fbpx
Wikipedia

Ștefan Stoica (Fußballspieler)

Ștefan Stoica (* 23. Juni 1967 in Negoiești, Kreis Dolj) ist ein ehemaliger rumänischer Fußballspieler und derzeitiger -trainer.

Ștefan Stoica
Personalia
Geburtstag 23. Juni 1967
Geburtsort Negoiești, Rumänien
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1986–1991 FC Universitatea Craiova 87 (10)
1991–1996 AE Larisa 140 (30)
1994 FC Universitatea Craiova (Leihe) 70(0)
1996–1999 Veria FC 82 (10)
1999 Steaua Bukarest 30(0)
2000 FC Extensiv Craiova 70(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
0 Rumänien U-21 10(0)
1990 Rumänien 20(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2006–2007 FC Universitatea Craiova
2007–2008 Gloria Buzău
2008–2009 Internațional Curtea de Argeș
2009–2010 Farul Constanța
2010–2011 FC Milsami
2012 Gloria Buzău
2012–2013 FC Milsami
2013 Veria FC
2015 Zimbru Chișinău
2015 Republik Moldau
2017– Zimbru Chișinău
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

Am 12. April 1987 debütierte Stoica in der rumänischen Divizia A beim Spiel von FC Universitatea Craiova gegen Oțelul Galați. Mit diesem Verein konnte er bereits in jungen Jahren erste nationale Erfolge feiern. Insbesondere in der Saison 1990/91, als der Verein das Double mit nationalem Pokal und der Meisterschaft holte. Danach wechselte er nach Griechenland zu AE Larisa. 1994 wurde er nochmals kurzzeitig an seinen Ex-Verein ausgeliehen, kehrte aber wieder zu Larisa zurück. Von 1996 bis 1999 spielte Stoica beim Veria FC. Am Ende seiner Karriere gastierte der Rumäne noch kurz bei einem der größten Vereine seines Heimatlandes, Steaua Bukarest, und danach bis zum Saisonende beim damaligen Ligakonkurrenten FC Extensiv Craiova.

Für die Rumänische Fußballnationalmannschaft bestritt Stoica während des Jahres 1990 zwei Spiele. Am 4. Februar 1990 bestritt er sein erstes Länderspiel beim 0:0-Unentschieden gegen Algerien. Sein zweites Spiel machte er gegen die Schweiz.

Im Oktober 2006 übernahm der Rumäne das Traineramt bei seinem ehemaligen Verein FC Universitatea Craiova. Am 15. August 2007 wurde Stoica als Nachfolger von Ilie Stan Trainer des rumänischen Erstligisten Gloria Buzău. Am Ende der Saison 2007/08 erreichte er mit seinem Verein den 14. Tabellenplatz und damit den knappen Klassenerhalt. Zu Beginn der Saison 2008/09 verlor die Mannschaft die ersten drei Meisterschaftsspiele. Stoica wurde am 11. August 2008 entlassen und durch den ehemaligen portugiesischen Nationalspieler Álvaro Magalhães ersetzt. Im September 2008 übernahm er von Liviu Ciobotariu das Traineramt bei Internațional Curtea de Argeș in der Liga II. Am Saisonende schaffte der Klub den 2. Tabellenplatz und stieg somit in die erste rumänische Liga auf. Kurz vor Weihnachten 2009 wurde Stoica entlassen. Noch vor dem Jahreswechsel unterschrieb er einen Vertrag bei dem Zweitligisten Farul Constanța, wurde aber bereits am 3. April 2010 wieder entlassen.

Ab September 2010 trainierte Stoica den moldauischen Erstligisten FC Milsami, mit dem ihm als Dritter der Divizia Națională 2010/11 die Qualifikation für die UEFA Europa League 2011/12 gelang. Dort schied der Verein bereits in der ersten Qualifikationsrunde gegen Dinamo Tiflis aus und nach der 1:2-Auswärtsniederlage gegen FC Nistru Otaci am zweiten Spieltag der Saison 2011/12 wurde Stoica von Ilan Șor, dem Mäzen des Vereins, am 31. Juli 2011 entlassen. Nachdem er am 6. Juli 2012 noch erneut als Trainer von Gloria Buzău vorgestellt wurde, löste er nur wenige Monate später am 23. Oktober 2012 den deutschen Rainer Zobel bei seiner vorherigen Station in Milsami wieder ab.

Zu Beginn der Saison 2015/16 wurde Stoica Cheftrainer des moldauischen Erstligisten Zimbru Chișinău. Im September 2015 wurde er auch moldauischer Nationaltrainer. Er betreute die Auswahl im Oktober 2015 in zwei EM-Qualifikationsspielen gegen Russland und Schweden. Beide Spiele gingen verloren. Ende 2015 gab er beide Posten auf. Anfang 2017 übernahm er Zimbru erneut.

Spieler

Trainer

  1. , abgerufen am 28. Februar 2011 (rumänisch)
  2. , abgerufen am 13. August 2011 (rumänisch)
  3. , abgerufen am 28. Juli 2011 (rumänisch)
  4. , abgerufen am 13. August 2011 (rumänisch)
  5. , abgerufen am 13. August 2011 (rumänisch)
Personendaten
NAME Stoica, Ștefan
KURZBESCHREIBUNG rumänischer Fußballspieler und -trainer
GEBURTSDATUM 23. Juni 1967
GEBURTSORT Negoiești, Kreis Dolj

Ștefan Stoica (Fußballspieler)
Ștefan, stoica, fußballspieler, rumänischer, fußballspieler, trainer, sprache, beobachten, bearbeiten, Ștefan, stoica, juni, 1967, negoiești, kreis, dolj, ehemaliger, rumänischer, fußballspieler, derzeitiger, trainer, Ștefan, stoicapersonaliageburtstag, juni, . Ștefan Stoica Fussballspieler rumanischer Fussballspieler und trainer Sprache Beobachten Bearbeiten Ștefan Stoica 23 Juni 1967 in Negoiești Kreis Dolj ist ein ehemaliger rumanischer Fussballspieler und derzeitiger trainer Ștefan StoicaPersonaliaGeburtstag 23 Juni 1967Geburtsort Negoiești RumanienPosition SturmerHerrenJahre Station Spiele Tore 11986 1991 FC Universitatea Craiova 87 10 1991 1996 AE Larisa 140 30 1994 FC Universitatea Craiova Leihe 7 0 0 1996 1999 Veria FC 82 10 1999 Steaua Bukarest 3 0 0 2000 FC Extensiv Craiova 7 0 0 NationalmannschaftJahre Auswahl Spiele Tore 0 Rumanien U 21 1 0 0 1990 Rumanien 2 0 0 Stationen als TrainerJahre Station2006 2007 FC Universitatea Craiova2007 2008 Gloria Buzău2008 2009 Internațional Curtea de Argeș2009 2010 Farul Constanța2010 2011 FC Milsami2012 Gloria Buzău2012 2013 FC Milsami2013 Veria FC2015 Zimbru Chișinău2015 Republik Moldau2017 Zimbru Chișinău1 Angegeben sind nur Ligaspiele Inhaltsverzeichnis 1 Spielerkarriere 2 Nationalmannschaft 3 Trainerkarriere 4 Erfolge 4 1 Spieler 4 2 Trainer 5 Einzelnachweise 6 WeblinksSpielerkarriere BearbeitenAm 12 April 1987 debutierte Stoica in der rumanischen Divizia A beim Spiel von FC Universitatea Craiova gegen Oțelul Galați Mit diesem Verein konnte er bereits in jungen Jahren erste nationale Erfolge feiern Insbesondere in der Saison 1990 91 als der Verein das Double mit nationalem Pokal und der Meisterschaft holte Danach wechselte er nach Griechenland zu AE Larisa 1994 wurde er nochmals kurzzeitig an seinen Ex Verein ausgeliehen kehrte aber wieder zu Larisa zuruck Von 1996 bis 1999 spielte Stoica beim Veria FC Am Ende seiner Karriere gastierte der Rumane noch kurz bei einem der grossten Vereine seines Heimatlandes Steaua Bukarest und danach bis zum Saisonende beim damaligen Ligakonkurrenten FC Extensiv Craiova Nationalmannschaft BearbeitenFur die Rumanische Fussballnationalmannschaft bestritt Stoica wahrend des Jahres 1990 zwei Spiele Am 4 Februar 1990 bestritt er sein erstes Landerspiel beim 0 0 Unentschieden gegen Algerien Sein zweites Spiel machte er gegen die Schweiz Trainerkarriere BearbeitenIm Oktober 2006 ubernahm der Rumane das Traineramt bei seinem ehemaligen Verein FC Universitatea Craiova Am 15 August 2007 wurde Stoica als Nachfolger von Ilie Stan Trainer des rumanischen Erstligisten Gloria Buzău Am Ende der Saison 2007 08 erreichte er mit seinem Verein den 14 Tabellenplatz und damit den knappen Klassenerhalt Zu Beginn der Saison 2008 09 verlor die Mannschaft die ersten drei Meisterschaftsspiele Stoica wurde am 11 August 2008 entlassen 1 und durch den ehemaligen portugiesischen Nationalspieler Alvaro Magalhaes ersetzt Im September 2008 ubernahm er von Liviu Ciobotariu das Traineramt bei Internațional Curtea de Argeș in der Liga II Am Saisonende schaffte der Klub den 2 Tabellenplatz und stieg somit in die erste rumanische Liga auf Kurz vor Weihnachten 2009 wurde Stoica entlassen Noch vor dem Jahreswechsel unterschrieb er einen Vertrag bei dem Zweitligisten Farul Constanța 2 wurde aber bereits am 3 April 2010 wieder entlassen 3 Ab September 2010 trainierte Stoica den moldauischen Erstligisten FC Milsami 4 mit dem ihm als Dritter der Divizia Națională 2010 11 die Qualifikation fur die UEFA Europa League 2011 12 gelang Dort schied der Verein bereits in der ersten Qualifikationsrunde gegen Dinamo Tiflis aus und nach der 1 2 Auswartsniederlage gegen FC Nistru Otaci am zweiten Spieltag der Saison 2011 12 wurde Stoica von Ilan Șor dem Mazen des Vereins am 31 Juli 2011 entlassen 5 Nachdem er am 6 Juli 2012 noch erneut als Trainer von Gloria Buzău vorgestellt wurde loste er nur wenige Monate spater am 23 Oktober 2012 den deutschen Rainer Zobel bei seiner vorherigen Station in Milsami wieder ab Zu Beginn der Saison 2015 16 wurde Stoica Cheftrainer des moldauischen Erstligisten Zimbru Chișinău Im September 2015 wurde er auch moldauischer Nationaltrainer Er betreute die Auswahl im Oktober 2015 in zwei EM Qualifikationsspielen gegen Russland und Schweden Beide Spiele gingen verloren Ende 2015 gab er beide Posten auf Anfang 2017 ubernahm er Zimbru erneut Erfolge BearbeitenSpieler Bearbeiten Rumanischer Meister 1991 Rumanischer Pokalsieger 1991Trainer Bearbeiten Aufstieg in die Liga 1 2009 Moldauischer Pokalsieger 2012Einzelnachweise Bearbeiten Gazeta Sporturilor vom 11 August 2008 abgerufen am 28 Februar 2011 rumanisch ProSport vom 29 Dezember 2009 abgerufen am 13 August 2011 rumanisch Gazeta Sporturilor vom 3 April 2010 abgerufen am 28 Juli 2011 rumanisch ProSport vom 23 September 2010 abgerufen am 13 August 2011 rumanisch Milsami Ursidos a intrerupt colaborarea cu Ștefan Stoica abgerufen am 13 August 2011 rumanisch Weblinks BearbeitenȘtefan Stoica in der Datenbank von weltfussball de Ștefan Stoica in der Datenbank von transfermarkt de Ștefan Stoica Memento vom 4 Februar 2014 im Webarchiv archive today auf Playerhistory Ștefan Stoica auf romaniansoccer ro englisch Ștefan Stoica auf labtof ro rumanisch PersonendatenNAME Stoica ȘtefanKURZBESCHREIBUNG rumanischer Fussballspieler und trainerGEBURTSDATUM 23 Juni 1967GEBURTSORT Negoiești Kreis DoljAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Ștefan Stoica Fussballspieler amp oldid 193555808, wikipedia, wiki, deutsches

deutschland

buch, bücher, bibliothek

artikel

lesen, herunterladen

kostenlos

kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele