fbpx
Wikipedia

Heta

siehe Altgriechische Phonologie Frikative

Verschiedene Schreibungen des Namens „Hera“. Links: historische Schreibung, rechts: moderne Transkription. Rot: konsonantisches „Heta“, blau: vokalisches Eta.
1) Alt-Athen u. a.
2) klassisch (Ionisch)
3) Delphi u. a.
4) Tarent u. a.
5) spätantik.
Der Name „Hippolytos“ auf einem korinthischen Krater, ca. 575–550 v. Chr. Zu sehen sind geschlossenes „Heta“, gezacktes Iota, archaisches Pi sowie M-förmiges San.

Das H-Zeichen wurde zuerst aus dem phönizischen Alphabet als Buchstabe Η Heta übernommen und für den rauen Hauch [h] verwendet. Hierüber gelangte es auch ins Lateinische Alphabet, wo es zum heutigen H wurde. Als im ionischen Dialekt der [h]-Laut verstummte, wurde das Zeichen Η als Eta für den [ε:]-Laut verwendet. Als dann allerdings das ionische Alphabet auch in den Regionen eingeführt wurde, die den rauen Hauch [h] sprachen (insbesondere in Attika), fehlte für diesen ein Zeichen. Deshalb wurde in manchen Inschriften der Buchstabe Η mittig senkrecht halbiert und für den Hauchlaut [h] am Anfang eines mit Vokal oder R anfangenden Wortes die linke Hälfte des Großbuchstabens Η (Ͱ, ähnlich ├) verwendet, für das Anlauten eines Wortes nur mit Vokal (ohne Hauch) die rechte Hälfte des Großbuchstabens Η (Ͱ, ähnlich ┤). Später während der hellenistischen und byzantinischen Zeit entwickelten sich daraus die beiden Zeichen Spiritus asper (῾) und Spiritus lenis (᾿).

  • Raphael Kühner, Friedrich Blass: Ausführliche Grammatik der Griechischen Sprache. Hahn, Hannover/Leipzig 1890, Nachdruck Hannover (Hahnsche Buchhandlung) 1992, ISBN 3-7752-5191-X (perseus.tufts.edu)

Alpha Αα · Beta Ββ · Gamma Γγ · Delta Δδ · Epsilon Εε · Zeta Ζζ · Eta Ηη · Theta Θθ · Iota Ιι · Kappa Κκ · Lambda Λλ · My Μμ · Ny Νν · Xi Ξξ · Omikron Οο · Pi Ππ · Rho Ρρ · Sigma Σσς · Tau Ττ · Ypsilon Υυ · Phi Φφ · Chi Χχ · Psi Ψψ · Omega Ωω

Weitere, nichtklassische Buchstaben: Digamma Ϝϝ · Stigma Ϛϛ · Heta Ͱͱ · San Ϻϻ · Koppa Ϙϙ · Sampi Ͳͳ · Scho Ϸϸ

Heta
heta, buchstabe, ursprünglich, griechischen, alphabet, enthalten, sprache, beobachten, bearbeiten, titel, dieses, artikels, mehrdeutig, weitere, bedeutungen, sind, unter, begriffsklärung, aufgeführt, Ͱͱ, zeitweise, verwendeter, buchstabe, griechischen, alphabe. Heta Buchstabe der ursprunglich im griechischen Alphabet enthalten war Sprache Beobachten Bearbeiten Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig Weitere Bedeutungen sind unter Heta Begriffsklarung aufgefuhrt Ͱͱ Das Heta ist ein zeitweise verwendeter Buchstabe des griechischen Alphabets fur den Laut h Zuvor war es die vorklassische Bezeichnung fur den 7 Buchstaben Eta Herkunft Bearbeitensiehe Altgriechische Phonologie Frikative Verschiedene Schreibungen des Namens Hera Links historische Schreibung rechts moderne Transkription Rot konsonantisches Heta blau vokalisches Eta 1 Alt Athen u a 2 klassisch Ionisch 3 Delphi u a 4 Tarent u a 5 spatantik Der Name Hippolytos auf einem korinthischen Krater ca 575 550 v Chr Zu sehen sind geschlossenes Heta gezacktes Iota archaisches Pi sowie M formiges San Das H Zeichen wurde zuerst aus dem phonizischen Alphabet als Buchstabe H Heta ubernommen und fur den rauen Hauch h verwendet Hieruber gelangte es auch ins Lateinische Alphabet wo es zum heutigen H wurde Als im ionischen Dialekt der h Laut verstummte wurde das Zeichen H als Eta fur den e Laut verwendet Als dann allerdings das ionische Alphabet auch in den Regionen eingefuhrt wurde die den rauen Hauch h sprachen insbesondere in Attika fehlte fur diesen ein Zeichen Deshalb wurde in manchen Inschriften der Buchstabe H mittig senkrecht halbiert und fur den Hauchlaut h am Anfang eines mit Vokal oder R anfangenden Wortes die linke Halfte des Grossbuchstabens H Ͱ ahnlich verwendet fur das Anlauten eines Wortes nur mit Vokal ohne Hauch die rechte Halfte des Grossbuchstabens H Ͱ ahnlich Spater wahrend der hellenistischen und byzantinischen Zeit entwickelten sich daraus die beiden Zeichen Spiritus asper und Spiritus lenis Literatur BearbeitenRaphael Kuhner Friedrich Blass Ausfuhrliche Grammatik der Griechischen Sprache Hahn Hannover Leipzig 1890 Nachdruck Hannover Hahnsche Buchhandlung 1992 ISBN 3 7752 5191 X perseus tufts edu Weblinks BearbeitenThesaurus Linguae Graecae tlg uci edu englisch Das griechische Alphabet Alpha Aa Beta Bb Gamma Gg Delta Dd Epsilon Ee Zeta Zz Eta Hh Theta 88 Iota Ii Kappa Kk Lambda Ll My Mm Ny Nn Xi 33 Omikron Oo Pi Pp Rho Rr Sigma Sss Tau Tt Ypsilon Yy Phi Ff Chi Xx Psi PSps Omega Ww Weitere nichtklassische Buchstaben Digamma Ϝϝ Stigma Ϛϛ Heta Ͱͱ San Ϻϻ Koppa Ϙϙ Sampi Ͳͳ Scho ϷϸAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Heta amp oldid 199172849, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele