fbpx
Wikipedia

Fettsäure-CoA-Ligasen

Die Fettsäure-CoA-Ligasen (ACSL) sind Enzyme, die langkettige Fettsäuren mit Coenzym A zu Acyl-CoA verbinden. Damit wird die Fettsäure entweder für den Einbau und Speicherung in Triacylglyceride oder für den Abbau mittels Beta-Oxidation vorbereitet. Die Reaktion ist daher unentbehrlich im Fettstoffwechsel von Eukaryoten.

Fettsäure-CoA-Ligasen
Bezeichner
Gen-Name(n) ACSBG1, ACSBG2, ACLS1, ACSL3, ACSL4, ACSL5, ACSL6, SLC27A2
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 6.2.1.3, Ligase
Reaktionsart Säure-Thiol-Veresterung
Substrat ATP + langkettige Carbonsäure + CoA
Produkte AMP + Diphosphat + Acyl-CoA + H2O
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Eukaryoten

Beim Menschen sind bisher acht Ligasen mit ACSL-Funktion bekannt, die in verschiedenen Gewebetypen aktiv sind und die teilweise auch als Transportproteine für Fettsäuren agieren.

Inhaltsverzeichnis

Die folgenden fünf paralogen Ligasen sind single pass Typ III-Membranproteine, lokalisiert an der Außenseite mehrerer Zellorganellen. Die Enzyme benötigen Magnesium-Ionen als Kofaktor und haben eine Größe von etwa 680 bis 720 Aminosäuren.

Außerdem gehören noch folgende Enzyme in die Stoffgruppe:

+ ATP + CoA-SH ⇒ + AMP + PPi

Fettsäure und Coenzym A werden zu Acyl-CoA ligiert.

  1. ENZYME entry 6.2.1.3. enzyme.expasy.org. Abgerufen am 1. August 2012.

Fettsäure-CoA-Ligasen
fettsäure, ligasen, protein, sprache, beobachten, bearbeiten, acsl, sind, enzyme, langkettige, fettsäuren, coenzym, acyl, verbinden, damit, wird, fettsäure, entweder, für, einbau, speicherung, triacylglyceride, oder, für, abbau, mittels, beta, oxidation, vorbe. Fettsaure CoA Ligasen Protein Sprache Beobachten Bearbeiten Die Fettsaure CoA Ligasen ACSL sind Enzyme die langkettige Fettsauren mit Coenzym A zu Acyl CoA verbinden Damit wird die Fettsaure entweder fur den Einbau und Speicherung in Triacylglyceride oder fur den Abbau mittels Beta Oxidation vorbereitet Die Reaktion ist daher unentbehrlich im Fettstoffwechsel von Eukaryoten Fettsaure CoA LigasenBezeichnerGen Name n ACSBG1 ACSBG2 ACLS1 ACSL3 ACSL4 ACSL5 ACSL6 SLC27A2EnzymklassifikationEC Kategorie 6 2 1 3 LigaseReaktionsart Saure Thiol VeresterungSubstrat ATP langkettige Carbonsaure CoAProdukte AMP Diphosphat Acyl CoA H2OVorkommenUbergeordnetes Taxon Eukaryoten Beim Menschen sind bisher acht Ligasen mit ACSL Funktion bekannt die in verschiedenen Gewebetypen aktiv sind und die teilweise auch als Transportproteine fur Fettsauren agieren 1 Inhaltsverzeichnis 1 Mitglieder 2 Katalysierte Reaktion 3 Einzelnachweise 4 WeblinksMitglieder BearbeitenDie folgenden funf paralogen Ligasen sind single pass Typ III Membranproteine lokalisiert an der Aussenseite mehrerer Zellorganellen Die Enzyme benotigen Magnesium Ionen als Kofaktor und haben eine Grosse von etwa 680 bis 720 Aminosauren ACS1 UniProt P33121 bevorzugt Palmitat Oleat Linoleat Exprimiert in fruhen Phasen der Erythrozyt Entwicklung und in Leber Herz Skelettmuskeln Nieren ACS3 UniProt O95573 bevorzugt Myristat Laurat Arachidonat Eicosapentaenoat ACS4 UniProt O60488 bevorzugt Arachidonat Eicosapentaenoat Mutationen moglicherweise mit erblicher geistiger Behinderung MRX63 AMME Komplex assoziiert ACS5 UniProt Q9ULC5 hat breite Spezifitat mit Bevorzugung von ungesattigten C16 C18 Fettsauren ACS6 UniProt Q9UKU0 breites Substratspektrum exprimiert in Retikulozyten Blutstammzellen Knochenmark und Gehirn Mutation assoziiert mit Formen der Leukamie Ausserdem gehoren noch folgende Enzyme in die Stoffgruppe ACSBG1 UniProt Q96GR2 hat breites Wirkspektrum Lokalisiert hauptsachlich im Gehirn ausser Hypophyse und dort im Zytosol in geringem Mass ausserdem in Hoden und Nebennieren ACSBG2 UniProt Q5FVE4 mit breitem Wirkspektrum Exprimiert ausschliesslich in den Hoden dort sowohl im Zytosol als auch in der Zellmembran lokalisiert Mogliche Rolle in der Spermatogenese VLACS UniProt O14975 bevorzugt C27 Gallensauren kann aber auch langkettige und verzweigte Fettsauren verarbeiten Agiert als Transporter fur Fettsauren durch die Membran von Zellen in Leber Nieren Plazenta und Pankreas Katalysierte Reaktion Bearbeiten ATP CoA SH AMP PPi Fettsaure und Coenzym A werden zu Acyl CoA ligiert Einzelnachweise Bearbeiten ENZYME entry 6 2 1 3 enzyme expasy org Abgerufen am 1 August 2012 Weblinks Bearbeiten Wikibooks Biochemie und Pathobiochemie Triacylglycerinbiosynthese Lern und Lehrmaterialien Wikibooks Biochemie und Pathobiochemie Abbau gesattigter Fettsauren Lern und Lehrmaterialien Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Fettsaure CoA Ligasen amp oldid 213464403, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele