fbpx
Wikipedia

Julius Sponheimer

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biographie nur rudimentär vorhanden Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst undeinfügst.

Julius Sponheimer (geb. vor 1892; gest. nach 1901) war ein Schweizer Lebensreformer und eine Persönlichkeit sowohl der Bodenreform-, der vegetarischen, als auch der theosophischen Bewegung.

Inhaltsverzeichnis

Julius Sponheimer gab 1892/1893 die Anregung zur Gründung der Obstbaugenossenschaft Heimgarten in Bülach. Von 1893 bis 1901 war er in deren Vorstand. Zudem war er an der Ausarbeitung der Statuten der Eden Gemeinnützige Obstbau-Siedlung in Oranienburg beteiligt.

Ende 1894 eröffnete er eine Agentur für Eisenwaren in Zürich. 1895 gründete er das Zürich Centre, ab 1896 die Zürich-Lodge, die Europäische Sektion der Theosophischen Gesellschaft, die sich um 1900 wieder auflöste. 1907 war Sponheimer im Komitee zur Umwandlung des Kurhauses Waidberg bei Zürich in eine Genossenschaft.

Er war Herausgeber der Zeitschrift Der Mensch, das Organ des „Deutschen Bunds für Lebensreform“, und gab seit 1901 in Eden die Zeitschrift Hinaus aufs Land. Monatsschrift zur Förderung ländlicher Siedlungstätigkeit heraus.

  • Das Wohnungselend der Grossstädte und seine Abwendung durch Selbsthilfe. Berlin 1906.
  • Der Vegetarismus – eine wirtschaftliche Notwendigkeit. Versuch einer wissenschaftlichen Begründung des Vegetarismus. Berlin 1905.
  • Zweck und Ziele der vegetarischen Siedlungstätigkeit. Vortrag gehalten am 26. Januar 1901 im Verein Deutscher Vegetarier in Wien, 1901.
  • Die soziale Frage ist nur vom Lande her lösbar. Berlin 1899.

Übersetzungen

  • Ward H. Snowden: Das ABC der Theosophie. Leipzig 1894.
  1. Thomas Schwarz: Veganismus und das Recht der Tiere. Historische und theoretische Grundlagen sowie ausgewählte Fallstudien mit Tierrechtlern bzw. Veganern aus musikorientierten Jugendszenen. In: Wilfried Breyvogel (Hrsg.): Eine Einführung in Jugendkulturen. Veganismus und Tattoos. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2005, S. 102. Online:
  2. Schweizerisches Handelsamtsblatt, 12. Jahrg., 13. November 1894, Nr. 245, S. 1005.
  3. Stadtarchiv Zürich VII.477, Verzeichnis des Vereinsarchivs der Anthroposophischen Vereinigung in der Schweiz, Pestalozzi-Zweig.
  4. Zürcher Wochenchronik, 7. April 1906, Nr. 14, S. 108.
  5. Janos Frecot, Johann Friedrich Geist, Diethart Kerbs: Fidus. 1868–1948. Zur ästhetischen Praxis bürgerlicher Fluchtbewegungen. Erweiterte Neuauflage. Hamburg 1997, S. 37, 53.
Normdaten (Person): GND:(, ) | VIAF: |Wikipedia-Personensuche
Personendaten
NAME Sponheimer, Julius
KURZBESCHREIBUNG Schweizer Lebensreformer
GEBURTSDATUM vor 1892
STERBEDATUM nach 1901

Julius Sponheimer
julius, sponheimer, schweizer, bodenreformer, theosoph, sprache, beobachten, bearbeiten, diesem, artikel, oder, abschnitt, fehlen, noch, folgende, wichtige, informationen, biographie, rudimentär, vorhanden, hilf, wikipedia, indem, recherchierst, einfügst, 1892. Julius Sponheimer Schweizer Bodenreformer und Theosoph Sprache Beobachten Bearbeiten In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen Biographie nur rudimentar vorhanden Hilf der Wikipedia indem du sie recherchierst und einfugst Julius Sponheimer geb vor 1892 gest nach 1901 war ein Schweizer Lebensreformer und eine Personlichkeit sowohl der Bodenreform der vegetarischen als auch der theosophischen Bewegung Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Veroffentlichungen 2 1 Ubersetzungen 3 Weblinks 4 EinzelnachweiseLeben und Wirken BearbeitenJulius Sponheimer gab 1892 1893 die Anregung zur Grundung der Obstbaugenossenschaft Heimgarten in Bulach Von 1893 bis 1901 war er in deren Vorstand Zudem war er an der Ausarbeitung der Statuten der Eden Gemeinnutzige Obstbau Siedlung in Oranienburg beteiligt 1 Ende 1894 eroffnete er eine Agentur fur Eisenwaren in Zurich 2 1895 grundete er das Zurich Centre ab 1896 die Zurich Lodge die Europaische Sektion der Theosophischen Gesellschaft die sich um 1900 wieder aufloste 3 1907 war Sponheimer im Komitee zur Umwandlung des Kurhauses Waidberg bei Zurich in eine Genossenschaft 4 Er war Herausgeber der Zeitschrift Der Mensch das Organ des Deutschen Bunds fur Lebensreform und gab seit 1901 in Eden die Zeitschrift Hinaus aufs Land Monatsschrift zur Forderung landlicher Siedlungstatigkeit heraus 5 Veroffentlichungen BearbeitenDas Wohnungselend der Grossstadte und seine Abwendung durch Selbsthilfe Berlin 1906 Der Vegetarismus eine wirtschaftliche Notwendigkeit Versuch einer wissenschaftlichen Begrundung des Vegetarismus Berlin 1905 Zweck und Ziele der vegetarischen Siedlungstatigkeit Vortrag gehalten am 26 Januar 1901 im Verein Deutscher Vegetarier in Wien 1901 Die soziale Frage ist nur vom Lande her losbar Berlin 1899 Ubersetzungen Bearbeiten Ward H Snowden Das ABC der Theosophie Leipzig 1894 Weblinks BearbeitenLiteratur von und uber Julius Sponheimer im Katalog der Deutschen NationalbibliothekEinzelnachweise Bearbeiten Thomas Schwarz Veganismus und das Recht der Tiere Historische und theoretische Grundlagen sowie ausgewahlte Fallstudien mit Tierrechtlern bzw Veganern aus musikorientierten Jugendszenen In Wilfried Breyvogel Hrsg Eine Einfuhrung in Jugendkulturen Veganismus und Tattoos VS Verlag fur Sozialwissenschaften Wiesbaden 2005 S 102 Online Die Obstbaukolonie Eden Oranienburg Schweizerisches Handelsamtsblatt 12 Jahrg 13 November 1894 Nr 245 S 1005 Online Stadtarchiv Zurich VII 477 Verzeichnis des Vereinsarchivs der Anthroposophischen Vereinigung in der Schweiz Pestalozzi Zweig Zurcher Wochenchronik 7 April 1906 Nr 14 S 108 Online Janos Frecot Johann Friedrich Geist Diethart Kerbs Fidus 1868 1948 Zur asthetischen Praxis burgerlicher Fluchtbewegungen Erweiterte Neuauflage Hamburg 1997 S 37 53 Normdaten Person GND 117723711 OGND AKS VIAF 47547091 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Sponheimer JuliusKURZBESCHREIBUNG Schweizer LebensreformerGEBURTSDATUM vor 1892STERBEDATUM nach 1901Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Julius Sponheimer amp oldid 214341921, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele