fbpx
Wikipedia

Humangenomprojekt

Das Humangenomprojekt (HGP,englischHuman Genome Project) war ein internationales Forschungsprojekt. Es wurde im Herbst 1990 mit dem Ziel gegründet, das Genom des Menschen vollständig zu entschlüsseln, d. h. die Abfolge der Basenpaare der menschlichen DNA auf ihren einzelnen Chromosomen durch Sequenzieren zu identifizieren. Die vollständige Sequenzierung des Genoms dient der Erforschung vieler biologischer Prozesse. Angestrebt wurde ein besseres Verständnis von Erbkrankheiten und der molekularen Mechanismen der Krebsentstehung. Durch Vergleich des menschlichen Erbguts mit dem anderer Lebewesen erhoffen sich Wissenschaftler zudem Erkenntnisse zur Evolution.

Die Ziele des Projekts waren unter anderem:

  • die komplette Basensequenz eines Menschen soll analysiert werden;
  • die Sequenz der etwa 3 Milliarden Basenpaare der DNA zu finden;
  • relevante Technologien, wie Datenanalyse, zu entwickeln und verbessern;
  • ethische, rechtliche und soziale Fragestellungen, die infolge des Projekts auftreten würden, anzusprechen.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
An welchen Forschungseinrichtungen wurde das Humangenomprojekt durchgeführt? Zumindest für Deutschland sollte(n) die Einrichtung(en) genannt werden. Wann war das Projekt beendet?
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst undeinfügst.

Der erste Ausdruck des menschlichen Genoms visualisiert als Buchserie, ausgestellt im 'Medicine Now' Raum (Wellcome Collection, London). Die Information der 3,4 Mrd. Basenpaare der DNA wurde überführt in mehr als 100 Buchbände, jedes 1000 Seiten, in kleinstmöglicher Schriftgröße.

Das Projekt wurde in den USA im Oktober 1990 von Luigi Luca Cavalli-Sforza im Rahmen eines öffentlich finanzierten internationalen Forschungsverbunds gegründet. Geleitet wurde das HGP zuerst von James Watson, einem der Entdecker der DNA-Struktur. 1992 verließ er das Projekt jedoch nach einem Streit mit NIH-Chefin Bernadine Healy, weil er Healys Versuche ablehnte, Gensequenzen patentieren zu lassen. Sein Nachfolger wurde der renommierte Genetiker Francis Collins. Am Projekt nahmen zu Beginn über 1.000 Wissenschaftler in 40 Ländern teil. Ziel war die Sequenzierung des menschlichen Genoms bis 2005. 1992 veröffentlichte das Projekt Genkarten für die Chromosomen 21 und Y. Im Juni 1995 schloss sich auch Deutschland dem internationalen Humangenomprojekt der Human Genome Organisation an und nahm seine Arbeit 1996 auf. Das Deutsche Humangenomprojekt (DHGP) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert. Die Human Genome Organisation bekam 1998 durch die neu gegründete US-Firma Celera private Konkurrenz. Bis 1999 erfolgte die Sequenzierung des Chromosoms 22. 2000 wurde das Chromosom 21 vollständig sequenziert, wodurch die Möglichkeiten zur Erforschung der Auswirkungen einer Trisomie 21 wuchsen.

Das HGP fand in der Öffentlichkeit einen vorläufigen Höhepunkt, als im Februar 2001 beide Forschungsunternehmungen die Sequenzierung des menschlichen Genoms verkündeten, die in den Medien häufig als „Entschlüsselung“ tituliert wurde. Erfasst wurden bis dato nur 83 % des Genoms – und dies nur von 23 der 46 Chromosomen normaler menschlicher Zellen, wobei sich das vom Vater und der Mutter ererbte Genom nicht wesentlich unterscheiden. 2003 wurde die Fertigstellung im Rahmen der angelegten Maßstäbe verkündet. Das Deutsche Humangenomprojekt beendete erfolgreich im Juni 2004 seine Aktivitäten. Auf die Arbeiten des Deutschen Humangenomprojekts aufbauend, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2001 das Nationale Genomforschungsnetz (NGFN), um genetische Ursachen häufiger Krankheiten aufzuklären. Als Nachfolgeprojekt startete das National Human Genome Research Institute (NHGRI) das ENCODE-Projekt.

Seit Mai 2021 gilt das menschliche Genom als vollständig entschlüsselt. Es umfasst 19.969 Gene. Zu Beginn wurden mindestens 100.000 Gene erwartet, um alle Merkmale des menschlichen Körpers kodieren zu können.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst undgute Belege einfügst.

Das Humangenomprojekt war Ausgangspunkt weiterer Forschungsprojekte wie dem 1000-Genome-Projekt. Fast alle erblichen Krankheiten entstehen durch Defekte in einem oder mehreren Genen; dieser Zusammenspiel bedarf der Aufklärung, um zum Beispiel entsprechende Medikamente oder Therapien zu entwickeln.

Nach der Entzifferung des Genoms gibt es nun auch Anstrengungen die Gesamtheit der DNA-Modifizierungen, sowie das Transkriptom, Proteom und Metabolom des Menschen zu entschlüsseln.

  • Eric S. Lander, M S Lauren M. Linton, Bruce Birren, et al.: Initial sequencing and analysis of the human genome. In: Nature.Band409,Nr.6822, 15. Februar 2001, ISSN ,S.860–921, doi: (englisch, ).
  • S. G. Gregory, K. F. Barlow u. a.: The DNA sequence and biological annotation of human chromosome 1. In: Nature.Band441, 2006,S.315–321, doi: (englisch).
  • (Memento vom 3. Februar 2007 im Internet Archive) archivierte Webseite im Archiv der LOC
  • (momentan nicht verfügbar, da die Seite für deutsche IP-Adressen gesperrt ist (Stand 20. Mai 2019))
  • (englisch, Genetics in History; u. a. die Geschichte des Human Genome Project)
  • Lisa Gannett: In: Edward N. Zalta (Hrsg.): Stanford Encyclopedia of Philosophy.
  1. In: ornl.gov. U.S. Department of Energy Human Genome Project, archiviert vomOriginal am15. März 2008; abgerufen am 31. Januar 2016.
  2. In: spektrum.de. Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH, abgerufen am 31. Januar 2016.
  3. In: genome.gov. National Human Genome Research Institute, abgerufen am 31. Januar 2016.
  4. Spiegel online, abgerufen am 3. Juni 2021.
  5. (Memento vom 18. Juli 2010 im Internet Archive)
  6. Abgerufen am 20. Mai 2019.
Normdaten (Sachbegriff): GND:(, ) | LCCN:

Humangenomprojekt
humangenomprojekt, internationales, forschungsprojekt, ziel, menschliche, genom, entschlüsseln, sprache, beobachten, bearbeiten, englisch, human, genome, project, internationales, forschungsprojekt, wurde, herbst, 1990, ziel, gegründet, genom, menschen, vollst. Humangenomprojekt internationales Forschungsprojekt mit dem Ziel das menschliche Genom zu entschlusseln Sprache Beobachten Bearbeiten Das Humangenomprojekt HGP englisch Human Genome Project war ein internationales Forschungsprojekt Es wurde im Herbst 1990 mit dem Ziel gegrundet das Genom des Menschen vollstandig zu entschlusseln d h die Abfolge der Basenpaare der menschlichen DNA auf ihren einzelnen Chromosomen durch Sequenzieren zu identifizieren Die vollstandige Sequenzierung des Genoms dient der Erforschung vieler biologischer Prozesse Angestrebt wurde ein besseres Verstandnis von Erbkrankheiten und der molekularen Mechanismen der Krebsentstehung Durch Vergleich des menschlichen Erbguts mit dem anderer Lebewesen erhoffen sich Wissenschaftler zudem Erkenntnisse zur Evolution Logo des Humangenomprojektes Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung des Projekts 2 Geschichte 3 Zukunftige Aufgaben 4 Literatur 5 Weblinks 6 EinzelnachweiseZielsetzung des Projekts BearbeitenDie Ziele des Projekts waren unter anderem 1 die komplette Basensequenz eines Menschen soll analysiert werden die Sequenz der etwa 3 Milliarden Basenpaare der DNA zu finden relevante Technologien wie Datenanalyse zu entwickeln und verbessern ethische rechtliche und soziale Fragestellungen die infolge des Projekts auftreten wurden anzusprechen Geschichte BearbeitenIn diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen An welchen Forschungseinrichtungen wurde das Humangenomprojekt durchgefuhrt Zumindest fur Deutschland sollte n die Einrichtung en genannt werden Wann war das Projekt beendet Hilf der Wikipedia indem du sie recherchierst und einfugst Der erste Ausdruck des menschlichen Genoms visualisiert als Buchserie ausgestellt im Medicine Now Raum Wellcome Collection London Die Information der 3 4 Mrd Basenpaare der DNA wurde uberfuhrt in mehr als 100 Buchbande jedes 1000 Seiten in kleinstmoglicher Schriftgrosse Das Projekt wurde in den USA im Oktober 1990 von Luigi Luca Cavalli Sforza 2 im Rahmen eines offentlich finanzierten internationalen Forschungsverbunds gegrundet Geleitet wurde das HGP zuerst von James Watson einem der Entdecker der DNA Struktur 1992 verliess er das Projekt jedoch nach einem Streit mit NIH Chefin Bernadine Healy weil er Healys Versuche ablehnte Gensequenzen patentieren zu lassen Sein Nachfolger wurde der renommierte Genetiker Francis Collins Am Projekt nahmen zu Beginn uber 1 000 Wissenschaftler in 40 Landern teil Ziel war die Sequenzierung des menschlichen Genoms bis 2005 3 1992 veroffentlichte das Projekt Genkarten fur die Chromosomen 21 und Y Im Juni 1995 schloss sich auch Deutschland dem internationalen Humangenomprojekt der Human Genome Organisation an und nahm seine Arbeit 1996 auf Das Deutsche Humangenomprojekt DHGP wird durch das Bundesministerium fur Bildung und Forschung und die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefordert Die Human Genome Organisation bekam 1998 durch die neu gegrundete US Firma Celera private Konkurrenz Bis 1999 erfolgte die Sequenzierung des Chromosoms 22 2000 wurde das Chromosom 21 vollstandig sequenziert wodurch die Moglichkeiten zur Erforschung der Auswirkungen einer Trisomie 21 wuchsen Das HGP fand in der Offentlichkeit einen vorlaufigen Hohepunkt als im Februar 2001 beide Forschungsunternehmungen die Sequenzierung des menschlichen Genoms verkundeten die in den Medien haufig als Entschlusselung tituliert wurde Erfasst wurden bis dato nur 83 des Genoms und dies nur von 23 der 46 Chromosomen normaler menschlicher Zellen wobei sich das vom Vater und der Mutter ererbte Genom nicht wesentlich unterscheiden 2003 wurde die Fertigstellung im Rahmen der angelegten Massstabe verkundet Das Deutsche Humangenomprojekt beendete erfolgreich im Juni 2004 seine Aktivitaten Auf die Arbeiten des Deutschen Humangenomprojekts aufbauend fordert das Bundesministerium fur Bildung und Forschung seit 2001 das Nationale Genomforschungsnetz NGFN um genetische Ursachen haufiger Krankheiten aufzuklaren Als Nachfolgeprojekt startete das National Human Genome Research Institute NHGRI das ENCODE Projekt Seit Mai 2021 gilt das menschliche Genom als vollstandig entschlusselt Es umfasst 19 969 Gene 4 Zu Beginn wurden mindestens 100 000 Gene erwartet um alle Merkmale des menschlichen Korpers kodieren zu konnen 5 Zukunftige Aufgaben BearbeitenDieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen beispielsweise Einzelnachweisen ausgestattet Angaben ohne ausreichenden Beleg konnten demnachst entfernt werden Bitte hilf Wikipedia indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfugst Das Humangenomprojekt war Ausgangspunkt weiterer Forschungsprojekte wie dem 1000 Genome Projekt Fast alle erblichen Krankheiten entstehen durch Defekte in einem oder mehreren Genen dieser Zusammenspiel bedarf der Aufklarung um zum Beispiel entsprechende Medikamente oder Therapien zu entwickeln Nach der Entzifferung des Genoms gibt es nun auch Anstrengungen die Gesamtheit der DNA Modifizierungen sowie das Transkriptom Proteom und Metabolom des Menschen zu entschlusseln Literatur BearbeitenEric S Lander M S Lauren M Linton Bruce Birren et al Initial sequencing and analysis of the human genome In Nature Band 409 Nr 6822 15 Februar 2001 ISSN 0028 0836 S 860 921 doi 10 1038 35057062 englisch nature com S G Gregory K F Barlow u a The DNA sequence and biological annotation of human chromosome 1 In Nature Band 441 2006 S 315 321 doi 10 1038 nature04727 englisch Weblinks BearbeitenManagement des Human Genome Projects innerhalb des US amerikanischen National Institute of Health Deutsches Humangenomprojekt Memento vom 3 Februar 2007 im Internet Archive archivierte Webseite im Archiv der LOC Link zum komplett entschlusselten Genom bei Gutenberg org momentan nicht verfugbar da die Seite fur deutsche IP Adressen gesperrt ist Stand 20 Mai 2019 6 History of the Human Genome Project englisch Genetics in History u a die Geschichte des Human Genome Project Nationales Genomforschungsnetz NGFN Lisa Gannett The Human Genome Project In Edward N Zalta Hrsg Stanford Encyclopedia of Philosophy Einzelnachweise Bearbeiten Human Genome Project Information In ornl gov U S Department of Energy Human Genome Project archiviert vom Original am 15 Marz 2008 abgerufen am 31 Januar 2016 Trends in der Humangenetik Entschlusseltes Leben In spektrum de Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH abgerufen am 31 Januar 2016 Human Genome Project Completion Frequently Asked Questions In genome gov National Human Genome Research Institute abgerufen am 31 Januar 2016 Forscher wollen erstmals gesamtes menschliches Genom entschlusselt haben Spiegel online abgerufen am 3 Juni 2021 Archivlink Memento vom 18 Juli 2010 im Internet Archive German addresses are blocked www gutenberg org Abgerufen am 20 Mai 2019 Normdaten Sachbegriff GND 7666876 9 OGND AKS LCCN n88044943Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Humangenomprojekt amp oldid 213761986, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele