fbpx
Wikipedia

Internationale Organisation für Normung

Übersetzungen des Namens Internationale Organisation für Normung ergeben verschiedene Abkürzungen, abhängig von der Sprache, zum Beispiel: IOS (International Organization for Standardization) auf Englisch oder OIN (Organisation internationale de normalisation) auf Französisch. Deshalb wählte man die einheitliche Kurzbezeichnung ISO, die vom griechischen Wort isos abstammt, das ‚gleich‘ bedeutet. Somit ist die Kurzbezeichnung in jedem Land und jeder Sprache einheitlich.

Vom 14. bis 26. Oktober 1946 fand in London eine internationale Konferenz nationaler Normungsorganisationen statt, an der Delegierte aus 25 Ländern teilnahmen. Auf dieser wurde der Beschluss gefasst, eine neue internationale Organisation zu gründen, die sowohl die ISA – die 1926 gegründete Organisation hatte 1942 ihre Tätigkeit eingestellt – als auch den Normen-Koordinierungsausschuss der Vereinten Nationen (UNSCC – United Nations Standards Coordinating Committee) ersetzen sollte. Sitz dieser Organisation sollte Genf sein, wo die ISO am 23. Februar 1947 ihre Tätigkeit aufnahm. Das damalige Österreichische Normungsinstitut, seit 2009 Austrian Standards International (ASI), und die Schweizerische Normen-Vereinigung waren dabei Gründungsmitglieder.

Mittlerweile (August 2020) sind 165 Länder in der ISO vertreten. Hiervon sind 121 member bodies (Vollmitglieder), 39 correspondent members (korrespondierende Mitglieder) und 4 subscriber members (haben Beobachtungsstatus). Jedes Mitglied vertritt ein Land, wobei es aus jedem Land auch nur ein Mitglied gibt. Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist seit 1951 Mitglied der ISO für die Bundesrepublik Deutschland.

Es gibt technische (z. B. MP3 oder Telefonkarten), klassifikatorische (z. B. Ländercodes wie „DE“, „NL“, „JP“) und Verfahrensstandards (z. B. Qualitätsmanagement nach ISO 9000).

Offizielle Sprachen der ISO sind Englisch, Französisch und Russisch. Während alle ISO-Normen in englischer Sprache und die meisten auch auf Französisch veröffentlicht werden, gibt es nur wenige Normen in russischer Sprache, da Russland seinen vereinbarten Pflichten nicht nachkommt. Die nationalen Normungsorganisationen sind für Übersetzungen und nationale Übernahmen der Normen verantwortlich.

Der Normungsprozess der ISO läuft in mehreren Schritten ab.

Stufe Name Akronym
00 Vorstadium Vorläufiges Projekt Preliminary Work Item PWI
10 Vorschlag Normenantrag New Work Item Proposal NWIP
20 Vorbereitung Arbeitspapier Working Draft WD
30 Komiteephase Komiteeentwurf Committee Draft CD
40 Prüfung Entwurf Draft International Standard DIS
50 Zustimmung Schlussentwurf Final Draft International Standard FDIS
60 Veröffentlichung Internationale Norm International Standard IS
90 Überprüfung Review
95 Rückzug Withdrawal

Neben den IS gibt es vier weitere Typen von veröffentlichten Ergebnissen der ISO, deren Produktionsprozess abweicht.

Name Akronym Lebenszeit
Technische Spezifikation Technical Specification TS soll IS werden, sobald Entwicklung hinreichend fortgeschritten ist
Fachbericht Technical Report TR unbegrenzt
Öffentlich zugängliche Spezifikation Publicly Available Specification PAS 6 Jahre
Internationale Übereinkunft International Workshop Agreement IWA 6 Jahre

Einige Standards werden in Zusammenarbeit mit anderen internationalen Normungsorganisationen, z. B. der Internationalen elektrotechnischen Kommission (IEC), entwickelt und herausgegeben. In den Bezeichnungen dieser Standards werden die beteiligten Organisationen mit einem Schrägstrich voneinander getrennt, z. B. „ISO/IEC 8859“.

Weiterhin arbeitet die ISO mit CEN zusammen, die als Europäische Normungsorganisation einen Großteil der ISO-Normen in das Europäische Normensystem überführt. Während aber die Überführung von ISO-Normen in das jeweilige nationale Normungsgefüge freiwillig ist, müssen sämtliche Europäischen Normen von den CEN-Mitgliedern als nationale Norm implementiert werden.

  • (englisch, französisch, russisch)
  1. Vgl. Art. 18.2 der , abgerufen am 22. März 2017.
  2. . Die ISO-Mitgliedschaft (englisch).
Normdaten (Körperschaft): GND:(, ) | LCCN: | NDL: | VIAF:

Internationale Organisation für Normung
internationale, organisation, für, normung, internationale, vereinigung, normungsorganisationen, sprache, beobachten, bearbeiten, eine, weiterleitung, diesen, artikel, weitere, bedeutungen, sind, unter, aufgeführt, kurz, griechisch, ἴσος, isos, deutsch, gleich. Internationale Organisation fur Normung internationale Vereinigung von Normungsorganisationen Sprache Beobachten Bearbeiten ISO ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel Weitere Bedeutungen sind unter Iso aufgefuhrt Die Internationale Organisation fur Normung kurz ISO von griechisch ἴsos isos deutsch gleich 1 ist die internationale Vereinigung von Normungsorganisationen und erarbeitet internationale Normen in allen Bereichen mit Ausnahme der Elektrik und der Elektronik fur die die Internationale elektrotechnische Kommission IEC zustandig ist und mit Ausnahme der Telekommunikation fur die die Internationale Fernmeldeunion ITU zustandig ist Gemeinsam bilden diese drei Organisationen die WSC World Standards Cooperation Internationale Organisation fur Normung ISOLogo der Organisation Englische Bezeichnung International Organization for StandardizationSitz der Organe Genf Schweiz SchweizAmts und Arbeitssprachen Englisch Franzosisch RussischGrundung 23 Februar 1947iso orgKarte mit Indikator der Zugehorigkeit der nationalen Normungsgremien zur ISO Legende Vollmitglieder Korrespondierende Mitglieder Beobachtungsstatus andere Orte mit ISO 3166 1 Landerkurzel welche nicht Mitglieder der ISO sind Bei der ISO handelt es sich um einen Verein nach schweizerischem Recht Art 60 ZGB 2 Inhaltsverzeichnis 1 Ursprung der Kurzbezeichnung ISO 2 Geschichte 3 Zusammensetzung 4 Prozess 5 Kooperationen 6 Siehe auch 7 Literatur 8 Weblinks 9 EinzelnachweiseUrsprung der Kurzbezeichnung ISO BearbeitenUbersetzungen des Namens Internationale Organisation fur Normung ergeben verschiedene Abkurzungen abhangig von der Sprache zum Beispiel IOS International Organization for Standardization auf Englisch oder OIN Organisation internationale de normalisation auf Franzosisch Deshalb wahlte man die einheitliche Kurzbezeichnung ISO die vom griechischen Wort isos abstammt das gleich bedeutet Somit ist die Kurzbezeichnung in jedem Land und jeder Sprache einheitlich Geschichte BearbeitenVom 14 bis 26 Oktober 1946 fand in London eine internationale Konferenz nationaler Normungsorganisationen statt an der Delegierte aus 25 Landern teilnahmen Auf dieser wurde der Beschluss gefasst eine neue internationale Organisation zu grunden die sowohl die ISA die 1926 gegrundete Organisation hatte 1942 ihre Tatigkeit eingestellt als auch den Normen Koordinierungsausschuss der Vereinten Nationen UNSCC United Nations Standards Coordinating Committee ersetzen sollte Sitz dieser Organisation sollte Genf sein wo die ISO am 23 Februar 1947 ihre Tatigkeit aufnahm Das damalige Osterreichische Normungsinstitut seit 2009 Austrian Standards International ASI und die Schweizerische Normen Vereinigung waren dabei Grundungsmitglieder Zusammensetzung BearbeitenMittlerweile August 2020 sind 165 Lander in der ISO vertreten Hiervon sind 121 member bodies Vollmitglieder 39 correspondent members korrespondierende Mitglieder und 4 subscriber members haben Beobachtungsstatus 3 Jedes Mitglied vertritt ein Land wobei es aus jedem Land auch nur ein Mitglied gibt Das Deutsche Institut fur Normung e V DIN ist seit 1951 Mitglied der ISO fur die Bundesrepublik Deutschland Es gibt technische z B MP3 oder Telefonkarten klassifikatorische z B Landercodes wie DE NL JP und Verfahrensstandards z B Qualitatsmanagement nach ISO 9000 Offizielle Sprachen der ISO sind Englisch Franzosisch und Russisch Wahrend alle ISO Normen in englischer Sprache und die meisten auch auf Franzosisch veroffentlicht werden gibt es nur wenige Normen in russischer Sprache da Russland seinen vereinbarten Pflichten nicht nachkommt Die nationalen Normungsorganisationen sind fur Ubersetzungen und nationale Ubernahmen der Normen verantwortlich Prozess BearbeitenDer Normungsprozess der ISO lauft in mehreren Schritten ab Stufe Name Akronym00 Vorstadium Vorlaufiges Projekt Preliminary Work Item PWI10 Vorschlag Normenantrag New Work Item Proposal NWIP20 Vorbereitung Arbeitspapier Working Draft WD30 Komiteephase Komiteeentwurf Committee Draft CD40 Prufung Entwurf Draft International Standard DIS50 Zustimmung Schlussentwurf Final Draft International Standard FDIS60 Veroffentlichung Internationale Norm International Standard IS90 Uberprufung Review95 Ruckzug Withdrawal Neben den IS gibt es vier weitere Typen von veroffentlichten Ergebnissen der ISO deren Produktionsprozess abweicht Name Akronym LebenszeitTechnische Spezifikation Technical Specification TS soll IS werden sobald Entwicklung hinreichend fortgeschritten istFachbericht Technical Report TR unbegrenztOffentlich zugangliche Spezifikation Publicly Available Specification PAS 6 JahreInternationale Ubereinkunft International Workshop Agreement IWA 6 JahreKooperationen BearbeitenEinige Standards werden in Zusammenarbeit mit anderen internationalen Normungsorganisationen z B der Internationalen elektrotechnischen Kommission IEC entwickelt und herausgegeben In den Bezeichnungen dieser Standards werden die beteiligten Organisationen mit einem Schragstrich voneinander getrennt z B ISO IEC 8859 Weiterhin arbeitet die ISO mit CEN zusammen die als Europaische Normungsorganisation einen Grossteil der ISO Normen in das Europaische Normensystem uberfuhrt Wahrend aber die Uberfuhrung von ISO Normen in das jeweilige nationale Normungsgefuge freiwillig ist mussen samtliche Europaischen Normen von den CEN Mitgliedern als nationale Norm implementiert werden Siehe auch BearbeitenListe von ISO Normen StandardisierungLiteratur BearbeitenFriendship Among Equals Recollections from Iso s first fifty years International Organization for Standardization Genf 1997 ISBN 92 67 10260 5 Ruckblick auf 50 Jahre ISO PDF Auszuge aus einzelnen Kapiteln englisch Memento vom 2 April 2007 im Internet Archive franzosisch Memento vom 24 Marz 2004 im Internet Archive Reto U Schneider Was die Welt zusammenhalt In NZZ Folio Februar 2005 ausfuhrlicher Bericht uber die ISOWeblinks BearbeitenOffizielle Website englisch franzosisch russisch Einzelnachweise Bearbeiten iso org Vgl Art 18 2 der ISO Statutes abgerufen am 22 Marz 2017 iso org ISO members Die ISO Mitgliedschaft englisch Normdaten Korperschaft GND 1008314 5 OGND AKS LCCN n79034445 NDL 00288472 VIAF 149705257Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Internationale Organisation fur Normung amp oldid 211786340, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele