fbpx
Wikipedia

Zelltypmarker

Ein Zelltypmarker, auch Zellabstammungsmarker (englischcell lineage markers) oder Differenzierungsmarker, ist ein für einen Zelltyp charakteristisches Molekül, z. B. ein Oberflächenantigen, eine mRNA oder ein Protein in einer Zelle.

Inhaltsverzeichnis

Zelltypmarker werden in der Biochemie und Zellbiologie als Biomarker zur Bestimmung des Zelltyps und der Zellabstammung verwendet. Mit Hilfe von Antikörpern gegen die Oberflächenantigene können im Zuge einer Immunfärbung Zellen mit bestimmten Zelltypmarkern nachgewiesen werden, z. B. per Durchflusszytometrie, Immunhistochemie oder Immunfluoreszenz. Ebenso können einzelne Zelltypen mit Antikörpern gegen die Oberflächenantigene angereichert werden, z. B. per FACS oder per MACS.

Zelltypmarker des Menschen auf der Zelloberfläche sind z. B. CD3 auf T-Lymphozyten, CD14 auf Monozyten, CD16 und CD56 auf NK-Zellen und Granulozyten, CD19 und CD20 auf B-Lymphozyten. Sie sind teilweise vom jeweiligen Entwicklungsstadium eines Zelltyps abhängig und werden nur in manchen Stadien exprimiert. Zelltypmarker für embryonale Stammzellen sind z. B. Nanog, Oct-4, Sox-2, Rex-1, Dnmt3b, Lin-28, Tdgf1, FoxD3, Tert, Utf-1, Gal, Cx43, Gdf3, Gtcm1, Terf1, Terf2, Lefty A und Lefty B, dagegen sind Zelltypmarker für mesenchymale Stammzellen, z. B. CD13, CD29, CD44, CD49e, CD54, CD71, CD73, CD90, CD105, CD106, CD166 und HLA-ABC.

  1. R. Calloni, E. A. Cordero, J. A. Henriques, D. Bonatto: Reviewing and updating the major molecular markers for stem cells. In: Stem Cells and Development. Band 22, Nummer 9, Mai 2013, S. 1455–1476, doi:10.1089/scd.2012.0637, PMID 23336433, PMC 3629778 (freier Volltext).
  2. P. Saussoy, J. L. Vaerman, V. Druez, V. Deneys, N. Straetmans, G. Cornu, A. Ferrant, D. Latinne: Expression of lineage markers using real-time quantitative polymerase chain reaction (RT-qPCR) in normal and in leukemia bone marrow. In: Clinical Chemistry and Laboratory Medicine. Band 47, Nummer 4, 2009,ISSN 1434-6621, S. 419–426, doi:10.1515/CCLM.2009.093, PMID 19327122
  3. K. K. Lin, M. A. Goodell: Detection of hematopoietic stem cells by flow cytometry. In: Methods in Cell Biology. Band 103, 2011,ISSN 0091-679X, S. 21–30, doi:10.1016/B978-0-12-385493-3.00002-4, PMID 21722798.
  4. T. Nagasawa: Microenvironmental niches in the bone marrow required for B-cell development. In: Nature Reviews Immunology. Band 6, Nummer 2, Februar 2006, S. 107–116, doi:10.1038/nri1780, PMID 16491135.

Zelltypmarker
zelltypmarker, sprache, beobachten, bearbeiten, weitergeleitet, differenzierungsmarker, auch, zellabstammungsmarker, englisch, cell, lineage, markers, oder, differenzierungsmarker, für, einen, zelltyp, charakteristisches, molekül, oberflächenantigen, eine, mrn. Zelltypmarker Sprache Beobachten Bearbeiten Weitergeleitet von Differenzierungsmarker Ein Zelltypmarker auch Zellabstammungsmarker englisch cell lineage markers oder Differenzierungsmarker ist ein fur einen Zelltyp charakteristisches Molekul z B ein Oberflachenantigen 1 eine mRNA 2 oder ein Protein in einer Zelle 1 Inhaltsverzeichnis 1 Eigenschaften 2 Menschliche Zelltypmarker 3 Weblinks 4 EinzelnachweiseEigenschaften BearbeitenZelltypmarker werden in der Biochemie und Zellbiologie als Biomarker zur Bestimmung des Zelltyps und der Zellabstammung verwendet Mit Hilfe von Antikorpern gegen die Oberflachenantigene konnen im Zuge einer Immunfarbung Zellen mit bestimmten Zelltypmarkern nachgewiesen werden z B per Durchflusszytometrie 3 Immunhistochemie oder Immunfluoreszenz Ebenso konnen einzelne Zelltypen mit Antikorpern gegen die Oberflachenantigene angereichert werden z B per FACS oder per MACS Menschliche Zelltypmarker Bearbeiten Hauptartikel Liste der humanen CD Antigene und Liste der Stammzellmarker Zelltypmarker des Menschen auf der Zelloberflache sind z B CD3 auf T Lymphozyten CD14 auf Monozyten CD16 und CD56 auf NK Zellen und Granulozyten CD19 und CD20 auf B Lymphozyten Sie sind teilweise vom jeweiligen Entwicklungsstadium eines Zelltyps abhangig und werden nur in manchen Stadien exprimiert 4 Zelltypmarker fur embryonale Stammzellen sind z B Nanog Oct 4 Sox 2 Rex 1 Dnmt3b Lin 28 Tdgf1 FoxD3 Tert Utf 1 Gal Cx43 Gdf3 Gtcm1 Terf1 Terf2 Lefty A und Lefty B 1 dagegen sind Zelltypmarker fur mesenchymale Stammzellen z B CD13 CD29 CD44 CD49e CD54 CD71 CD73 CD90 CD105 CD106 CD166 und HLA ABC 1 Weblinks BearbeitenMesenchymal Stem Cells and Lineage specific markers Memento vom 6 November 2014 im Internet Archive englisch Einzelnachweise Bearbeiten a b c d R Calloni E A Cordero J A Henriques D Bonatto Reviewing and updating the major molecular markers for stem cells In Stem Cells and Development Band 22 Nummer 9 Mai 2013 S 1455 1476 doi 10 1089 scd 2012 0637 PMID 23336433 PMC 3629778 freier Volltext P Saussoy J L Vaerman V Druez V Deneys N Straetmans G Cornu A Ferrant D Latinne Expression of lineage markers using real time quantitative polymerase chain reaction RT qPCR in normal and in leukemia bone marrow In Clinical Chemistry and Laboratory Medicine Band 47 Nummer 4 2009 ISSN 1434 6621 S 419 426 doi 10 1515 CCLM 2009 093 PMID 19327122 K K Lin M A Goodell Detection of hematopoietic stem cells by flow cytometry In Methods in Cell Biology Band 103 2011 ISSN 0091 679X S 21 30 doi 10 1016 B978 0 12 385493 3 00002 4 PMID 21722798 T Nagasawa Microenvironmental niches in the bone marrow required for B cell development In Nature Reviews Immunology Band 6 Nummer 2 Februar 2006 S 107 116 doi 10 1038 nri1780 PMID 16491135 Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Zelltypmarker amp oldid 182264353, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele