fbpx
Wikipedia

Antonio Eugenio Visconti

Antonio Eugenio Visconti (* 17. Juni 1713 in Mailand; † 4. März 1788 in Rom) war ein Kardinal der Römischen Kirche.

Antonio Eugenio Kardinal Visconti

Im Alter von 20 Jahren begann er in Pavia Rechtswissenschaften zu studieren und wurde 1737 zum Doktor beider Rechte promoviert. Ab 1740 war er an der römischen Kurie tätig. Am 22. Dezember 1759 empfing er durch Papst Clemens XIII. persönlich die Priesterweihe. Am 28. Januar 1760 wurde er zum Titularerzbischof von Ephesus ernannt. die Bischofsweihe spendete ihm am 16. Februar 1760 wiederum Clemens XIII.; Mitkonsekratoren waren Filippo Caucci, Lateinischer Patriarch von Konstantinopel, und Giuseppe Locatelli, Titularerzbischof von Cartagine (Karthago). Als Mitglied der römischen Kurie wurde Visconti am 22. Februar 1760 Nuntius in Polen. In dieser Funktion hielt er am 3. September 1764 und am 12. November 1766 Reden vor dem Reichstag in Warschau, mit denen er in die Geschichte Polens einging. Am 22. November 1766 wurde er Nuntius in Österreich.

Er wurde von Papst Clemens XIV. am 17. Juni 1771 in pectore zum Kardinal bestimmt, wobei die Ernennung nach seiner Resignation als Nuntius am 14. April 1773 publiziert wurde. Er bekam die Titelkirche Santa Croce in Gerusalemme zugewiesen. Im Mai 1774 wurde er Kommendatarabt von San Giovanni in Vertemate in Como. Visconti nahm am Konklave von 1774/1775 teil, das Papst Pius VI. wählte. Von 1780 bis 1781 war er Kämmerer des Heiligen Kardinalskollegiums. 1782 ernannte ihn Pius VI. zum Präfekten der Kongregation für Ablässe und Reliquien.

Normdaten (Person): GND:(, ) | VIAF: |Wikipedia-Personensuche
Personendaten
NAME Visconti, Antonio Eugenio
KURZBESCHREIBUNG Kardinal der Römischen Kirche
GEBURTSDATUM 17. Juni 1713
GEBURTSORT Mailand
STERBEDATUM 4. März 1788
STERBEORT Rom

Antonio Eugenio Visconti
antonio, eugenio, visconti, kardinal, katholischen, kirche, sprache, beobachten, bearbeiten, juni, 1713, mailand, märz, 1788, kardinal, römischen, kirche, antonio, eugenio, kardinal, viscontileben, bearbeitenim, alter, jahren, begann, pavia, rechtswissenschaft. Antonio Eugenio Visconti Kardinal der katholischen Kirche Sprache Beobachten Bearbeiten Antonio Eugenio Visconti 17 Juni 1713 in Mailand 4 Marz 1788 in Rom war ein Kardinal der Romischen Kirche Antonio Eugenio Kardinal ViscontiLeben BearbeitenIm Alter von 20 Jahren begann er in Pavia Rechtswissenschaften zu studieren und wurde 1737 zum Doktor beider Rechte promoviert Ab 1740 war er an der romischen Kurie tatig Am 22 Dezember 1759 empfing er durch Papst Clemens XIII personlich die Priesterweihe Am 28 Januar 1760 wurde er zum Titularerzbischof von Ephesus ernannt die Bischofsweihe spendete ihm am 16 Februar 1760 wiederum Clemens XIII Mitkonsekratoren waren Filippo Caucci Lateinischer Patriarch von Konstantinopel und Giuseppe Locatelli Titularerzbischof von Cartagine Karthago Als Mitglied der romischen Kurie wurde Visconti am 22 Februar 1760 Nuntius in Polen In dieser Funktion hielt er am 3 September 1764 und am 12 November 1766 Reden vor dem Reichstag in Warschau mit denen er in die Geschichte Polens einging Am 22 November 1766 wurde er Nuntius in Osterreich Er wurde von Papst Clemens XIV am 17 Juni 1771 in pectore zum Kardinal bestimmt wobei die Ernennung nach seiner Resignation als Nuntius am 14 April 1773 publiziert wurde Er bekam die Titelkirche Santa Croce in Gerusalemme zugewiesen Im Mai 1774 wurde er Kommendatarabt von San Giovanni in Vertemate in Como Visconti nahm am Konklave von 1774 1775 teil das Papst Pius VI wahlte Von 1780 bis 1781 war er Kammerer des Heiligen Kardinalskollegiums 1782 ernannte ihn Pius VI zum Prafekten der Kongregation fur Ablasse und Reliquien Weblinks BearbeitenVisconti Antonio Eugenio In Salvador Miranda The Cardinals of the Holy Roman Church Website der Florida International University englisch abgerufen am 1 November 2016 Eintrag zu Antonio Eugenio Visconti auf catholic hierarchy org abgerufen am 1 November 2016 Normdaten Person GND 118768689 OGND AKS VIAF 47557845 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Visconti Antonio EugenioKURZBESCHREIBUNG Kardinal der Romischen KircheGEBURTSDATUM 17 Juni 1713GEBURTSORT MailandSTERBEDATUM 4 Marz 1788STERBEORT RomAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Antonio Eugenio Visconti amp oldid 203907171, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele