kammer. Karl Zoppritz Politiker Landtagsabgeordneter Grossherzogtum Hessen Sprache Beobachten Bearbeiten Karl Adam Zoppritz 26 April 1812 in Darmstadt 5 Oktober 1900 in Mergelstetten war ein hessischer Unternehmer und liberaler Politiker und ehemaliger Abgeordneter der 2 Kammer der Landstande des Grossherzogtums Hessen Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Ausbildung und Beruf 3 Politik 4 Literatur 5 Weblinks 6 EinzelnachweiseFamilie BearbeitenKarl Zoppritz war der Sohn des Unternehmers und Abgeordneten Andreas Zoppritz 1760 1826 und dessen Frau Katharina Margaretha geborene Schwarz 1774 1856 Karl Zoppritz der evangelischer Konfession war heiratete 1835 in Darmstadt Margarethe Sophie geborene Weidenbusch 1813 1881 Aus der Ehe gingen folgende Kinder hervor Jacob Carl Zoppritz 1838 1885 Dr phil PD der Mathematik und Theoretischen Physik in Tubingen Professor in Giessen und Konigsberg Georg Ludwig Victor Zoppritz 1839 Kaufmann Fabrikant in Darmstadt Paris Neubolheim Christian Wilhelm Rudolf Zoeppritz 1841 1873 Dr phil Privatgelehrter lebte in Alexandria Herausgeber von Briefen an und von Friedrich Heinrich Jacobi Catharina Margarethe Elisabeth Elsa Kugler geb Zoppritz 1845 1921 verheiratet I 1869 Bernhard von Kugler Dr phil o Professor fur Geschichte in Tubingen verheiratet II 1902 Karl Friedrich Ludwig Ernst Hopfner 1836 Adelheid Troltsch geb Zoppritz 1847 verheiratet 1865 mit Wilhelm Troltsch Kaufmann in Alexandria Fabrikant in Weissenburg Kgl Bayer Kommerzienrat Karl Hermann Zoppritz 1851 Kaufmann in London Otto Stefan Friedrich Zoppritz 1853 1922 Kaufmann und Fabrikbesitzer in Mergelstetten Vater des Seismologen Karl Bernhard Zoeppritz und des Chemikers Fabrikanten und Anthroposophen Rudolf Zoeppritz Georg Florentin Adolf Zoeppritz 1855 1939 Ingenieur leitete die Erschliessung der Hollentalklamm Ehrenburger von Garmisch Partenkirchen Karl Adam ZoppritzAusbildung und Beruf BearbeitenKarl Zoppritz war gemeinsam mit seinem Bruder Georg und Christian Mitgrunder der Firma Gebr Zoeppritz Deckenfabrik in Mergelstetten 1879 wurde er zum Kommerzienrat 1892 zum geheimen Kommerzienrat ernannt Politik BearbeitenIn der 11 und in der 14 Wahlperiode 1847 1849 und 1851 1856 war Karl Zoppritz Abgeordneter der zweiten Kammer der Landstande des Grossherzogtums Hessen In den Landstanden vertrat er den Wahlbezirk Starkenburg 2 Gross Gerau 1848 war er Mitglied des Vorparlaments 1 1849 bis 1850 war er gewahltes Mitglied der ersten Kammer Literatur BearbeitenJochen Lengemann MdL Hessen 1808 1996 Biographischer Index Politische und parlamentarische Geschichte des Landes Hessen Bd 14 Veroffentlichungen der Historischen Kommission fur Hessen Bd 48 7 Elwert Marburg 1996 ISBN 3 7708 1071 6 S 427 Klaus Dieter Rack Bernd Vielsmeier Hessische Abgeordnete 1820 1933 Biografische Nachweise fur die Erste und Zweite Kammer der Landstande des Grossherzogtums Hessen 1820 1918 und den Landtag des Volksstaats Hessen 1919 1933 Politische und parlamentarische Geschichte des Landes Hessen Bd 19 Arbeiten der Hessischen Historischen Kommission NF Bd 29 Hessische Historische Kommission Darmstadt 2008 ISBN 978 3 88443 052 1 Nr 1032 Hans Georg Ruppel Birgit Gross Hessische Abgeordnete 1820 1933 Biographische Nachweise fur die Landstande des Grossherzogtums Hessen 2 Kammer und den Landtag des Volksstaates Hessen Darmstadter Archivschriften Bd 5 Verlag des Historischen Vereins fur Hessen Darmstadt 1980 ISBN 3 922316 14 X S 281 Weblinks BearbeitenZoeppritz Carl Adam Hessische Biografie In Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen LAGIS Einzelnachweise Bearbeiten Bundesarchiv Mitglieder des Vorparlaments und des Funfzigerausschusses PDF Datei 79 kB Normdaten Person GND 117011258 OGND AKS VIAF 77082492 Wikipedia Personensuche Landtagsabgeordnete des Wahlbezirks Gernsheim Pfungstadt Gernsheim Pfungstadt Philipp Hax 1820 1824 Ernst Emil Hoffmann 1829 1830 Georg Dieffenbach 1832 1834 Heinrich Papst 1835 1840 Christian Prinz 1840 1842 Friedrich Lichtenberg 1844 1847 Karl Zoppritz 1847 1849 Michael Grull 1849 1850 Karl Zoppritz 1851 1856 Johann Baptist Werle 1859 1861 Heinrich Stein 1861 1862 Friedrich Wilhelm Kast 1862 1866 Ludwig Schafer 1866 1872 Wilhelm Buchner 1872 1881 Wilhelm Haas 1881 1905 Georg Raab 1905 1911 Jakob Friedrich 1911 1914 Gustav Adolf Dehlinger 1918 PersonendatenNAME Zoppritz KarlALTERNATIVNAMEN Zoppritz Karl Adam Zoppritz CarlKURZBESCHREIBUNG Landtagsabgeordneter Grossherzogtum HessenGEBURTSDATUM 26 April 1812GEBURTSORT DarmstadtSTERBEDATUM 5 Oktober 1900STERBEORT MergelstettenAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Karl Zoppritz Politiker amp oldid 212540802, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele