fbpx
Wikipedia

Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanäle

Nord- und Südamerika; Republik China (Taiwan), Südkorea und Philippinen

System M 525 Zeilen
System N 625 Zeilen
Kanal ATSC (MHz) ISDB-T (MHz) Video (MHz) NTSC (MHz) Audio (MHz) Zweiton (MHz)
1 - - 45,25 - 49,75 -
2 54,31 57,14 55,25 58,83 59,75 59,97
3 60,31 63,14 61,25 64,83 65,75 65,97
4 66,31 69,14 67,25 70,83 71,75 71,97
5 76,31 79,14 77,25 80,83 81,75 81,97
6 82,31 85,14 83,25 86,83 87,75 87,97
7 174,31 177,14 175,25 178,83 179,75 179,97
8 180,31 183,14 181,25 184,83 185,75 185,97
9 186,31 189,14 187,25 190,83 191,75 191,97
10 192,31 195,14 193,25 196,83 197,75 197,97
11 198,31 201,14 199,25 202,83 203,75 203,97
12 204,31 207,14 205,25 208,83 209,75 209,97
13 210,31 213,14 211,25 214,83 215,75 215,97

Der Kanal 1 im Band NTSC-M wurde schon vor der Einführung des NTSC-Farbfernsehens gestrichen und ist daher weder für Farbfernsehen, noch für Zweiton (in Südkorea) oder digitalen Rundfunk definiert.

Die Verwendung der Kanäle 4 bis 6 im asiatischen Raum ist durch die Fußnoten 5.176 und 5.183 zum Weltfunkvertrag gedeckt.

Vereinigtes Königreich

System A 405 Zeilen
(Sendebetrieb eingestellt)
Kanal Video (MHz) Audio (MHz)
1 45,00 41,50
2 51,75 48,25
3 56,75 53,25
4 61,75 58,25
5 66,75 63,25
6 179,75 176,25
7 184,75 181,25
8 189,75 186,25
9 194,75 191,25
10 199,75 196,25
11 204,75 201,25
12 209,75 206,25
13 214,75 211,25
14 219,75 216,25

Die Verwendung des Kanals 1 war bis zum 1. Januar 1987 durch die Fußnote 8.551 zum Weltfunkvertrag gedeckt.

Republik Irland

System I 625 Zeilen
(Sendebetrieb eingestellt)
Kanal Video (MHz) PAL (MHz) Audio (MHz) NICAM (MHz)
A 45,75 50,18 51,75 52,3
B 53,75 58,18 59,75 60,3
C 61,75 66,18 67,75 68,3
D 175,25 179,68 181,25 181,8
E 183,25 187,68 189,25 189,8
F 191,25 195,68 197,25 197,8
G 199,25 203,68 205,25 205,8
H 207,25 211,68 213,25 213,8
I 215,25 219,68 221,25 221,8
J 223,25 227,68 229,25 229,8

Westeuropa

System B 625 Zeilen
Kanal DVB-T (MHz) Video (MHz) PAL (MHz) Audio (MHz) Zweiton (MHz) NICAM (MHz)
1 - 41,25 - 46,75 - -
2 - 48,25 52,68 53,75 53,99 54,10
3 - 55,25 59,68 60,75 60,99 61,10
4 - 62,25 66,68 67,75 67,99 68,10
5 177,5 175,25 179,68 180,75 180,99 181,10
6 184,5 182,25 186,68 187,75 187,99 188,10
7 191,5 189,25 193,68 194,75 194,99 195,10
8 198,5 196,25 200,68 201,75 201,99 202,10
9 205,5 203,25 207,68 208,75 208,99 209,10
10 212,5 210,25 214,68 215,75 215,99 216,10
11 219,5 217,25 221,68 222,75 222,99 223,10
12 226,5 224,25 228,68 229,75 229,99 230,10

Kanal 1 wurde zwar theoretisch definiert, aber nie benutzt. TV-Empfänger fangen daher üblicherweise mit Kanal 2 an.

Außerhalb dieses Rasters existierte noch der versetzte Kanal 2A, der in Österreich vom ORF in St. Pölten Sender Jauerling zur Ausstrahlung des Fernsehprogramms ORF 1 benutzt wurde. Er lag 1,5 MHz über der Frequenz des Kanal 2 und hatte als Bildfrequenz 49,75 MHz und als Tonfrequenz 55,25 MHz. Im Zuge der Analogabschaltung und der endgültigen Umstellung auf DVB-T wurde dieser Kanal am 22. Oktober 2007 abgeschaltet.

Der Kanal 12 ist in den Ländern der NATO für militärische Zwecke reserviert und darf deshalb für den Rundfunk nur mit niedriger Leistung genutzt werden. Heute wird der Kanal, obwohl für DVB-T definiert, meist nicht benutzt, da dort Digital Audio Broadcasting stattfindet.

Außerhalb des D-A-CH-Raums wird auch NICAM verwendet.

System B 625 Zeilen
(Sendebetrieb eingestellt)
Kanal Video (MHz) PAL (MHz) Audio (MHz) Zweiton (MHz)
2A 49,75 54,18 55,25 55,49

Der Kanal 2A wurde laut EBU nicht mit einem zweiten Tonträger definiert, daher die kursive Hervorhebung.

Frankreich

System E 819 Zeilen
(Sendebetrieb eingestellt)
Kanal Video (MHz) Audio (MHz)
2 52,40 41,25
4 65,55 54,40
5 164,00 175,15
6 173,40 162,25
7 177,15 188,30
8A 185,25 174,10
8 186,55 175,40
9 190,30 201,45
10 199,70 188,55
11 203,45 214,60
12 212,85 201,70

Die Verwendung der Kanäle 2, 5 und 6 war bis zum 1. Januar 1986 bzw. 1. Januar 1985 durch die Fußnoten 8.551 bzw. 8.614 zum Weltfunkvertrag gedeckt.

System L 625 Zeilen
(Sendebetrieb eingestellt)
Kanal Video (MHz) Audio (MHz)
1 47,75 41,25
2 55,75 49,25
3 60,50 54,00
4 63,75 57,25
5 176,00 182,50
6 184,00 190,50
7 192,00 198,50
8 200,00 206,50
9 208,00 214,50
10 216,00 222,50

Der Kanal 3 wurde so gelegt, dass gegenseitige Störungen mit den Kanälen 2 und 4 (Italien: B) der Nachbarländer minimiert werden.

Italien

System B 625 Zeilen
(Kanalraster heute nicht mehr in Gebrauch)
Kanal DVB-T (MHz) Video (MHz) PAL (MHz) Audio (MHz) Zweiton (MHz)
A - 53,75 58,18 59,25 59,49
B - 62,25 66,68 67,75 67,99
C - 82,25 86,68 87,75 87,99
D 177,5 175,25 179,68 180,75 180,99
E 186,0 183,75 188,18 189,25 189,49
F 194,5 192,25 196,68 197,75 197,99
G 203,5 201,25 205,68 206,75 206,99
H 212,5 210,25 214,68 215,75 215,99
H1 219,5 217,25 221,68 222,75 222,99
H2 226,5 224,25 228,68 229,75 229,99

Die Kanäle A bis H werden bei vielen europäischen Fernsehgeräten als 13 bis 20 bezeichnet, und die Kanäle H1 und H2 als 11 und 12.

Der Kanal H2 ist für DVB-T zwar theoretisch definiert, wurde aber nicht benutzt, da dort Digital Audio Broadcasting stattfindet.

Im Juni 2009 musste Italien auf das im restlichen Westeuropa gültige Kanalraster umstellen.

Der Kanal C wurde außerdem auch in Albanien verwendet.

Osteuropa

• DVB-T (digital)
• Systeme D und D1, 625 Zeilen (analog)
Kanal DVB-T (MHz) Analog
Video (MHz)
Analog
Audio (MHz)
Analog
NICAM (MHz)
1 - 49,75 56,25 -
2 - 59,25 65,75 -
3 - 77,25 83,75 -
4 - 85,25 91,75 -
5 - 93,25 99,75 -
6A - 174,25 180,75 180,10
6 178 175,25 181,75 181,10
7 186 183,25 189,75 189,10
8 194 191,25 197,75 197,10
9 202 199,25 205,75 205,10
10 210 207,25 213,75 213,10
11 218 215,25 221,75 221,10
12 226 223,25 229,75 229,10

Die Verwendung der Kanäle 3 und 4 ist durch die Fußnote 5.175 zum Weltfunkvertrag gedeckt.

Die Kanäle 4 und 5 überschneiden sich mit dem westeuropäischen UKW-Band und werden daher für neue Standorte nicht mehr genehmigt.

Marokko

System B 625 Zeilen
Kanal Video (MHz) Audio (MHz)
4 163,25 168,75
5 171,25 176,75
6 179,25 184,75
7 187,25 192,75
8 195,25 200,75
9 203,25 208,75
10 211,25 216,75

Die Verwendung der Kanäle 4 und 5 ist durch die Fußnote 5.229 zum Weltfunkvertrag gedeckt.

Australien

System B 625 Zeilen
(heute nur noch DVB-T)
Kanal DVB-T (MHz) Video (MHz) PAL (MHz) Audio (MHz) Zweiton (MHz)
0 - 46,25 50,68 51,75 51,99
1 - 57,25 61,68 62,75 62,99
2 - 64,25 68,68 69,75 69,99
3 - 86,25 90,68 91,75 91,99
4 - 95,25 99,68 100,75 100,99
5 - 102,25 106,68 107,75 107,99
5A - 138,25 142,68 143,75 143,99
6 177,5 175,25 179,68 180,75 180,99
7 184,5 182,25 186,68 187,75 187,99
8 191,5 189,25 193,68 194,75 194,99
9 198,5 196,25 200,68 201,75 201,99
9A 205,5 203,25 207,68 208,75 208,99
10- - 209,25 213,68 214,75 214,99
10 212,5 210,25 214,68 215,75 215,99
11- - 216,25 220,68 221,75 221,99
11 219,5 217,25 221,68 222,75 222,99
12 226,5 224,25 228,68 229,75 229,99

Die Verwendung der Kanäle 0, 2, 3, und 5A ist durch die Fußnoten 5.162 und 5.168, 5.176, 5.188, bzw. 5.207 zum Weltfunkvertrag gedeckt.

Die Kanäle 3 bis 5 überschneiden sich mit dem westeuropäischen UKW-Band und wurden daher bereits abgeschaltet.

Die Kanäle 0 bis 2 und 5A entsprechen nicht dem internationalen Standard und wurden daher ebenfalls bereits abgeschaltet.

Indonesien, Neuseeland, Samoa

System B 625 Zeilen
Kanal Video (MHz) Audio (MHz)
1A 44,25 49,75
1 45,25 50,75
2 55,25 60,75
3 62,25 67,75
5A 138,25 143,75
4 175,25 180,75
5 182,25 187,75
6 189,25 194,75
7 196,25 201,75
8 203,25 208,75
9 210,25 215,75
10 217,25 222,75
11 224,25 229,75
12 231,25 236,75
13 238,25 243,75
14 245,25 250,75

Der Kanal 1A ist nur für Indonesien, der Kanal 1 nur für Neuseeland und Samoa, und die (vom Weltfunkvertrag nicht gedeckten) Kanäle 5A, 12 und 14 nur für Samoa definiert. Der Kanal 13 ist zwar für Samoa theoretisch definiert, darf aber nicht benutzt werden, da die Frequenz 243 MHz eine Notfrequenz ist.

Japan

Japan hatte ein von allen anderen NTSC-Ländern abweichendes Kanalraster auf VHF:

System M 525 Zeilen
(Sendebetrieb eingestellt)
Kanal Video (MHz) NTSC (MHz) Audio (MHz)
1 91,25 94,83 95,75
2 97,25 100,83 101,75
3 103,25 106,83 107,75
4 171,25 174,83 175,75
5 177,25 180,83 181,75
6 183,25 186,83 187,75
7 189,25 192,83 193,75
8 193,25 196,83 197,75
9 199,25 202,83 203,75
10 205,25 208,83 209,75
11 211,25 214,83 215,75
12 217,25 220,83 221,75
ISDB-TSB und ISDB-Tmm
Kanal Mittenfrequenz (MHz) Bandbreite (MHz)
C 97,00 3,90
B 101,29 3,90
A 105,43 3,90
A′ 105,57 3,90
V-High 214,71 14,2

Die Kanäle 1 bis 3 überschneiden sich mit dem westeuropäischen UKW-Band, weshalb nach wie vor ein eigenes UKW-Band in Gebrauch ist. Am 31. März 2012 hat Japan sein analoges Fernsehen abgeschaltet; der digitale Nachfolgestandard ISDB-T nutzt nur UHF-Frequenzen.

Der Kanal 1 wird nun (wie im Rest der Welt) für UKW-Rundfunk, und zwar für Ersatzkanäle von Mittelwellensendern genutzt. Die Kanäle 2, 3, und 10 bis 12 werden nun für digitalen Rundfunk verwendet. Die Kanäle 4 bis 9 werden nun für digitalen BOS-Funk verwendet.

Volksrepublik China

Die Volksrepublik China hat ein von allen anderen Ostblock-Ländern abweichendes Kanalraster auf VHF:

System D 625 Zeilen
Kanal Video (MHz) Audio (MHz)
1 49,75 56,25
2 57,75 64,25
3 65,75 72,25
4 77,25 83,75
5 85,25 91,75
6 168,25 174,75
7 176,25 182,75
8 184,25 190,75
9 192,25 198,75
10 200,25 206,75
11 208,25 214,75
12 216,25 222,75

Die Verwendung der Kanäle 1, 3, 4 und 5, sowie 6 ist durch die Fußnoten 5.168, 5.176, 5.183, bzw. 5.231 zum Weltfunkvertrag gedeckt.

Der Kanal 5 überschneidet sich mit dem westeuropäischen UKW-Band und wird daher für neue Standorte nicht mehr genehmigt.

Afrika südlich der Sahara, Französische Übersee-Territorien

• DVB-T, ISDB-T (digital)
• Systeme G, I und K1, 625 Zeilen (analog)
Kanal Kanal
(GE89)
Kanal
(ST61)
Digital (MHz) Analog
Video (MHz)
System Ga
Audio (MHz)
System Ib
Audio (MHz)
System K1c
Audio (MHz)
1 - - - 43,25 - 49,25 -
2 - - - 52,25 - 58,25 -
3 - - - 60,25 - 66,25 -
4 5 D 178 175,25 180,75 181,25 181,75
5 6 E 186 183,25 188,75 189,25 189,75
6 7 F 194 191,25 196,75 197,25 197,75
7 8 G 202 199,25 204,75 205,25 205,75
8 9 H 210 207,25 212,75 213,25 213,75
9 10 J 218 215,25 220,75 221,25 221,75
10 11 K 226 223,25 228,75 229,25 229,75
11 12d - - 231,25 - 237,25 236,75
12e - - - 239,25 - 245,25 236,75
13 13d - - 247,43 - 253,43 252,93
d nur MOZ, ZWE; AFS, BOT, MWI, NMB
e Der Kanal 12 ist zwar theoretisch definiert, darf aber nicht benutzt werden, da die Frequenz 243 MHz eine Notfrequenz ist.

Nord- und Südamerika; Japan und Südkorea

In der ITU-Region 2 (außer den französischen Überseegebieten), sowie in den NTSC-Ländern in Region 3 wird auf UHF ein 6-MHz-Kanalraster verwendet:

System M 525 Zeilen
System N 625 Zeilen
Kanal Kanal (Japan) ATSC (MHz) ATSC 3.0, DTMB,
DVB-T (MHz)
ISDB-T (MHz) Video (MHz) NTSC (MHz) Audio (MHz) Zweiton (MHz)
14 13 470,31 473 473,14 471,25 474,83 475,75 475,97
15 14 476,31 479 479,14 477,25 480,83 481,75 481,97
16 15 482,31 485 485,14 483,25 486,83 487,75 487,97
17 16 488,31 491 491,14 489,25 492,83 493,75 493,97
18 17 494,31 497 497,14 495,25 498,83 499,75 499,97
19 18 500,31 503 503,14 501,25 504,83 505,75 505,97
20 19 506,31 509 509,14 507,25 510,83 511,75 511,97
21 20 512,31 515 515,14 513,25 516,83 517,75 517,97
22 21 518,31 521 521,14 519,25 522,83 523,75 523,97
23 22 524,31 527 527,14 525,25 528,83 529,75 529,97
24 23 530,31 533 533,14 531,25 534,83 535,75 535,97
25 24 536,31 539 539,14 537,25 540,83 541,75 541,97
26 25 542,31 545 545,14 543,25 546,83 547,75 547,97
27 26 548,31 551 551,14 549,25 552,83 553,75 553,97
28 27 554,31 557 557,14 555,25 558,83 559,75 559,97
29 28 560,31 563 563,14 561,25 564,83 565,75 565,97
30 29 566,31 569 569,14 567,25 570,83 571,75 571,97
31 30 572,31 575 575,14 573,25 576,83 577,75 577,97
32 31 578,31 581 581,14 579,25 582,83 583,75 583,97
33 32 584,31 587 587,14 585,25 588,83 589,75 589,97
34 33 590,31 593 593,14 591,25 594,83 595,75 595,97
35 34 596,31 599 599,14 597,25 600,83 601,75 601,97
36 35 602,31 605 605,14 603,25 606,83 607,75 607,97
37 36 608,31 611 611,14 609,25 612,83 613,75 613,97
38 37 614,31 617 617,14 615,25 618,83 619,75 619,97
39 38 620,31 623 623,14 621,25 624,83 625,75 625,97
40 39 626,31 629 629,14 627,25 630,83 631,75 631,97
41 40 632,31 635 635,14 633,25 636,83 637,75 637,97
42 41 638,31 641 641,14 639,25 642,83 643,75 643,97
43 42 644,31 647 647,14 645,25 648,83 649,75 649,97
44 43 650,31 653 653,14 651,25 654,83 655,75 655,97
45 44 656,31 659 659,14 657,25 660,83 661,75 661,97
46 45 662,31 665 665,14 663,25 666,83 667,75 667,97
47 46 668,31 671 671,14 669,25 672,83 673,75 673,97
48 47 674,31 677 677,14 675,25 678,83 679,75 679,97
49 48 680,31 683 683,14 681,25 684,83 685,75 685,97
50 49 686,31 689 689,14 687,25 690,83 691,75 691,97
51 50 692,31 695 695,14 693,25 696,83 697,75 697,97
52 51 698,31 701 701,14 699,25 702,83 703,75 703,97
53 52 704,31 707 707,14 705,25 708,83 709,75 709,97
54 53 710,31 713 713,14 711,25 714,83 715,75 715,97
55 54 716,31 719 719,14 717,25 720,83 721,75 721,97
56 55 722,31 725 725,14 723,25 726,83 727,75 727,97
57 56 728,31 731 731,14 729,25 732,83 733,75 733,97
58 57 734,31 737 737,14 735,25 738,83 739,75 739,97
59 58 740,31 743 743,14 741,25 744,83 745,75 745,97
60 59 746,31 749 749,14 747,25 750,83 751,75 751,97
61 60 752,31 755 755,14 753,25 756,83 757,75 757,97
62 61 758,31 761 761,14 759,25 762,83 763,75 763,97
63 62 764,31 767 767,14 765,25 768,83 769,75 769,97
64 - 770,31 773 773,14 771,25 774,83 775,75 775,97
65 - 776,31 779 779,14 777,25 780,83 781,75 781,97
66 - 782,31 785 785,14 783,25 786,83 787,75 787,97
67 - 788,31 791 791,14 789,25 792,83 793,75 793,97
68 - 794,31 797 797,14 795,25 798,83 799,75 799,97
69 - 800,31 803 803,14 801,25 804,83 805,75 805,97
70 - - - - 807,25 810,83 811,75 -
71 - - - - 813,25 816,83 817,75 -
72 - - - - 819,25 822,83 823,75 -
73 - - - - 825,25 828,83 829,75 -
74 - - - - 831,25 834,83 835,75 -
75 - - - - 837,25 840,83 841,75 -
76 - - - - 843,25 846,83 847,75 -
77 - - - - 849,25 852,83 853,75 -
78 - - - - 855,25 858,83 859,75 -
79 - - - - 861,25 864,83 865,75 -
80 - - - - 867,25 870,83 871,75 -
81 - - - - 873,25 876,83 877,75 -
82 - - - - 879,25 882,83 883,75 -
83 - - - - 885,25 888,83 889,75 -

Der Kanal 37 ist in Amerika größtenteils für die Radioastronomie reserviert.

Die Kanäle 70 bis 83 wurden 1983 für AMPS freigemacht und sind daher weder für Zweiton (in Südkorea) noch für digitalen Rundfunk definiert.

Europa; Afrika; Volksrepublik China, Hongkong

In den ITU-Regionen 1 und 3 (außer Australien und den NTSC-Ländern), sowie in den französischen Überseegebieten in Region 2 wird auf UHF ein 8-MHz-Kanalraster verwendet:

• DVB-T (Digital)
• Systeme D, G, H, I, K und L, 625 Zeilen (Analog)
System M, 525 Zeilen (Analog, eingestellt)
UHF, (Band IV (Kanäle 21-34)
und Band V (Kanäle 35-69))
Kanal Kanal (China) DTMB, DVB-T,
ISDB-T (MHz)
Video (MHz)
Analog
Audio (MHz)
Systeme G und H
Audio (MHz)
System I
Audio (MHz)
Systeme D, K und L
Audio (MHz)
System M
21 13 474 471,25 476,75 477,25 477,75 475,75
22 14 482 479,25 484,75 485,25 485,75 483,75
23 15 490 487,25 492,75 493,25 493,75 491,75
24 16 498 495,25 500,75 501,25 501,75 499,75
25 17 506 503,25 508,75 509,25 509,75 507,75
26 18 514 511,25 516,75 517,25 517,75 515,75
27 19 522 519,25 524,75 525,25 525,75 523,75
28 20 530 527,25 532,75 533,25 533,75 531,75
29 21 538 535,25 540,75 541,25 541,75 539,75
30 22 546 543,25 548,75 549,25 549,75 547,75
31 23 554 551,25 556,75 557,25 557,75 555,75
32 24 562 559,25 564,75 565,25 565,75 563,75
33 - 570 567,25 572,75 573,25 573,75 571,75
34 - 578 575,25 580,75 581,25 581,75 579,75
35 - 586 583,25 588,75 589,25 589,75 587,75
36 - 594 591,25 596,75 597,25 597,75 595,75
37 - 602 599,25 604,75 605,25 605,75 603,75
38 25 610 607,25 612,75 613,25 613,75 611,75
39 26 618 615,25 620,75 621,25 621,75 619,75
40 27 626 623,25 628,75 629,25 629,75 627,75
41 28 634 631,25 636,75 637,25 637,75 635,75
42 29 642 639,25 644,75 645,25 645,75 643,75
43 30 650 647,25 652,75 653,25 653,75 651,75
44 31 658 655,25 660,75 661,25 661,75 659,75
45 32 666 663,25 668,75 669,25 669,75 667,75
46 33 674 671,25 676,75 677,25 677,75 675,75
47 34 682 679,25 684,75 685,25 685,75 683,75
48 35 690 687,25 692,75 693,25 693,75 691,75
49 36 698 695,25 700,75 701,25 701,75 699,75
50 37 706 703,25 708,75 709,25 709,75 707,75
51 38 714 711,25 716,75 717,25 717,75 715,75
52 39 722 719,25 724,75 725,25 725,75 723,75
53 40 730 727,25 732,75 733,25 733,75 731,75
54 41 738 735,25 740,75 741,25 741,75 739,75
55 42 746 743,25 748,75 749,25 749,75 747,75
56 43 754 751,25 756,75 757,25 757,75 755,75
57 44 762 759,25 764,75 765,25 765,75 763,75
58 45 770 767,25 772,75 773,25 773,75 771,75
59 46 778 775,25 780,75 781,25 781,75 779,75
60 47 786 783,25 788,75 789,25 789,75 787,75
61 48 794 791,25 796,75 797,25 797,75 795,75
62 49 802 799,25 804,75 805,25 805,75 803,75
63 50 810 807,25 812,75 813,25 813,75 811,75
64 51 818 815,25 820,75 821,25 821,75 819,75
65 52 826 823,25 828,75 829,25 829,75 827,75
66 53 834 831,25 836,75 837,25 837,75 835,75
67 54 842 839,25 844,75 845,25 845,75 843,75
68 55 850 847,25 852,75 853,25 853,75 851,75
69 56 858 855,25 860,75 861,25 861,75 859,75
70 57 - 863,25 868,75 869,25 869,75 -
71 - - 871,25 876,75 877,25 877,75 -
72 - - 879,25 884,75 885,25 885,75 -
73 - - 887,25 892,75 893,25 893,75 -
74 - - 895,25 900,75 901,25 901,75 -
75 - - 903,25 908,75 909,25 909,75 -
76 - - 911,25 916,75 917,25 917,75 -
77 - - 919,25 924,75 925,25 925,75 -
78 - - 927,25 932,75 933,25 933,75 -
79 - - 935,25 940,75 941,25 941,75 -
80 - - 943,25 948,75 949,25 949,75 -
81 - - 951,25 956,75 957,25 957,75 -

Der Kanal 36 war bis in die 1980er-Jahre für Flugnavigationssysteme reserviert und konnte erst danach für den Rundfunk freigegeben werden. Aus diesem Grund wurde dieser Kanal häufig von Videorekordern zur Bildübertragung auf den Fernseher verwendet, bevor Verbindungssysteme wie SCART populär wurden.

Der Kanal 38 ist für Radioteleskope reserviert und kann deshalb nicht für Rundfunkanwendungen genutzt werden.

Die Kanäle ab Kanal 61 waren in Deutschland ursprünglich für militärische Zwecke reserviert und konnten deshalb, anders als in zahlreichen Nachbarländern wie Österreich und der Schweiz, nicht für den Rundfunk freigegeben werden. Mit der Einführung von DVB-T wurden einige Kanäle aus diesem Bereich (Kanäle 64, 65 und 66) für den Rundfunk freigegeben, nur wenig später jedoch im Zuge der Digitalen Dividende I dem Rundfunk wieder entzogen.

Die Kanäle 70 bis 81 waren zwar ursprünglich definiert, wurden aber für den Mobilfunk freigemacht, und sind daher für digitalen Rundfunk nicht definiert.

Die Frequenz für DVB-T ergibt sich aus der Kanalnummer multipliziert mit 8 MHz plus 306 MHz. DVB-T-Kanal 61 und darüber wurden in einigen Ländern (darunter Deutschland) inzwischen für Long Term Evolution freigemacht.

In Deutschland sollen bis Mitte 2019 sämtliche Frequenzbänder über 700 MHz und damit auch alle TV-Kanäle oberhalb von Kanal 49 im Zuge der Digitalen Dividende II freigegeben werden.

Das AFN hat einige Kanäle in NTSC-M für die Ausstrahlung des Fernsehprogramms AFN|prime Atlantic verwendet; deren Bildträgerfrequenzen befinden sich wie bei allen anderen europäischen UHF-Fernsehsendern in einem 8-MHz-Raster. In Italien wurden dafür unter anderem die Kanäle 43, 60 und 68 verwendet.

Australien

Australien ist das einzige Land der Welt, welches auch auf UHF ein 7-MHz-Kanalraster verwendet:

System B 625 Zeilen
(heute nur noch DVB-T)
Kanal DVB-T (MHz) Video (MHz) PAL (MHz) Audio (MHz) Zweiton (MHz)
27 522,5 520,25 524,68 525,75 525,99
28 529,5 527,25 531,68 532,75 532,99
29 536,5 534,25 538,68 539,75 539,99
30 543,5 541,25 545,68 546,75 546,99
31 550,5 548,25 552,68 553,75 553,99
32 557,5 555,25 559,68 560,75 560,99
33 564,5 562,25 566,68 567,75 567,99
34 571,5 569,25 573,68 574,75 574,99
35 578,5 576,25 580,68 581,75 581,99
36 585,5 583,25 587,68 588,75 588,99
37 592,5 590,25 594,68 595,75 595,99
38 599,5 597,25 601,68 602,75 602,99
39 606,5 604,25 608,68 609,75 609,99
40 613,5 611,25 615,68 616,75 616,99
41 620,5 618,25 622,68 623,75 623,99
42 627,5 625,25 629,68 630,75 630,99
43 634,5 632,25 636,68 637,75 637,99
44 641,5 639,25 643,68 644,75 644,99
45 648,5 646,25 650,68 651,75 651,99
46 655,5 653,25 657,68 658,75 658,99
47 662,5 660,25 664,68 665,75 665,99
48 669,5 667,25 671,68 672,75 672,99
49 676,5 674,25 678,68 679,75 679,99
50 683,5 681,25 685,68 686,75 686,99
51 690,5 688,25 692,68 693,75 693,99
52 697,5 695,25 699,68 700,75 700,99
53 704,5 702,25 706,68 707,75 707,99
54 711,5 709,25 713,68 714,75 714,99
55 718,5 716,25 720,68 721,75 721,99
56 725,5 723,25 727,68 728,75 728,99
57 732,5 730,25 734,68 735,75 735,99
58 739,5 737,25 741,68 742,75 742,99
59 746,5 744,25 748,68 749,75 749,99
60 753,5 751,25 755,68 756,75 756,99
61 760,5 758,25 762,68 763,75 763,99
62 767,5 765,25 769,68 770,75 770,99
63 774,5 772,25 776,68 777,75 777,99
64 781,5 779,25 783,68 784,75 784,99
65 788,5 786,25 790,68 791,75 791,99
66 795,5 793,25 797,68 798,75 798,99
67 802,5 800,25 804,68 805,75 805,99
68 809,5 807,25 811,68 812,75 812,99
69 816,5 814,25 818,68 819,75 819,99

Der Kanal 27 ist zwar theoretisch definiert, darf aber noch nicht genutzt werden, da der Frequenzbereich von 519 bis 520 MHz noch nicht dem Rundfunk zugewiesen ist.

Die Kanäle 52 bis 69 wurden im Zuge der Digitalen Dividende freigemacht.

  1. https://www.dibeg.org/techp/aribstd/international_harmonization/151130_ISDB-T_Harmonization_Document_Hardware_en.pdf
  2. Radio Regulations, edition of 2016: Volume 1 (PDF)
  3. Radio Regulations, edition of 1982 (Volume I) - 1.11.48.en.101.pdf
  4. Radio Regulations, edition of 1990 (Volume I) - 1.12.48.en.101.pdf
  5. Radio Regulations, edition of 1998 (Volume 1 - Articles) - 1.14.48.en.101.pdf
  6. https://www.radios-tv.co.uk/Pembers/World-TV-Standards/Transmission-Systems.html
  7. https://tech.ebu.ch/docs/techreports/tr022.pdf
  8. http://www.saschateichmann.de/tvfreqs.html#dab1
  9. Radio Regulations, edition of 1982 (Volume I) - 1.11.48.en.101.pdf
  10. Radio Regulations, edition of 1990 (Volume I) - 1.12.48.en.101.pdf
  11. Radio Regulations, edition of 1998 (Volume 1 - Articles) - 1.14.48.en.101.pdf
  12. http://www.associazionemarconi.com/rds/master_plan-banda-III-VHF.pdf
  13. http://meteo.it9obk.org/tveurope.html
  14. ITU: Final Acts of the Regional Radiocommunication Conference, Geneva 2006 (RRC-06), Tabellen A.3.1-4 (digital) und A.3.1-10 (analog, Systeme D und D1)
  15. https://www.acma.gov.au/-/media/Spectrum-Engineering/Regulation/pdf/Embargo-No-67.pdf?la=en
  16. http://www.regulator.gov.ws/images/Consultation/Samoa-Digital-Dividend-Consultation-Paper-2013.pdf
  17. ITU: Final Acts of the Regional Radiocommunication Conference, Geneva 2006 (RRC-06), Tabellen A.3.1-5 (digital), A.3.1-10 (analog System K1), A.3.1-11 (analog System I) und A.3.1-13 (analog System G)
  18. ITU: Recommendation ITU-R V.431-7: Nomenclature of the Frequency and Wavelength Bands Used in Telecommunications
  19. http://www.archive.ero.dk/46D34362-434B-45DF-A7C1-64A3F85F4FFD
  20. http://sicilia.onderadio.net/TVMemories/SR/TVSR_AFN.html RadioTV Sicilia
  21. https://www.acma.gov.au/-/media/Licence-Issue-and-Allocation/Information/pdf/embargo45-pdf.pdf?la=en
  22. https://www.acma.gov.au/Industry/Broadcast/Spectrum-for-broadcasting/Spectrum-digital-television/restack-of-digital-tv-services-spectrum-for-broadcasters-acma

Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanäle
frequenzen, terrestrischen, fernsehkanäle, wikimedia, liste, sprache, beobachten, bearbeiten, weitergeleitet, frequenzen, fernsehkanäle, frequenzen, fernsehkanäle, eine, weiterleitung, diesen, artikel, satellitenfernsehen, siehe, frequenzen, satellitenfernsehk. Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanale Wikimedia Liste Sprache Beobachten Bearbeiten Weitergeleitet von Frequenzen der Fernsehkanale Frequenzen der Fernsehkanale ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel Zum Satellitenfernsehen siehe Frequenzen der Satellitenfernsehkanale zum Kabelfernsehen siehe dort fur den deutschsprachigen Raum bzw Frequenzen der Kabelfernsehkanale fur Regionen mit anderen Kanalrastern Die Tabelle der Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanale gibt die im terrestrischen Funkbetrieb verwendeten Kanale an das gesamte Frequenzband inkl aller Sonderkanale und Hyperband ist unter Kabelfernsehen zu finden Inhaltsverzeichnis 1 VHF 1 1 Nord und Sudamerika Republik China Taiwan Sudkorea und Philippinen 1 2 Vereinigtes Konigreich 1 3 Republik Irland 1 4 Westeuropa 1 5 Frankreich 1 6 Italien 1 7 Osteuropa 1 8 Marokko 1 9 Australien 1 10 Indonesien Neuseeland Samoa 1 11 Japan 1 12 Volksrepublik China 1 13 Afrika sudlich der Sahara Franzosische Ubersee Territorien 2 UHF 2 1 Nord und Sudamerika Japan und Sudkorea 2 2 Europa Afrika Volksrepublik China Hongkong 2 3 Australien 3 Siehe auch 4 QuellenVHF BearbeitenNord und Sudamerika Republik China Taiwan Sudkorea und Philippinen Bearbeiten System M 525 Zeilen System N 625 Zeilen Kanal ATSC MHz ISDB T MHz 1 Video MHz NTSC MHz Audio MHz Zweiton MHz 1 45 25 49 75 2 54 31 57 14 55 25 58 83 59 75 59 973 60 31 63 14 61 25 64 83 65 75 65 974 66 31 69 14 67 25 70 83 71 75 71 975 76 31 79 14 77 25 80 83 81 75 81 976 82 31 85 14 83 25 86 83 87 75 87 977 174 31 177 14 175 25 178 83 179 75 179 978 180 31 183 14 181 25 184 83 185 75 185 979 186 31 189 14 187 25 190 83 191 75 191 9710 192 31 195 14 193 25 196 83 197 75 197 9711 198 31 201 14 199 25 202 83 203 75 203 9712 204 31 207 14 205 25 208 83 209 75 209 9713 210 31 213 14 211 25 214 83 215 75 215 97 Der Kanal 1 im Band NTSC M wurde schon vor der Einfuhrung des NTSC Farbfernsehens gestrichen und ist daher weder fur Farbfernsehen noch fur Zweiton in Sudkorea oder digitalen Rundfunk definiert Die Verwendung der Kanale 4 bis 6 im asiatischen Raum ist durch die Fussnoten 5 176 und 5 183 zum Weltfunkvertrag gedeckt 2 Vereinigtes Konigreich Bearbeiten System A 405 Zeilen Sendebetrieb eingestellt Kanal Video MHz Audio MHz 1 45 00 41 502 51 75 48 253 56 75 53 254 61 75 58 255 66 75 63 256 179 75 176 257 184 75 181 258 189 75 186 259 194 75 191 2510 199 75 196 2511 204 75 201 2512 209 75 206 2513 214 75 211 2514 219 75 216 25 Die Verwendung des Kanals 1 war bis zum 1 Januar 1987 durch die Fussnote 8 551 zum Weltfunkvertrag gedeckt 3 4 5 Republik Irland Bearbeiten System I 625 Zeilen Sendebetrieb eingestellt Kanal Video MHz PAL MHz Audio MHz NICAM MHz A 45 75 50 18 51 75 52 3B 53 75 58 18 59 75 60 3C 61 75 66 18 67 75 68 3D 175 25 179 68 181 25 181 8E 183 25 187 68 189 25 189 8F 191 25 195 68 197 25 197 8G 199 25 203 68 205 25 205 8H 207 25 211 68 213 25 213 8I 215 25 219 68 221 25 221 8J 223 25 227 68 229 25 229 8Westeuropa Bearbeiten System B 625 Zeilen Kanal DVB T MHz Video MHz PAL MHz Audio MHz Zweiton MHz NICAM MHz 1 41 25 46 75 2 48 25 52 68 53 75 53 99 54 103 55 25 59 68 60 75 60 99 61 104 62 25 66 68 67 75 67 99 68 105 177 5 175 25 179 68 180 75 180 99 181 106 184 5 182 25 186 68 187 75 187 99 188 107 191 5 189 25 193 68 194 75 194 99 195 108 198 5 196 25 200 68 201 75 201 99 202 109 205 5 203 25 207 68 208 75 208 99 209 1010 212 5 210 25 214 68 215 75 215 99 216 1011 219 5 217 25 221 68 222 75 222 99 223 1012 226 5 224 25 228 68 229 75 229 99 230 10 Kanal 1 wurde zwar theoretisch definiert aber nie benutzt TV Empfanger fangen daher ublicherweise mit Kanal 2 an Ausserhalb dieses Rasters existierte noch der versetzte Kanal 2A der in Osterreich vom ORF in St Polten Sender Jauerling zur Ausstrahlung des Fernsehprogramms ORF 1 benutzt wurde Er lag 1 5 MHz uber der Frequenz des Kanal 2 und hatte als Bildfrequenz 49 75 MHz und als Tonfrequenz 55 25 MHz Im Zuge der Analogabschaltung und der endgultigen Umstellung auf DVB T wurde dieser Kanal am 22 Oktober 2007 abgeschaltet Der Kanal 12 ist in den Landern der NATO fur militarische Zwecke reserviert und darf deshalb fur den Rundfunk nur mit niedriger Leistung genutzt werden Heute wird der Kanal obwohl fur DVB T definiert meist nicht benutzt da dort Digital Audio Broadcasting stattfindet Ausserhalb des D A CH Raums wird auch NICAM verwendet 6 7 System B 625 Zeilen Sendebetrieb eingestellt Kanal Video MHz PAL MHz Audio MHz Zweiton MHz 2A 49 75 54 18 55 25 55 49 Der Kanal 2A wurde laut EBU nicht mit einem zweiten Tontrager definiert daher die kursive Hervorhebung 8 Frankreich Bearbeiten System E 819 Zeilen Sendebetrieb eingestellt Kanal Video MHz Audio MHz 2 52 40 41 254 65 55 54 405 164 00 175 156 173 40 162 257 177 15 188 308A 185 25 174 108 186 55 175 409 190 30 201 4510 199 70 188 5511 203 45 214 6012 212 85 201 70 Die Verwendung der Kanale 2 5 und 6 war bis zum 1 Januar 1986 bzw 1 Januar 1985 durch die Fussnoten 8 551 bzw 8 614 zum Weltfunkvertrag gedeckt 9 10 11 System L 625 Zeilen Sendebetrieb eingestellt Kanal Video MHz Audio MHz 1 47 75 41 252 55 75 49 253 60 50 54 004 63 75 57 255 176 00 182 506 184 00 190 507 192 00 198 508 200 00 206 509 208 00 214 5010 216 00 222 50 Der Kanal 3 wurde so gelegt dass gegenseitige Storungen mit den Kanalen 2 und 4 Italien B der Nachbarlander minimiert werden Italien Bearbeiten System B 625 Zeilen Kanalraster heute nicht mehr in Gebrauch Kanal DVB T MHz Video MHz PAL MHz Audio MHz Zweiton MHz A 53 75 58 18 59 25 59 49B 62 25 66 68 67 75 67 99C 82 25 86 68 87 75 87 99D 177 5 175 25 179 68 180 75 180 99E 186 0 183 75 188 18 189 25 189 49F 194 5 192 25 196 68 197 75 197 99G 203 5 201 25 205 68 206 75 206 99H 212 5 210 25 214 68 215 75 215 99H1 219 5 217 25 221 68 222 75 222 99H2 226 5 224 25 228 68 229 75 229 99 Die Kanale A bis H werden bei vielen europaischen Fernsehgeraten als 13 bis 20 bezeichnet und die Kanale H1 und H2 als 11 und 12 Der Kanal H2 ist fur DVB T zwar theoretisch definiert wurde aber nicht benutzt da dort Digital Audio Broadcasting stattfindet Im Juni 2009 musste Italien auf das im restlichen Westeuropa gultige Kanalraster umstellen 12 Der Kanal C wurde ausserdem auch in Albanien verwendet 13 Osteuropa Bearbeiten DVB T digital Systeme D und D1 625 Zeilen analog 14 Kanal DVB T MHz Analog Video MHz Analog Audio MHz Analog NICAM MHz 1 49 75 56 25 2 59 25 65 75 3 77 25 83 75 4 85 25 91 75 5 93 25 99 75 6A 174 25 180 75 180 10 6 178 175 25 181 75 181 10 7 186 183 25 189 75 189 10 8 194 191 25 197 75 197 10 9 202 199 25 205 75 205 10 10 210 207 25 213 75 213 10 11 218 215 25 221 75 221 10 12 226 223 25 229 75 229 10 Die Verwendung der Kanale 3 und 4 ist durch die Fussnote 5 175 zum Weltfunkvertrag gedeckt 2 Die Kanale 4 und 5 uberschneiden sich mit dem westeuropaischen UKW Band und werden daher fur neue Standorte nicht mehr genehmigt Marokko Bearbeiten System B 625 Zeilen Kanal Video MHz Audio MHz 4 163 25 168 755 171 25 176 756 179 25 184 757 187 25 192 758 195 25 200 759 203 25 208 7510 211 25 216 75 Die Verwendung der Kanale 4 und 5 ist durch die Fussnote 5 229 zum Weltfunkvertrag gedeckt 2 Australien Bearbeiten System B 625 Zeilen heute nur noch DVB T Kanal DVB T MHz Video MHz PAL MHz Audio MHz Zweiton MHz 0 46 25 50 68 51 75 51 991 57 25 61 68 62 75 62 992 64 25 68 68 69 75 69 993 86 25 90 68 91 75 91 994 95 25 99 68 100 75 100 995 102 25 106 68 107 75 107 995A 138 25 142 68 143 75 143 996 177 5 175 25 179 68 180 75 180 997 184 5 182 25 186 68 187 75 187 998 191 5 189 25 193 68 194 75 194 999 198 5 196 25 200 68 201 75 201 999A 205 5 203 25 207 68 208 75 208 9910 209 25 213 68 214 75 214 9910 212 5 210 25 214 68 215 75 215 9911 216 25 220 68 221 75 221 9911 219 5 217 25 221 68 222 75 222 9912 226 5 224 25 228 68 229 75 229 99 Die Verwendung der Kanale 0 2 3 und 5A ist durch die Fussnoten 5 162 und 5 168 5 176 5 188 bzw 5 207 zum Weltfunkvertrag gedeckt 2 Die Kanale 3 bis 5 uberschneiden sich mit dem westeuropaischen UKW Band und wurden daher bereits abgeschaltet Die Kanale 0 bis 2 und 5A entsprechen nicht dem internationalen Standard und wurden daher ebenfalls bereits abgeschaltet 15 Indonesien Neuseeland Samoa Bearbeiten System B 625 Zeilen Kanal Video MHz Audio MHz 1A 44 25 49 751 45 25 50 752 55 25 60 753 62 25 67 755A 138 25 143 754 175 25 180 755 182 25 187 756 189 25 194 757 196 25 201 758 203 25 208 759 210 25 215 7510 217 25 222 7511 224 25 229 7512 231 25 236 7513 238 25 243 7514 245 25 250 75 Der Kanal 1A ist nur fur Indonesien der Kanal 1 nur fur Neuseeland und Samoa und die vom Weltfunkvertrag nicht gedeckten Kanale 5A 12 und 14 nur fur Samoa definiert 16 Der Kanal 13 ist zwar fur Samoa theoretisch definiert darf aber nicht benutzt werden da die Frequenz 243 MHz eine Notfrequenz ist Japan Bearbeiten Japan hatte ein von allen anderen NTSC Landern abweichendes Kanalraster auf VHF System M 525 Zeilen Sendebetrieb eingestellt Kanal Video MHz NTSC MHz Audio MHz 1 91 25 94 83 95 752 97 25 100 83 101 753 103 25 106 83 107 754 171 25 174 83 175 755 177 25 180 83 181 756 183 25 186 83 187 757 189 25 192 83 193 758 193 25 196 83 197 759 199 25 202 83 203 7510 205 25 208 83 209 7511 211 25 214 83 215 7512 217 25 220 83 221 75ISDB TSB und ISDB Tmm Kanal Mittenfrequenz MHz Bandbreite MHz C 97 00 3 90B 101 29 3 90A 105 43 3 90A 105 57 3 90V High 214 71 14 2 Die Kanale 1 bis 3 uberschneiden sich mit dem westeuropaischen UKW Band weshalb nach wie vor ein eigenes UKW Band in Gebrauch ist Am 31 Marz 2012 hat Japan sein analoges Fernsehen abgeschaltet der digitale Nachfolgestandard ISDB T nutzt nur UHF Frequenzen Der Kanal 1 wird nun wie im Rest der Welt fur UKW Rundfunk und zwar fur Ersatzkanale von Mittelwellensendern genutzt Die Kanale 2 3 und 10 bis 12 werden nun fur digitalen Rundfunk verwendet Die Kanale 4 bis 9 werden nun fur digitalen BOS Funk verwendet Volksrepublik China Bearbeiten Die Volksrepublik China hat ein von allen anderen Ostblock Landern abweichendes Kanalraster auf VHF System D 625 Zeilen Kanal Video MHz Audio MHz 1 49 75 56 252 57 75 64 253 65 75 72 254 77 25 83 755 85 25 91 756 168 25 174 757 176 25 182 758 184 25 190 759 192 25 198 7510 200 25 206 7511 208 25 214 7512 216 25 222 75 Die Verwendung der Kanale 1 3 4 und 5 sowie 6 ist durch die Fussnoten 5 168 5 176 5 183 bzw 5 231 zum Weltfunkvertrag gedeckt 2 Der Kanal 5 uberschneidet sich mit dem westeuropaischen UKW Band und wird daher fur neue Standorte nicht mehr genehmigt Afrika sudlich der Sahara Franzosische Ubersee Territorien Bearbeiten DVB T ISDB T digital Systeme G I und K1 625 Zeilen analog 17 Kanal Kanal GE89 Kanal ST61 Digital MHz Analog Video MHz System Ga Audio MHz System Ib Audio MHz System K1c Audio MHz 1 43 25 49 25 2 52 25 58 25 3 60 25 66 25 4 5 D 178 175 25 180 75 181 25 181 75 5 6 E 186 183 25 188 75 189 25 189 75 6 7 F 194 191 25 196 75 197 25 197 75 7 8 G 202 199 25 204 75 205 25 205 75 8 9 H 210 207 25 212 75 213 25 213 75 9 10 J 218 215 25 220 75 221 25 221 75 10 11 K 226 223 25 228 75 229 25 229 75 11 12d 231 25 237 25 236 75 12e 239 25 245 25 236 75 13 13d 247 43 253 43 252 93 a MOZ SWZ ZWE b AFS AGL ASC BOT GMB LSO MWI NMB SHN TRC TZA c BDI BEN BFA CAF COD COG COM CPV CTI GAB GUI MDG MYT NGR REU SEN TGO d nur MOZ ZWE AFS BOT MWI NMB e Der Kanal 12 ist zwar theoretisch definiert darf aber nicht benutzt werden da die Frequenz 243 MHz eine Notfrequenz ist UHF BearbeitenNord und Sudamerika Japan und Sudkorea Bearbeiten In der ITU Region 2 ausser den franzosischen Uberseegebieten sowie in den NTSC Landern in Region 3 wird auf UHF ein 6 MHz Kanalraster verwendet System M 525 Zeilen System N 625 Zeilen Kanal Kanal Japan ATSC MHz ATSC 3 0 DTMB DVB T MHz ISDB T MHz Video MHz NTSC MHz Audio MHz Zweiton MHz 14 13 470 31 473 473 14 471 25 474 83 475 75 475 9715 14 476 31 479 479 14 477 25 480 83 481 75 481 9716 15 482 31 485 485 14 483 25 486 83 487 75 487 9717 16 488 31 491 491 14 489 25 492 83 493 75 493 9718 17 494 31 497 497 14 495 25 498 83 499 75 499 9719 18 500 31 503 503 14 501 25 504 83 505 75 505 9720 19 506 31 509 509 14 507 25 510 83 511 75 511 9721 20 512 31 515 515 14 513 25 516 83 517 75 517 9722 21 518 31 521 521 14 519 25 522 83 523 75 523 9723 22 524 31 527 527 14 525 25 528 83 529 75 529 9724 23 530 31 533 533 14 531 25 534 83 535 75 535 9725 24 536 31 539 539 14 537 25 540 83 541 75 541 9726 25 542 31 545 545 14 543 25 546 83 547 75 547 9727 26 548 31 551 551 14 549 25 552 83 553 75 553 9728 27 554 31 557 557 14 555 25 558 83 559 75 559 9729 28 560 31 563 563 14 561 25 564 83 565 75 565 9730 29 566 31 569 569 14 567 25 570 83 571 75 571 9731 30 572 31 575 575 14 573 25 576 83 577 75 577 9732 31 578 31 581 581 14 579 25 582 83 583 75 583 9733 32 584 31 587 587 14 585 25 588 83 589 75 589 9734 33 590 31 593 593 14 591 25 594 83 595 75 595 9735 34 596 31 599 599 14 597 25 600 83 601 75 601 9736 35 602 31 605 605 14 603 25 606 83 607 75 607 9737 36 608 31 611 611 14 609 25 612 83 613 75 613 9738 37 614 31 617 617 14 615 25 618 83 619 75 619 9739 38 620 31 623 623 14 621 25 624 83 625 75 625 9740 39 626 31 629 629 14 627 25 630 83 631 75 631 9741 40 632 31 635 635 14 633 25 636 83 637 75 637 9742 41 638 31 641 641 14 639 25 642 83 643 75 643 9743 42 644 31 647 647 14 645 25 648 83 649 75 649 9744 43 650 31 653 653 14 651 25 654 83 655 75 655 9745 44 656 31 659 659 14 657 25 660 83 661 75 661 9746 45 662 31 665 665 14 663 25 666 83 667 75 667 9747 46 668 31 671 671 14 669 25 672 83 673 75 673 9748 47 674 31 677 677 14 675 25 678 83 679 75 679 9749 48 680 31 683 683 14 681 25 684 83 685 75 685 9750 49 686 31 689 689 14 687 25 690 83 691 75 691 9751 50 692 31 695 695 14 693 25 696 83 697 75 697 9752 51 698 31 701 701 14 699 25 702 83 703 75 703 9753 52 704 31 707 707 14 705 25 708 83 709 75 709 9754 53 710 31 713 713 14 711 25 714 83 715 75 715 9755 54 716 31 719 719 14 717 25 720 83 721 75 721 9756 55 722 31 725 725 14 723 25 726 83 727 75 727 9757 56 728 31 731 731 14 729 25 732 83 733 75 733 9758 57 734 31 737 737 14 735 25 738 83 739 75 739 9759 58 740 31 743 743 14 741 25 744 83 745 75 745 9760 59 746 31 749 749 14 747 25 750 83 751 75 751 9761 60 752 31 755 755 14 753 25 756 83 757 75 757 9762 61 758 31 761 761 14 759 25 762 83 763 75 763 9763 62 764 31 767 767 14 765 25 768 83 769 75 769 9764 770 31 773 773 14 771 25 774 83 775 75 775 9765 776 31 779 779 14 777 25 780 83 781 75 781 9766 782 31 785 785 14 783 25 786 83 787 75 787 9767 788 31 791 791 14 789 25 792 83 793 75 793 9768 794 31 797 797 14 795 25 798 83 799 75 799 9769 800 31 803 803 14 801 25 804 83 805 75 805 9770 807 25 810 83 811 75 71 813 25 816 83 817 75 72 819 25 822 83 823 75 73 825 25 828 83 829 75 74 831 25 834 83 835 75 75 837 25 840 83 841 75 76 843 25 846 83 847 75 77 849 25 852 83 853 75 78 855 25 858 83 859 75 79 861 25 864 83 865 75 80 867 25 870 83 871 75 81 873 25 876 83 877 75 82 879 25 882 83 883 75 83 885 25 888 83 889 75 Der Kanal 37 ist in Amerika grosstenteils fur die Radioastronomie reserviert Die Kanale 70 bis 83 wurden 1983 fur AMPS freigemacht und sind daher weder fur Zweiton in Sudkorea noch fur digitalen Rundfunk definiert Europa Afrika Volksrepublik China Hongkong Bearbeiten In den ITU Regionen 1 und 3 ausser Australien und den NTSC Landern sowie in den franzosischen Uberseegebieten in Region 2 wird auf UHF ein 8 MHz Kanalraster verwendet DVB T Digital Systeme D G H I K und L 625 Zeilen Analog System M 525 Zeilen Analog eingestellt UHF Band IV Kanale 21 34 und Band V Kanale 35 69 18 Kanal Kanal China DTMB DVB T ISDB T MHz Video MHz Analog Audio MHz Systeme G und H Audio MHz System I Audio MHz Systeme D K und L Audio MHz System M21 13 474 471 25 476 75 477 25 477 75 475 75 22 14 482 479 25 484 75 485 25 485 75 483 75 23 15 490 487 25 492 75 493 25 493 75 491 75 24 16 498 495 25 500 75 501 25 501 75 499 75 25 17 506 503 25 508 75 509 25 509 75 507 75 26 18 514 511 25 516 75 517 25 517 75 515 75 27 19 522 519 25 524 75 525 25 525 75 523 75 28 20 530 527 25 532 75 533 25 533 75 531 75 29 21 538 535 25 540 75 541 25 541 75 539 75 30 22 546 543 25 548 75 549 25 549 75 547 75 31 23 554 551 25 556 75 557 25 557 75 555 75 32 24 562 559 25 564 75 565 25 565 75 563 75 33 570 567 25 572 75 573 25 573 75 571 75 34 578 575 25 580 75 581 25 581 75 579 75 35 586 583 25 588 75 589 25 589 75 587 75 36 594 591 25 596 75 597 25 597 75 595 75 37 602 599 25 604 75 605 25 605 75 603 75 38 25 610 607 25 612 75 613 25 613 75 611 75 39 26 618 615 25 620 75 621 25 621 75 619 75 40 27 626 623 25 628 75 629 25 629 75 627 75 41 28 634 631 25 636 75 637 25 637 75 635 75 42 29 642 639 25 644 75 645 25 645 75 643 75 43 30 650 647 25 652 75 653 25 653 75 651 75 44 31 658 655 25 660 75 661 25 661 75 659 75 45 32 666 663 25 668 75 669 25 669 75 667 75 46 33 674 671 25 676 75 677 25 677 75 675 75 47 34 682 679 25 684 75 685 25 685 75 683 75 48 35 690 687 25 692 75 693 25 693 75 691 75 49 36 698 695 25 700 75 701 25 701 75 699 75 50 37 706 703 25 708 75 709 25 709 75 707 75 51 38 714 711 25 716 75 717 25 717 75 715 75 52 39 722 719 25 724 75 725 25 725 75 723 75 53 40 730 727 25 732 75 733 25 733 75 731 75 54 41 738 735 25 740 75 741 25 741 75 739 75 55 42 746 743 25 748 75 749 25 749 75 747 75 56 43 754 751 25 756 75 757 25 757 75 755 75 57 44 762 759 25 764 75 765 25 765 75 763 75 58 45 770 767 25 772 75 773 25 773 75 771 75 59 46 778 775 25 780 75 781 25 781 75 779 75 60 47 786 783 25 788 75 789 25 789 75 787 75 61 48 794 791 25 796 75 797 25 797 75 795 75 62 49 802 799 25 804 75 805 25 805 75 803 75 63 50 810 807 25 812 75 813 25 813 75 811 75 64 51 818 815 25 820 75 821 25 821 75 819 75 65 52 826 823 25 828 75 829 25 829 75 827 75 66 53 834 831 25 836 75 837 25 837 75 835 75 67 54 842 839 25 844 75 845 25 845 75 843 75 68 55 850 847 25 852 75 853 25 853 75 851 75 69 56 858 855 25 860 75 861 25 861 75 859 75 70 57 863 25 868 75 869 25 869 75 71 871 25 876 75 877 25 877 75 72 879 25 884 75 885 25 885 75 73 887 25 892 75 893 25 893 75 74 895 25 900 75 901 25 901 75 75 903 25 908 75 909 25 909 75 76 911 25 916 75 917 25 917 75 77 919 25 924 75 925 25 925 75 78 927 25 932 75 933 25 933 75 79 935 25 940 75 941 25 941 75 80 943 25 948 75 949 25 949 75 81 951 25 956 75 957 25 957 75 Der Kanal 36 war bis in die 1980er Jahre fur Flugnavigationssysteme reserviert und konnte erst danach fur den Rundfunk freigegeben werden Aus diesem Grund wurde dieser Kanal haufig von Videorekordern zur Bildubertragung auf den Fernseher verwendet bevor Verbindungssysteme wie SCART popular wurden Der Kanal 38 ist fur Radioteleskope reserviert und kann deshalb nicht fur Rundfunkanwendungen genutzt werden Die Kanale ab Kanal 61 waren in Deutschland ursprunglich fur militarische Zwecke reserviert und konnten deshalb anders als in zahlreichen Nachbarlandern wie Osterreich und der Schweiz nicht fur den Rundfunk freigegeben werden Mit der Einfuhrung von DVB T wurden einige Kanale aus diesem Bereich Kanale 64 65 und 66 fur den Rundfunk freigegeben nur wenig spater jedoch im Zuge der Digitalen Dividende I dem Rundfunk wieder entzogen Die Kanale 70 bis 81 waren zwar ursprunglich definiert wurden aber fur den Mobilfunk freigemacht und sind daher fur digitalen Rundfunk nicht definiert 19 Die Frequenz fur DVB T ergibt sich aus der Kanalnummer multipliziert mit 8 MHz plus 306 MHz DVB T Kanal 61 und daruber wurden in einigen Landern darunter Deutschland inzwischen fur Long Term Evolution freigemacht In Deutschland sollen bis Mitte 2019 samtliche Frequenzbander uber 700 MHz und damit auch alle TV Kanale oberhalb von Kanal 49 im Zuge der Digitalen Dividende II freigegeben werden Das AFN hat einige Kanale in NTSC M fur die Ausstrahlung des Fernsehprogramms AFN prime Atlantic verwendet deren Bildtragerfrequenzen befinden sich wie bei allen anderen europaischen UHF Fernsehsendern in einem 8 MHz Raster In Italien wurden dafur unter anderem die Kanale 43 60 und 68 verwendet 20 Australien Bearbeiten Australien ist das einzige Land der Welt welches auch auf UHF ein 7 MHz Kanalraster verwendet System B 625 Zeilen heute nur noch DVB T Kanal DVB T MHz Video MHz PAL MHz Audio MHz Zweiton MHz 27 522 5 520 25 524 68 525 75 525 9928 529 5 527 25 531 68 532 75 532 9929 536 5 534 25 538 68 539 75 539 9930 543 5 541 25 545 68 546 75 546 9931 550 5 548 25 552 68 553 75 553 9932 557 5 555 25 559 68 560 75 560 9933 564 5 562 25 566 68 567 75 567 9934 571 5 569 25 573 68 574 75 574 9935 578 5 576 25 580 68 581 75 581 9936 585 5 583 25 587 68 588 75 588 9937 592 5 590 25 594 68 595 75 595 9938 599 5 597 25 601 68 602 75 602 9939 606 5 604 25 608 68 609 75 609 9940 613 5 611 25 615 68 616 75 616 9941 620 5 618 25 622 68 623 75 623 9942 627 5 625 25 629 68 630 75 630 9943 634 5 632 25 636 68 637 75 637 9944 641 5 639 25 643 68 644 75 644 9945 648 5 646 25 650 68 651 75 651 9946 655 5 653 25 657 68 658 75 658 9947 662 5 660 25 664 68 665 75 665 9948 669 5 667 25 671 68 672 75 672 9949 676 5 674 25 678 68 679 75 679 9950 683 5 681 25 685 68 686 75 686 9951 690 5 688 25 692 68 693 75 693 9952 697 5 695 25 699 68 700 75 700 9953 704 5 702 25 706 68 707 75 707 9954 711 5 709 25 713 68 714 75 714 9955 718 5 716 25 720 68 721 75 721 9956 725 5 723 25 727 68 728 75 728 9957 732 5 730 25 734 68 735 75 735 9958 739 5 737 25 741 68 742 75 742 9959 746 5 744 25 748 68 749 75 749 9960 753 5 751 25 755 68 756 75 756 9961 760 5 758 25 762 68 763 75 763 9962 767 5 765 25 769 68 770 75 770 9963 774 5 772 25 776 68 777 75 777 9964 781 5 779 25 783 68 784 75 784 9965 788 5 786 25 790 68 791 75 791 9966 795 5 793 25 797 68 798 75 798 9967 802 5 800 25 804 68 805 75 805 9968 809 5 807 25 811 68 812 75 812 9969 816 5 814 25 818 68 819 75 819 99 Der Kanal 27 ist zwar theoretisch definiert darf aber noch nicht genutzt werden da der Frequenzbereich von 519 bis 520 MHz noch nicht dem Rundfunk zugewiesen ist 21 Die Kanale 52 bis 69 wurden im Zuge der Digitalen Dividende freigemacht 22 Siehe auch BearbeitenListe von Grossenordnungen der FrequenzQuellen Bearbeiten https www dibeg org techp aribstd international harmonization 151130 ISDB T Harmonization Document Hardware en pdf a b c d e Radio Regulations edition of 2016 Volume 1 PDF Radio Regulations edition of 1982 Volume I 1 11 48 en 101 pdf Radio Regulations edition of 1990 Volume I 1 12 48 en 101 pdf Radio Regulations edition of 1998 Volume 1 Articles 1 14 48 en 101 pdf https www radios tv co uk Pembers World TV Standards Transmission Systems html https tech ebu ch docs techreports tr022 pdf http www saschateichmann de tvfreqs html dab1 Radio Regulations edition of 1982 Volume I 1 11 48 en 101 pdf Radio Regulations edition of 1990 Volume I 1 12 48 en 101 pdf Radio Regulations edition of 1998 Volume 1 Articles 1 14 48 en 101 pdf http www associazionemarconi com rds master plan banda III VHF pdf http meteo it9obk org tveurope html ITU Final Acts of the Regional Radiocommunication Conference Geneva 2006 RRC 06 Tabellen A 3 1 4 digital und A 3 1 10 analog Systeme D und D1 https www acma gov au media Spectrum Engineering Regulation pdf Embargo No 67 pdf la en http www regulator gov ws images Consultation Samoa Digital Dividend Consultation Paper 2013 pdf ITU Final Acts of the Regional Radiocommunication Conference Geneva 2006 RRC 06 Tabellen A 3 1 5 digital A 3 1 10 analog System K1 A 3 1 11 analog System I und A 3 1 13 analog System G ITU Recommendation ITU R V 431 7 Nomenclature of the Frequency and Wavelength Bands Used in Telecommunications http www archive ero dk 46D34362 434B 45DF A7C1 64A3F85F4FFD http sicilia onderadio net TVMemories SR TVSR AFN html RadioTV Sicilia https www acma gov au media Licence Issue and Allocation Information pdf embargo45 pdf pdf la en https www acma gov au Industry Broadcast Spectrum for broadcasting Spectrum digital television restack of digital tv services spectrum for broadcasters acmaAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanale amp oldid 207945050, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele